goto content

Häufigste Suchanfragen


Immaterielles Kulturerbe
print


Taekkyeon, eine traditionelle Kampfkunst (2011)

(Fotoquelle: Cultural Heritage Administration)

Taekkyeon ist eine traditionell koreanische Kampfsportart, die es schon vor der Zeit der Drei Königreiche gab. Die kurvenartigen Bewegungen gleichen einem Tanz und sind dennoch voller Techniken zu kräftigen Angriffen und verschiedenen Verteidigungen. Es wird gelehrt, für andere anstatt sich selbst und für das Kollektiv anstatt für das Individuum zu sorgen. Taekkyeon ist nicht nur als Kampfsport wertvoll, sondern auch gesellschaftlich und kulturell, denn es erhöht nicht nur die Solidarität unter den Mitgliedern der Gemeinschaft, sondern hilft auch dabei, einen Gemeinschaftssinn zu entwickeln.


Stand: 15.09.2021


Service

Zum Seitenanfang