goto content

imagine your korea


Immaterielles Kulturerbe


Tanz Ganggangsullae (2009)

(Fotoquelle: Cultural Heritage Administration)

Ganggangsullae ist ein Tanz, bei dem Frauen sich an den Händen fassen und zusammen im Kreis tanzen. Traditionell wird er zu Seollal (Neujahrstag nach dem Mondkalender), Daeboreum (15.01. nach dem Mondkalender), Dano (05.05. nach dem Mondkalender), Chuseok (koreanisches Erntedankfest) und anderen repräsentativen Feiertagen Koreas getanzt. Am größten wird der Tanz an Chuseok veranstaltet. Auf dem Land war Ganggangsullae in der Kultur des Reisbaus ein wichtiger alter Brauch. Heute ist es eine Volkskunst, die leicht zu erlernen ist, und bei der Gemeinschaft, Gleichheit und Freundschaft wichtig sind.

Stand: 15.09.2021


Service

Zum Seitenanfang