goto content

Häufigste Suchanfragen


Aktuelles
print

Share |

[Korea] Geldstrafe für Nichttragen von Gesichtsmasken

Foto) Geldstrafe für Nichttragen von Gesischtsmasken

Um die Verbreitung von COVID-19 einzuschränken, fällt seit dem 13. November eine Geldstrafe an, wenn man keine Gesichtsmaske trägt. Personen ohne Gesichtsmaske müssen bis zu 100.000 Won zahlen, Betreiber der Einrichtung bis zu 3 Millionen Won.

Orte, an denen diese Regelung durchgesetzt wird, sind öffentliche Verkehrsmittel, Versammlungen und Demonstrationen, medizinische Einrichtungen und Apotheken, Betreuungseinrichtungen, religiöse Einrichtungen, Sporthallen, gefährdete Einrichtungen sowie Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern. Auch Einrichtungen wie Clubs, Internet-Cafés und mehr sind betroffen.

Ausnahmen für die Tragepflicht gelten nur beim Essen und Trinken, in Situationen zur Identitätsprüfung, im Wasser und in medizinischen Situationen.

Nur KF94- und KF80-Masken, Einwegmasken und Stoffmasken, die Mund und Nase bedecken, sind erlaubt. Beim Tragen der Gesichtsmasken müssen Mund und Nase unbedingt abgedeckt sein. Ist dies nicht der Fall, muss mit einer Geldstrafe gerechnet werden.

Weitere Informationen

☞ Zeitraum: seit 13. November 2020
☞ Betroffene Orte: öffentliche Verkehrsmittel, Versammlungen und Demonstrationen, medizinische Einrichtungen und Apotheken, Betreuungseinrichtungen, religiöse Einrichtungen, Sporthallen, gefährdete Einrichtungen sowie Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern
☞ Geldstrafe: Personen ohne Gesichtsmaske bis zu 100.000 Won, Betreiber der Einrichtung bis zu 3 Millioen Won
* 1. Verstoß 1,5 Millionen Won Bußgeld, ab 2. Verstoß 3 Millionen Won Bußgeld
☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

Quelle: Korea Disease Control and Prevention Agency (KDCA)

Datum
19.11.2020
  • list
  • next
  • prev

Service

Zum Seitenanfang