goto content

Häufigste Suchanfragen


Aktuelles
print

Share |

[Korea] Wanderweg Pyeonghae-gil eröffnet

Foto) Konfuzianische Schule Jipyeonghyanggyo

Der Wanderweg Pyeonghae-gil, der von Guri nach Yangpyeong führt, wurde am 29. Dezember 2020 eröffnet. Er gehört zum Gyeonggi Yet-gil, mit dem man regionale Kulturstätten zu Fuß erkunden kann.

Pyeonghae-gil ist auch als Gwandong-daero bekannt und verband in der Joseon-Zeit die Gegend Gwangdong (größtenteils das heutige Gangwon-do) mit Hanyang (heutiges Seoul). Bei einer Wanderung auf diesem Weg kann man die wunderschöne Landschaft mit Blick auf den Fluss Hangang sowie die umliegenden Berge und Felder genießen.

Der Wanderweg besteht aus insgesamt 10 Bereichen (1 Bereich in Guri, 2 Bereiche in Namyangju, 7 Bereiche in Yangpyeong) und hat eine Gesamtlänge von 125 km. Er führt an Kulturstätten wie der Grabstätte Mangu, dem Grab von Cho Mal-saeng, der historischen Stätte Jeong Yakyong und der konfuzianischen Schule Jipyeonghyanggyo vorbei.

Entlang des Weges sind Schilder mit einer Übersicht aller Wanderwege sowie Schilder zu den einzelnen Routen angebracht. Wanderer können mit Abschluss einer Route Stempel erhalten.

Weitere Informationen

☞ Zeitraum: seit 29. Dezember 2020
☞ Kulturstätten: Grabstätte Mangu, Grab von Cho Mal-saeng, historische Stätte Jeong Yakyong, konfuzianische Schule Jipyeonghyanggyo etc.
☞ Homepage: ggcr.kr (Kor)
☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

Quelle: Gyeonggi Province

Datum
13.01.2021
  • list
  • next
  • prev

Service

Zum Seitenanfang