goto content


Shopping-Tipps
print


Bekleidungsgroßmärkte
Wer Kleidung in Korea kaufen will, sollte die Bekleidungsmärkte rund um das alte Stadttor Dongdaemun besuchen. Hier ist eines der größten Einkaufszentren Koreas mit Tausenden von kleinen Geschäften in modernen Gebäuden, die bis in die frühen Morgenstunden geöffnet sind und auch in der Nacht viele modebewusste Kunden anziehen. Wer in Dongdaemun einkauft, sollte Folgendes Beachten:

Erstens
  Sorgen Sie für bequemes Schuhwerk! Um auf dem Marsch durch die vielen tausend Geschäfte durchzuhalten, müssen die Füße geschont werden. Hochhackige und unbequeme Schuhe können den Einkaufsbummel zu einer Qual machen.
Zweitens
  Wenn Ihnen die Waren in einem Geschäft gefallen, notieren Sie sich die Registriernummer, die an jedem Laden angebracht ist.
Den Laden später in dem Labyrinth der Gebäude wieder zu finden, kann sich sonst als äußerst schwierig erweisen.
Drittens
  Das Feilschen um den Preis hatte eine lange Tradition in Dongdaemun, die in letzter Zeit allerdings fast ausgestorben ist, weil die Preise von vorne herein in angemessener Höhe angegeben werden. Die Händler lassen sich heute bestenfalls um ca. 5% herunterhandeln, das gilt für Ausländer und Inländer gleichermaßen.
Traditionelle Märkte
Auf den traditionellen Märkten können Sie die alte koreanische Handelskultur kennen lernen. Auf diesen Märkten finden Sie nur einstöckige Gebäude und viele Handkarren mit interessanten Waren. Für einen Gang über den Markt sollte man sich Zeit nehmen, hier und da ein Häppchen essen und die Leute beim Einkaufen beobachten. Die Händler auf dem Markt nehmen keine ausländische Währung, also sollte man vorher ausreichend Geld umtauschen.
Die bekanntesten Märkte in Seoul sind Gyeongdong- Markt, Gwangjang-Markt und Namdaemun-Markt
Kaufhäuser
Koreanische Kaufhäuser haben gewöhnlich zu allen vier Jahreszeiten einen Ausverkauf (“Sale”). Jedes Kaufhaus hat eine zweiwöchige Ausverkaufszeit im Januar, April, Juli und Oktober. Ein Blick ins Internet für Werbeanzeigen dazu lohnt sich immer. Sie können sich auch an die KNTO (“Koreanisches Reisetelefon”: +82-2-1330) wenden, um die Ausverkaufszeiten zu erfahren. Sie sollten sich jedoch immer auf eine wahre Einkaufsschlacht einstellen!
Große Discount-Märkte
Diese riesigen Märkte bieten eine ähnliche Auswahl wie die Kaufhäuser in Korea, aber zu reduzierten Preisen. Ein Unterschied ist, dass diese Märkte normalerweise keine Kleidung luxuriöser Marken verkaufen. Einige der berühmtesten Discount Märkte in Korea heißen E-mart, Carrefour, Lotte Mart und Kim's Club.
Die meisten Märkte haben Schließfächer am Eingang, wo man seine persönlichen Sachen (wie z.B. große Taschen) verstauen kann bevor man einkaufen geht. Einkaufswagen und Tragekörbe sind ebenfalls am Eingang erhältlich. In vielen Märkten muss man jeweils ein 100 Won Stück eingeben für das Schließfach und den Einkaufswagen,
die man aber bei Rückgabe zurückbekommt. Die Märkte werden normalerweise sehr voll zwischen 17 und 21 Uhr an den Wochentagen, sowie auch am Wochenende. Man sollte es also besser vermeiden um diese Zeiten in den Discountmärkten einkaufen zu gehen.
Bezahlung
Viele bekannte Kreditkarten (wie z.B. VISA, MASTER, etc.) werden in Kaufhäusern, Discount-Märkten, größeren Buchhandlungen, Restaurants und anderen größeren Einrichtungen angenommen. Kleinere Etablissements und lokale Supermärkte akzeptieren meist nur Bargeld oder lokale Kreditkarten.
Sprache
In vielen kleineren lokalen Geschäften und Restaurants wird kein Englisch gesprochen. Aber an berühmten Touristenorten, wie z.B. dem Namdaemun-Markt, wird üblicherweise etwas Englisch und Japanisch gesprochen. Um einige gebräuchliche koreanische Sätze zu lernen, die man beim Einkaufen verwenden kann, KLICKEN SIE HIER!
Rückerstattung
Rückerstattungen und Umtausch ist normalerweise in Kaufhäusern und größeren Märkten möglich. Es versteht sich von selbst, dass die gekaufte Ware sich in ihrem Originalzustand befinden sollte und der Kassenbon präsentiert werden muss, wenn man eine Rückerstattung oder einen Umtausch wünscht. Umtausch ist meist auch in kleineren Geschäften möglich, Rückerstattungen jedoch nur selten.

Service

Zum Seitenanfang