goto content

Häufigste Suchanfragen


Tourism Commercials

print

Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관)
Nationalmuseum Daegu...
Nationalmuseum Daegu...
 
Nationalmuseum Daegu... Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관) Nationalmuseum Daegu (국립대구박물관)
Adresse
321, Cheongho-ro, Suseong-gu, Daegu-si (Hwanggeum-dong)
대구광역시 수성구 청호로 321 (황금동)
Anfragen
• Touristentelefon:
+82-(0)53-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-(0)53-768-6051 [Planungsbüro]
+82-(0)53-768-6052, 6054 [Forschungsstelle]
Homepage
daegu.museum.go.kr
geschlossen
Montags und an Neujahr
※ An Montagen, die auf die Seollal- oder Chuseok-Feiertage fallen, geöffnet
Dauer der Tour
Etwa 1 Std.
Einleitung

Das Nationalmuseum Daegu wurde 1994 eröffnet, um die Kulturgüter aus Daegu und der umliegenden Region Gyeongsangbuk-do und Gyeongsangnam-do zu bewahren und auszustellen. Das Backsteingebäude beherbergt drei Ausstellungshallen, einen zusätzlichen Raum für Sonderausstellungen, einen Seminarraum, ein multimediales Studio und eine Bibliothek. In der archäologischen Abteilung sind Relikte aus der Frühsteinzeit bis hin zur Zeit der drei Reiche in chronologischer Reihenfolge ausgestellt. Die kunsthistorische Abteilung beschäftigt sich mit der buddhistischen Kultur der Provinz Gyeongsangbuk-do. Neben Skulpturen und anderen buddhistischen Kunstschätzen befinden sich hier auch die grünlichen Seladon-Keramiken aus der Goryeo-Zeit und die helleren Buncheong-Waren aus der Joseon-Zeit. In der letzten Halle kann man mehr über die Kultur der Gelehrten Seonbi und den Glauben und die Rituale der Region Yeongnam (so lautet der alte Name der heutigen Gyeongsang-Provinzen) erfahren. Außerdem wird das Leben in traditionellen Häusern gezeigt. Das Museum bietet seinen Besuchern verschiedene Aktivitäten zum Mitmachen an. So kann man traditionelle Färbetechniken ausprobieren oder die Welt der koreanischen Kräutermedizin und Agrarkultur erkunden. Der Außenbereich des Museums hat eine fünfstöckige Stein-Pagode zu bieten und lädt mit Wildblumen und verschiedenen Pflanzen zu einer erholenden Pause in der Natur ein. 

Einrichtungs-Management
Nationalmuseum Daegu
Gründer
Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus
Betreiber
Nationalmuseum Daegu
Größe
Grundstück 101.904 ㎡
Gebäudefläche 15.027,64 ㎡
Maximale Kapazität
1.000 Personen, Veranstaltungshalle 360 Sitzplätze, Multimedia-Raum 98 Sitzplätze
Sammlungsbestand

Etwa 1.700 Stücke ausgestellt
Bronzestatue eines stehenden Avalokitesvara (Nationalschatz Nr. 184), Reliquiengefäße aus Bronze (Schatz Nr. 35), Drachenköpfe aus Bronze, fünfstöckige Steinpagode usw.

Altersgrenze
Ab 6 Jahren
Eintrittspreis
Kostenlos (Sie müssen sich im ersten Stock / EG lediglich eine Eintrittskarte holen.)
※ Ausgenommen sind Sonderausstellungen
Kinderwagen-Verleih
Kostenloser Verleih
Parkplätze
Vorhanden
Parkplatzgebühr
Gebührenfrei während der Besuchszeit
Dolmetscher-Service
Eng, Jap
Führungen in Englisch - Di, Mi, jeden 2. Sonntag im Monat
Führungen in Japanisch - Mi Vormittag, Do, jeden 2. und 4. Samstag, jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 11:00, 13:00 und 14:00 Uhr
Reservierungen
Bei Gruppenbesichtigungen ab 20 Personen wird um vorherige Reservierung gebeten.
Örtliche Öffentliche Verkehrsmittel
* U-Bahn
Linie 2, U-Bhf. Manchok, Ausgang 3 >> Nehmen Sie den Stadtbus zum Museum.

* Bus
Sunhwan 3, Sunhwan 3-1, 349, 414, 414-1, 427, 449, Suseong 1, Suseong 1-1, 100
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang