goto content


Tourism Commercials

print

Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산])
Gwanbuk-ri Relikte u...
Gwanbuk-ri Relikte u...
 
Gwanbuk-ri Relikte u... Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산]) Gwanbuk-ri Relikte und Festung Busosanseong in Buyeo [UNESCO Welterbe] (관북리유적과 부소산성 [유네스코 세계문화유산])
Adresse
Ssangbuk-ri, Gwanbuk-ri, & Gugyo-ri
areas, Buyeo-eup, Buyeo-gun, Chungcheongnam-do
충청남도 부여군 부여읍 부소로 15
Typ
Paläste/Festungen/Tore
Anfragen
• Touristentelefon: +82-2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-41-830-2880
Homepage
www.buyeotour.net
(Korean only)
jikimi.cha.go.kr
(Korean, English, Chinese, Japanese)
Einleitung
Die Festung Busosanseong (Historische Stätte Nr. 5) ist eine Lehmfestung, die auf dem Berg Busosan (Höhe 106 m) im nördlichen Teil Buyeos gelegen ist. Die Festung soll nach Vermutung einiger im Jahr 538 (16. Regierungsjahr des Königs Seongwang) gebaut worden sein, um Sabi (das heutige Buyeo) zu beschützen, da es die Hauptstadt des Baekje Königreiches war. Andere Historiker glauben jedoch, dass die Festung bereits im Jahr 500 (22. Regierungsjahr des Königs Dongseongwang) stand und 605 (6. Regierungsjahr des Königs Muwang) in seiner heutigen Form entstand. Auf jeden Fall wurden Teile der Festung während der Zeit des vereinten Sillas (676-935) wieder aufgebaut und in der Goryeo- (918-1392) sowie der Joseon-Dynastie (1392-1910) modifiziert.

Der Berg Busosan wurde einst als der Beschützerberg Buyeos angesehen und ist Heimat für historische Markenzeichen des Baekje-Königreiches (18 v.Chr. - 660 n.Chr.). Neben der Festung Busosanseong gehören der Pavillon Baekhwajeong, der Pavillon Sajaru, der Pavillon Banwollu, der Pavillon Yeongillu, der Tempel Samchungsa (den drei loyalsten Bürgern des Baekje Königreiches gewidmet), der Tempel Gungnyeosa, der Tempel Goransa, Gunchangji (Militär-Warenhaus) und Suhyeoljugeoji (Grubenhäuser für Soldaten) zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Berges. Der Felsen Nakhwaam, von dem aus sich der Legende nach 3.000 Frauen des Baekje Königreiches in den Fluss stürzten, nachdem das Reich zusammenbrach, liegt auch im Berg Busosan.

Historische Stätten des Berges Busosan

■ Tempel Samchungsa
Der Tempel Samchungsa ist nur einen kurzen Spaziergang von Sabimun, dem Eingangstor der Festung Busosanseong, entfernt. Er bewahrt Portraits und Erinnerungstafeln von Seongchung, Heungsu und Gyebaek, den drei loyalsten Bürger des Baekje Königreiches, auf. Gedenkfeiern für diese großen Patrioten werden bei dem alljährlichen Baekje Kulturfestival im Oktober veranstaltet.

■ Pavillon Yeongillu
Der Pavillon Yeongillu wurde an der Seite von Yeongildae gebaut, einer Aussichtsplattform, die am östlichsten Gipfel des Berges Busosan gelegen ist. Könige und die königliche Familie des Baekje Königreiches nutzten einst diesen Platz als einen Ort, um den Sonnenaufgang über dem Gipfel Yeoncheonbong des Berges Gyeryongsan zu sehen, Staatsangelegenheiten zu planen und um für Frieden im Königreich und unter ihren Untertanen zu beten.

■ Gunchangji
Auch bekannt unter dem Namen Mallichang ist Gunchangji ein Warenhaus, das genutzt wurde, um Reis für das Militär aufzubewahren. Reste von verbranntem Reis wurden 1915 dort gefunden.

■ Suhyeoljugeoji
Suhyeoljugeoji, das nur eine Stunde von Gunchangji entfernt liegt, war einst der Ort, wo die Grubenhäuser der Soldaten der Baekje-Dynastie lagen. Die Häuser mit Strohdächern, die heute dort stehen, wurden nach historischen Belegen, die während Ausgrabungen gefunden wurden, nachgebaut. Die Häuser mit einer Tiefe von 1 m und Wänden aus Holz und Stroh stehen neben einer Ausstellunghalle, die dort steht, wo die eigentlichen Ausgrabungen gemacht wurden.

■ Pavillon Sajaru
Der Pavillon Sajaru liegt auf dem höchsten Gipfel des Berges Busosan (Höhe 106 m) und soll zusammen mit dem Pavillon Yeongillu im Osten die kosmischen Kräfte von Yin und Yang repräsentieren. Verziert mit einem Namensschild, das von dem König Uichinwang Yi Gang (1877-1955) geschrieben wurde, verfügt Sajaru über den himmlischen Blick auf den Mond und ist schon seit langem die Quelle für poetische Inspiration. Der Pavillion war außerdem die Stätte, wo der berühmte Geumdong-seokga-yeorae-ipsang (gold-bronzerner, stehender Buddha, Nationalschatz Nr. 196) gefunden wurde.

■ Pavillon Baekhwajeong
Der Pavillon Baekhwajeong, zwischen den Klippen des Felsens Nakhwaam gesetzt, wurde 1929 von einem Dichter-Klub, der sich Bupungsisa nannte, gebaut, um der Geschichte des berühmten Felsens zu gedenken. Historischen Legenden nach stürzten sich die Frauen Baekjes den Felsen herunter, als das Königreich Baekje unterging, damit sie nicht von Männern der aufständischen Königreiche entehrt würden.

■ Tempel Gungnyeosa
Der Tempel Gungnyeosa liegt ein kurze Entfernung von dem Taejagol (Tal des Kronprinzen) nordöstlich des Banwollu Platzes. Gegründet im Jahr 1965 ehrt der Tempel die Frauen Baekjes, die sich von den Klippen des Felsens Nakhwaam in den Tod stürzten, als 660 das Reich von vereinten Kräften des Silla Königreiches und der chinesischen Tang-Dynastie eingenommen wurde. Rituale zum Gedenken werden jeden Oktober beim Baekje Kultur-Festival in dem Tempel abgehalten.
Telefon
+82-41-830-2880
Besonderheit
Historische Stätte Nr. 5 (ernannt am 21. Januar 1963)
Informationen zum Ablauf der Tour
Busosan Tapsa Straße(Dauer: ca. 2 Stunden)
▲ Tor Sabimun (Ticketschalter) → Tempel Samchungsa → Pavillon Yeongillu → Gunchangji (Militär-Warenhaus) → Pavillon Banwollu → Tempel Gungnyeosa → Pavillon Sajaru → Felsen Nakhwaam → Tempel Goransa → Skulpturenpark Gudeurae

▲ Skulpturenpark Gudeurae → Tempel Goransa → Felsen Nakhwaam → Pavillon Sajaru → Pavillon Banwollu → Gunchangji (Militär-Warenhaus) → Pavillon Yeongillu → Tempel Samchungsa → Tor Sabimun
Öffnungszeiten
März-Oktober: 09:00-18:00 Uhr
November-Februar: 09:00-17:00 Uhr
Parkplätze
Vorhanden
Preise
Erwachsene: 2.000 Won / Gruppe: 1.800 Won
Jugendliche: 1.100 Won / Gruppe: 1.000 Won
Kinder: 1.000 Won / Gruppe: 900 Won

* Gruppen: 30 Personen oder mehr
* Kostenloser Eintritt: Kleinkinder (unter 6 Jahre) & Senioren (über 65 Jahre), Personen mit Behinderungen
* Eintritt für den Felsen Nakhwaam und den Tempel Goransa sind mit inbegriffen.
Einrichtungen
Skulpturenpark Gudeurae, Busosanseong Platz
Toilette
Vorhanden
Behindertengerechte Einrichtungen
Verleih von Rollstühlen
Parkplatzgebühr
Kostenlos
Wegbeschreibung
Nehmen Sie vom Buyeo Intercity Bus Terminal ein Taxi zu der Festung Busosanseong (부소산성). (ca. 5 Min.)
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang