goto content

Häufigste Suchanfragen


Tourism Commercials

print

See Gyeongpoho (경포호)
See Gyeongpoho (경포호)
See Gyeongpoho (경포호)
 
See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호) See Gyeongpoho (경포호)
Adresse
Jeo-dong, Unjeong-dong, Chodang-dong, Gangmun-dong, Gangneung-si, Gangwon-do
강원 강릉시 저동 운정동, 초당동, 강문동(경포대 앞)
Typ
Seen/Flüsse/Höhlen
Anfragen
• Touristentelefon:
+82-2-1330
(Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-33-640-5129
Homepage
www.gntour.go.kr
(Korean, English, Japanese, Chinese, Russian)
Einleitung
Der See Gyeongpoho, in wörtlicher Übersetzung “klar wie ein Spiegel”, liegt 6 km nordöstlich von Gangneung und ist auch unter dem Namen Gunjaho bekannt. Er entstand, als der Eingang einer Bucht unter dem Einfluss der Gezeiten versandete und den See schließlich gänzlich abschloss. Der See ist ein bekannter Rastplatz für Zugvögel. Mit einem Umfang von 12 km war der See ursprünglich relativ groß, wird jedoch durch die Ablagerung von Sand und Schlick immer kleiner. Am See Gyeongpoho spielte sich auch die überlieferte Geschichte der Hwarang ab. Neben einigen kulturellen Überbleibseln aus prähistorischen Zeiten findet sich in der Mitte des Sees eine kleine Felseninsel mit einem Pavillon und einer ‘Joam’ genannten Holztafel, welche nach allgemeinem Glauben von Song Si-Yeol entworfen wurde. Der See hat auch eine eigene Legende: Wenn der Mond scheint, spiegelt er sich nicht nur im Meer wider, sondern auch im See, einem Glas Wein und vor allem in den Augen eines sich Verliebenden.
In der Vergangenheit war der See Gyeongpoho berühmt für seinen reichen Fischbestand und klares und sauberes Wasser, doch aufgrund zunehmender Verschmutzung wurde das Gebiet zum Naturschutzgebiet erklärt und das Fischen und Angeln sind jetzt verboten.
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang