goto content


Tourism Commercials

print

Nationalpark Odaesan (오대산국립공원)
Nationalpark Odaesan...
Nationalpark Odaesan...
 
Nationalpark Odaesan... Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원) Nationalpark Odaesan (오대산국립공원)
Adresse
Odaesan-ro, Jinbu-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
강원도 평창군 진부면 오대산로
Typ
Nationalparks/Parks
Anfragen
• Touristentelefon:
+82-2-1330 (Eng, Kor, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-33-332-6417
Homepage
www.knps.or.kr (Korean, English, Japanese, Chinese)
Einleitung
Der Nationalpark Odaesan wurde im Jahr 1975 eingerichtet. Der Name („Fünf Ebenen“) kommt von den fünf Hochebenen des Gebietes: Manwoldae, Jangnyeongdae, Girindae, Sangsamdae und Jigongdae.
Die höchste Erhebung des Gebirgszugs ist mit 1.563 m der Birobong-Gipfel, von wo aus sich das Gebirge in südwestlicher Richtung über die Sodaesan, Horyeongbong und Sogyebangsan-Berge hinzieht. Der Osten ist mit den über 1.000 m hohen Sangwangbong und Durobong verbunden. Die bekannteste Tempelanlage ist der Woljeongsa-Tempel, dessen Name der Tatsache entspringt, dass der Vollmond über Manwoldae (Dongdaesan-Berg) besonders hell ist. Dieser Tempel beherbergt die berühmte achteckige Steinpagode mit neun Stockwerken (Nationales Kulturgut Nr. 48) und eine steinerne Buddhafigur in sitzender Stellung (Nationales Kulturgut Nr.139). Im Jeogmyeolbogung des Woljeongsa Tempels bewahrte der Mönch Jajang die Reliquien Buddhas auf. Wenn man auf dem Woljeongsa-Tempelgelände dem tannengesäumten Weg 5 km in östlicher Richtung folgt, gelangt man an den ehemaligen Standort (Sagoji) des Yeonggamsa-Tempels. Das Odaesan-Gebiet verfügt über das größte Waldgebiet Koreas, in dem viele wilde Tiere und Pflanzen leben. Der Birobong ist besonders für seine Wacholderbäume und Eibenwälder bekannt. Die Azaleen und Glockenblumen, die vom Durobong bis zum Sangwangbong-Gipfel wachsen, sind berühmt für dieses Gebiet. In den Wäldern finden sich Wildschweine, Moschustiere, Mandarinenten und farbenprächtige Spechte.
Geschlossen
ganzjährig geöffnet
Parkplätze
vorhanden
Eintrittspreis
[Tempel Woljeongsa]

Erwachsene (19-64 Jahre) 3.000 Won, Gruppe  2.500 Won
Jugendliche (13-18 Jahre) 1.500 Won, Gruppe  1.000 Won
Kinder (7-12 Jahre) 500 Won, Gruppe 400 Won

※ Gruppe ab 30 Personen
Eintrittspreis
Wegbeschreibung
Nehmen Sie am Jinbu Bus Terminal den Bus Jinbu.Sangwonsa (진부∙상원사) und steigen Sie an der Haltestelle Sangwonsa Temple (상원사) aus.
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang