goto content

Häufigste Suchanfragen


Tourism Commercials

print

Tor Gwanghwamun (광화문)
Tor Gwanghwamun (광화문...
Tor Gwanghwamun (광화문...
 
Tor Gwanghwamun (광화문... Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문) Tor Gwanghwamun (광화문)
Adresse
161, Sajik-ro, Jongno-gu, Seoul-si
서울특별시 종로구 사직로 161 (세종로)
Typ
Paläste/Festungen/Tore
Anfragen
• Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-2-3700-3904~5,
+82-2-738-9171
Homepage
www.royalpalace.go.kr
Einleitung
Das Tor Gwanghwamun ist das Südtor des Gyeongbokgung-Palastes, der 1395 von Taejo, dem ersten König der Joseon-Dynastie errichtet wurde. Der Name des Tores bedeutet „Tor der Erleuchtung“ und sollte die Erneuerung des Landes durch die Gründung einer neuen Dynastie symbolisieren. Das Tor wurde aus Granit gefertigt mit einem Durchgang (Hongyemun) in der Mitte, der einen Regenbogen darstellt, und einem Wachturm an der Spitze.
Das Gwanghwamun-Tor symbolisiert schmerzhafte Erinnerungen in der koreanischen Geschichte: Während der japanischen Besatzung Koreas zerstörte der japanische Gouverneur das Tor und setzte seinen Amtssitz an diese Stelle, um den Willen des koreanischen Volkes zu brechen. 1968 wurde es 10 m hinter seinem Originalstandort wiederaufgebaut.
Obwohl dies das formschönste der fünf Palasttore ist, wurde es nicht als Nationalschatz eingetragen, da der Nachbau aus Beton gefertigt ist. Das japanische Verwaltungsgebäude ist inzwischen abgerissen und der Palast Gyeongbokgung wird nach und nach restauriert. Der Schriftzug über dem Tor mit dem Namen „Gwanghwamun” wurde persönlich vom damaligen Präsidenten Park Chung-hee geschrieben.
Auf beiden Seiten des Tores stehen mit Blick in Richtung Süden zwei Haetae-Steinfiguren. Diese Fabelwesen sollten den Palast gegen Feuer beschützen. Nach der Fengshui-Lehre verkörperte der Berg Gwanaksan im Süden von Seoul das Element Feuer. Gegen diesen Einfluss sollten die Haetae den Palast schützen.
Telefon
+82-2-3700-3900
Wegbeschreibung
[U-Bahn]
U-Bhf City Hall (Linie 1), Ausgang 3
U-Bhf Gyeongbokgung (Linie 3), Ausgang 6 oder 7
U-Bhf Gwanghwamun (Linie 5), Ausgang 1, 2 oder8 (mit dem Untergeschoss des Gwanghwamun Plazas verbunden)

[Bus]
roter Bus: 5500-2, 9602, 9706, 9708, 9713
blauer Bus: 103, 150, 401, 402, 406, 408, 607,704
grüner Bus: 0212, 1711, 7016, 7018, 7022, 8000
Dorfbus Jongno 09, Jongno 11
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang