goto content

Häufigste Suchanfragen


Tourism Commercials

print

Palast Changgyeonggung (창경궁)
Palast Changgyeonggu...
Palast Changgyeonggu...
 
Palast Changgyeonggu... Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁) Palast Changgyeonggung (창경궁)
Adresse
185, Changgyeonggung-ro, Jongno-gu, Seoul-si
서울특별시 종로구 창경궁로 185 (와룡동)
Typ
Paläste/Festungen/Tore
Anfragen
• Touristentelefon:
+82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-2-762-4868~9
Homepage
cgg.cha.go.kr
Einleitung
Der Palast Changgyeonggung in Seoul gehört zusammen mit dem Palast Changdeokgung zu den Nebenpalästen der Joseon-Zeit. Nach der Thronbesteigung von König Sejong im Jahre 1418 wurde der Vorläufer dieses Palastes unter dem Namen Suganggung als Residenz für seinen Vorgänger König Taejong gebaut. Der Changgyeonggung wurde während der japanischen Besatzungszeit verkleinert und mit einem zoologischen und botanischen Garten ausgestattet. 1983 wurde der Zoo verlegt und der Palast unter seinem alten Namen wieder restauriert.
Hinter dem Eingangstor zum Palast, dem Honghwamun, stößt man sofort auf die Brücke Okcheongyo. Alle Paläste der Joseon-Zeit beherbergen einen Teich mit einer solchen bogenförmigen Steinbrücke. Nachdem man die Brücke überschritten hat und durch das Tor Myeongjeongmun gegangen ist, erreicht man das Gebäude Myeongjeongjeon, den Arbeitsraum des Königs. Alle Palastgebäude sind immer nach Süden ausgerichtet, nur das Myeongjeongjeon ist dem Osten zugewandt. Der Grund dafür ist, dass der Ahnenschrein Jongmyo im Süden liegt und man nach konfuzianischer Tradition keine Tür in Richtung des Schreins bauen durfte.

Das größte Gebäude im Palast ist die Halle Tongmyeongjeon, die Residenz der Königin und an den raffinierten Details der Konstruktion zu erkennen. Wenn man die Stufen hinter diesem Gebäude hinaufgeht, erreicht man Jagyeongjeon und im Südosten davon befindet sich Punggidae, ein Instrument zur Messung der Windrichtung und –stärke. Im Norden stößt man auf denTeich Chundangji, dessen eine Hälfte ursprünglich ein Reisfeld war, das der König persönlich bestellte. Während der japanischen Besatzung wurde der Teich erweitert, um kleine Boote darauf schwimmen lassen zu können. Der botanische Garten oberhalb des Teiches ist bis heute erhalten geblieben.
Besonderheit
Historische Stätte Nr. 123 (ernannt am 18.01.1963)
Geschlossen
montags geschlossen
Öffnungszeiten
Februar-Mai, September-Oktober 09:00-18:00 Uhr
Juni-August 09:00-18:30 Uhr
November-Januar 09:00-17:30 Uhr
※ Ticketverkauf bis eine Stunde vor Schließung.
Parkplätze
vorhanden
Eintrittspreis
[Koreaner]
Erwachsene (25-64 Jahre): 1.000 Won / Gruppe (ab 10 Personen) 800 Won
※ kostenloser Eintritt (nur mit Vorlage eines Ausweises)
- Personen unter 24 Jahre und über 65 Jahre
- Behinderte
- Personen im Hanbok

[Ausländer]
Kinder unter 6 Jahren: kostenlos
Jugendliche (bis 18 Jahre): 500 Won
Erwachsene (ab 19 Jahre): 1.000 Won / Gruppe (ab 10 Personen) 800 Won
Wegbeschreibung
U-Bhf. Anguk (Linie 3), Ausgang 3.
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang