goto content


Tourism Commercials

print

Tempel Baekdamsa (백담사)
Tempel Baekdamsa (백담...
Tempel Baekdamsa (백담...
 
Tempel Baekdamsa (백담... Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사) Tempel Baekdamsa (백담사)
Adresse
Baekdam-ro 746, Buk-myeon, Inje-gun, Gangwon-do
강원도 인제군 북면 백담로 746 (북면)
Typ
Tempel/Religiöse Stätten
Anfragen
• Touristentelefon +82-(0)33-1330 (Eng, Kor, Jap, Chn)
• weitere Infos unter +82-(0)33-462-5565, +82-(0)33-462-6969 (Kor)
Homepage
www.baekdamsa.org
Einleitung
Der Tempel Baekdamsa, der im inneren Seorak-Gebirge (Naeseorak) liegt, wurde von Mönch Jajang (590-658) während der Herrschaft von Königin Jindeok (Regierungszeit 647-654), der 28. Herrscherin der Silla-Dynastie, erbaut. Der ursprüngliche Tempel wurde durch mehrere Brände -  einer während der Herrschaft von König Sinmun im Jahr 690 war besonders verheerend - komplett zerstört. So wurde der Tempel beim Wiederaufbau häufig verlegt, und die riesige Anlage wurde schließlich in die Einzeltempel Youngchuisa, Simsa, Baekdamsa und Simwonsa aufgeteilt.
Eine hölzerne Amitabha-Buddha-Statue, registriert als Nationalschatz Nr. 1182, ist noch aus der Jeoseon-Zeit erhalten. Sie wurde 1748 während der Herrschaft von König Yeongjo (Regierungszeit 1724-1776) gefertigt und gilt heute als die herausragendste erhaltene Statue des frühen 18. Jahrhunderts. Noch vorhandene Gebäude aus dieser Zeit sind die Nirvana-Halle, der Altar des Berggeistes (Sanryeonggak), die Avatamsaka-Halle (Hwaeomsil), die Lotos-Halle (Beophwasil), das Haupttor und die Gemächer Yosachae. Ebenfalls aus dieser Zeit stammt die dreistöckige Steinpagode im Haupthof. Der Tempel Baekdamsa wurde insbesondere dadurch berühmt, dass Mönch Manhae Han Yong-Un, ein engagierter Aktivist für nationale Unabhängigkeit und Poet, sein literarisches Werk „Nimui Chimmuk" (Stille der Geliebten) im Alter von 48 Jahren hier im Tempel niederschrieb. Heute besitzt der Tempel eine Manhae-Gedenkhalle, die erbaut wurde, um Manhae Han Yong-Uns zu gedenken und seine Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Telefon
+82-33-462-6969
Wanderrouten
Tempel Baekdamsa - Suryeomdong - Bongjeongam - Socheongbong-Gipfel – Daecheongbong-Gipfel (19 km, 8 Std.)

Tempel Baekdamsa - Daeseungnyeong – Daeseung-Fälle – Jangsudae
(7,8 km, 5 Std.)

Tempel Baekdamsa - Yeongsiam - Oseam – Madeungnyeong
(10,9 km, 4 Std.)

Tempel Baekdamsa – Heukseondong-Tal - Daeseungnyeong – Jangsudae
(9,8 km, 5 Std. 15 Min.)

Yongdaeri - Tempel Baekdamsa – Berghütte Suryeomdong
(14 km, 3 Std. 20 Min.)

Suryeomdong - Ssangnyongpok - Bongjeongam - Socheong - Jungcheong – Daecheong
(7 km, 5 Std. 5 Min.)

Suryeomdong - Oseam - Madeungnyeong - Biseondae – Tempel Sinheungsa
(12 km, 6 Std. 15 Min.)

Suryeomdong - Gayadong - Huiungak - Socheong - Jungcheong – Daecheong
(11 km, 6 Std. 35 Min.)

Öffnungszeiten
09:00 - 17:00 Uhr
Parkplätze
vorhanden
es fährt auch ein Shuttle-Bus zum Tempel (Hinfahrt 2.000 Won, hin und zurück 4.000 Won, keine Fahrt bei schlechtem Wetter)
Eintrittspreis
Eintritt kostenlos
Wegbeschreibung
Vom Dong Seoul Bus Terminal (U-Bhf. Gangbyeon, Linie 2) fahren Express-Busse zum Tempel Baekdamsa.
Dort angekommen gehen Sie etwa 15 Min. bis zur Bushaltestelle nahe dem Ticketverkauf. Von dort aus fährt ein Bus zum Tempel (Intervall: 15 Min.; nur von März bis Ende November)
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang