goto content

Häufigste Suchanfragen


Tourism Commercials

print

Tempel Songgwangsa (송광사)
Tempel Songgwangsa (...
Tempel Songgwangsa (...
 
Tempel Songgwangsa (... Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사) Tempel Songgwangsa (송광사)
Adresse
100, Songgwangsaan-gil, Songgwang-myeon, Suncheon-si, Jeollanam-do
전라남도 순천시 송광면 송광사안길 100 (송광면)
Typ
Tempel/Religiöse Stätten
Anfragen
• Touristentelefon:
+82-(0)61-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter:
+82-(0)61-755-0107 (Kor)
Homepage
songgwangsa.org
Einleitung
Der Tempel Songgwangsa liegt auf der Westseite des Berges Jogyesan und ist berühmt dafür, ein Sambo-Tempel Koreas zu sein. Sambo bedeutet „drei wertvolle Kostbarkeiten des Buddhismus“, welche wiederum aus Bulbo, Beopbo und Seungbo bestehen. Seungbo bezieht sich auf die Schüler, die vieles vom Buddhismus lernen und praktisch umsetzen. Da viele hochrangige Mönche im Songgwangsa ausgebildet wurden, hat er sich als Seungbo-Tempel qualifiziert.
Der Weg zum Tempel bietet mit der Fülle an dicht aneinander stehenden, gerade gewachsenen Bäumen einen schönen Anblick. Folgt man dem Weg, erreicht man eine runde Tal-Brücke namens Cheongryanggak, die mit ihrem Pavillon zu einer Verschnaufpause einlädt.
Im Inneren der Tempelanlage angekommen fällt der Blick direkt auf das Hauptgebäude Daeungbojeon, dessen Dach so geformt ist, als bestünde es aus zwei Dächern. Links davon befinden sich die Hallen Jijangjeon, welche eine Statue des Höllen-Bodhisattvas beherbergt, und Seungbojeon, die mit ihrem Namen darauf hinweist, dass es sich beim Songgwangsa um einen Seungbo-Tempel handelt.
Der Tempel Songgwangsa besitzt drei große Kostbarkeiten:
Bisari Gusi ist ein Reisbehälter, der aus einem großen Baum gefertigt wurde. Er wurde benutzt, um den Reis für die Mönche aufzubewahren, und da er so groß ist, war darin genug Platz für Reis für 4.000 Mönche.
Ssanghyangsu besteht aus zwei sehr großen chinesischen Wachholder-Bäumen. Sie befinden sich in Cheonjaam, einer eigenen buddhistischen Zelle, und sind ineinander verschlungen.
Neunggyeonnansa ist ein eherner Teller, der mit vielen komplexen Verzierungen versehen ist.
Da der Songgwangsa-Tempel mehrere Nationalschätze sein eigen nennt, tut man gut daran viel Zeit mitzubringen, um die schönen Artefakte bewundern zu können.
Telefon
+82-61-755-0107
Geschlossen
Keine Ruhetage
Öffnungszeiten
Sommersaison (März-Okt.) 7:00 - 19:00 Uhr
Wintersaison (Nov.-Feb.) 7:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreis

.

Kinder
(bis 7 Jahre)

Jugendliche
(8-19 Jahre)

Erwachsene
(ab 20 Jahren)

Einzelperson

frei

1.500 Won

2.500 Won

Gruppe
(ab 30 Personen)

frei

1.500 Won

2.500 Won

Wegbeschreibung
Vom Busbahnhof in Gwangju fährt ein Direktbus zum Tempel Songgwangsa.
Vom Intercity-Busbahnhof in Suncheon fährt Bus Nr. 111 zum Tempel Songgwangsa.
Die Fahrtdauer beträgt jeweils etwa 1 Std. 30 Min.
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang