goto content

Häufigste Suchanfragen


Tourism Commercials

print

Festung Jinjuseong (진주성)
Festung Jinjuseong (...
Festung Jinjuseong (...
 
Festung Jinjuseong (... Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성)   Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성) Festung Jinjuseong (진주성)
Adresse
626, Namgang-ro, Jinju-si, Gyeongsangnam-do
경상남도 진주시 남강로 626 (본성동)
Typ
Paläste/Festungen/Tore
Anfragen
• Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
• Weitere Informationen unter: +82-55-749-2480~4
Homepage
www.jinju.go.kr
Einleitung
Jinju ist eine Stadt reich an historischen Ereignissen, und Mittelpunkt der meisten dieser Ereignisse war die Festung im Zentrum der Stadt, direkt auf den Klippen am Fluss Namgang gelegen.

Eine der drei großen Schlachten der japanischen Invasion von 1592-1598 wurde hier geschlagen, der heroische Selbstmord Nongaes, bei dem sie einen japanischen General die Klippen hinabstürzten, fand ebenso hier statt und die großen Bauernaufstände von 1862 gingen auch von Jinju aus.

Die Geschichte der Festung reicht bis in die Zeit der Drei Reiche zurück, als sie noch Geoyeolseong genannt wurde. Die heutigen Festungsmauern stammen aus der Joseon-Zeit, messen im Umfang 1.760 km und sind je nach Stelle 5-8 m hoch.

Schon vor der japanischen Invasion war die Hauptaufgabe der Festung Übergriffe japanischer Piraten- und Räuberbanden abzuschmettern. Der berühmteste Kampf war die 2. Große Schlacht von Jinju im Jahr 1593, als 70.000 Bürger der Stadt zusammen mit koreanischen Soldaten einer Übermacht aus 120.000 Japanern 11 Tage lang Widerstand leisten, dann aber schließlich aufgeben mussten und alle brutal abgeschlachtet wurden.
Telefon
+82-55-749-5170
Besonderheit
Historische Stätte Nr. 118 (Ernennung am 21.01.1963)
Öffnungszeiten
09:00-18:00 Uhr
* Kostenloser Eintritt 18:00-22:00 Uhr
Parkplätze
vorhanden (kostenfrei und kostenpflichtig)
Eintrittspreis
Erwachsene: einzeln 2.000 Won, Gruppe 1.400 Won
Jugendliche: einzeln 1.000 Won, Gruppe 600 Won
Grundschüler: einzeln 600 Won, Gruppe 400 Won
※ Kinder unter 7 Jahren, Senioren über 65 Jahren, Behinderte, Veteranen kostenlos ※ Gruppe über 30 Personen
Einrichtungen
Pavillon Chokseoknu, Felsen Uiam, Pavillon Uigisa, Imjindaecheop Gyesasunuidan, Statue von General Kim Si-min, Patriotic Bell, Monument Chokseokjeongchungdanbi, Monument Ssangchungsajeokbi, Pavillon Yeongnam Pojeongsa, Tor Gongbukmun, Bukjangdae, Nationalmuseum Jinju, Poru, Seojangdae, Freilichtbühne, Tempel Changryeolsa, Tempel Hoguksa
Wegbeschreibung
Vom Jinju Intercity Bus Terminal: Folgen Sie den Schildern zur Jinjuseong-Festung. Zu Fuß dauert es etwa 10-15 Minuten.
Die Informationen können sich ändern.

Service

Zum Seitenanfang