goto content

Häufigste Suchanfragen


Die besten Reiserouten
print


Foto) Seoul bei Nacht

Foto) Seoul bei Nacht

In der koreanischen Hauptstadt Seoul gibt es allerlei zu sehen und zu entdecken. Sie ist eine faszinierende Stadt, in der jede Jahreszeit ihren eigenen Charme hat. Es gibt jedoch einige Orte, die sich zu bestimmten Tageszeiten besonders lohnen. Im Folgenden haben wir daher eine zweitägige Reiseroute zusammengestellt, mit der Sie einige der schönsten Sehenswürdigkeiten Seouls besuchen können.

* Aufgrund des COVID-19 sind die unten genannten Sehenswürdigkeiten teilweilse geschlossen. Es empfiehlt sich daher, sich vor dem Besuch zu informieren.

Tag 1

10:00 Uhr, Wachablösung am Palast Gyeongbokgung

Foto) Wachablösung am Palast Gyeongbokgung

Foto) Wachablösung am Palast Gyeongbokgung

Der erste Punkt auf der Route ist ein Besuch des Palasts Gyeongbokgung. Er ist der größte der Königspaläste der Joseon-Zeit und eine Attraktion, die man sich bei einer Koreareise nicht entgehen lassen sollte. Der Palast ist vor allem durch sein weitläufiges Gelände und die klare Anordnung der Palastgebäude gekennzeichnet. Es ist besonders empfehlenswert, den Palast passend zur Wachablösung zu besuchen, die täglich (ausgenommen dienstags) um 10 und 14 Uhr stattfindet und 20 Minuten dauert. Nach der Wachablösungszeremonie können Sie sich dann bei einer Tour durch das Innere des Palasts auf eine Reise in die Vergangenheit begeben und mehr über das damalige Leben in einem Königspalast erfahren.

Weitere Informationen

Palast Gyeongbokgung

  • ☞ Adresse: 161, Sajik-ro, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 사직로 161)
  • ☞ Öffnungszeiten
    November-Februar 09:00-17:00 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)
    März–Mai, September-Oktober 09:00-18:00 Uhr (letzter Einlass 17:00 Uhr)
    Juni–August 09:00-18:30 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr)
    * Die Öffnungszeiten können sich je nach Umständen vor Ort ändern.
    * Dienstags ist der Palast geschlossen.
    * Aufgrund des COVID-19 wird die Führung im Palast Gyeongbokgung vorübergehend nicht angeboten.
  • ☞ Kosten: Erwachsene (19-64 Jahre) 3.000 Won, Kinder (7-18 Jahre) 1.500 Won
    * Kleinkinder (bis 6 Jahre), Senioren (ab 65 Jahre) & Personen im Hanbok kostenlos
  • ☞ Homepage: www.royalpalace.go.kr (Kor, Eng)

12:00 Uhr, „Dosirak-Café“ auf dem Tongin-Markt

Foto) Spezielle Münzen auf dem Tongin-Markt und Gerichte

Foto) Spezielle Münzen auf dem Tongin-Markt und Gerichte

Nachdem Sie den ganzen Vormittag geschlendert sind, wird es Zeit für das Mittagessen. Machen Sie sich hierfür auf den Weg zum Tongin-Markt. Er ist besonders für gireum-tteokbokki (gebratene Reiskuchen) und tteokgalbi (eine Art Frikadelle) bekannt. Bei einem Besuch des Marktes sollten Sie unbedingt das „Dosirak-Café“ (dosirak ist das koreanische Wort für Lunchbox) besuchen. Das Café bietet ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis, bei dem man eine Vielzahl an Menüpunkten auswählen und diese mit nur auf dem Tongin-Markt verwendeten traditionellen Messingmünzen, genannt yeopjeon, bezahlen kann.

Weitere Informationen

Tongin-Markt

  • ☞ Adresse: 18, Jahamun-ro 15-gil, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 자하문로 15길 18)
  • ☞ Öffnungszeiten (Dosirak-Café): Dienstag-Sonntag & an Feiertagen 11:00-17:00 Uhr
    * Montags und am 3. Sonntag jedes Monats (Ruhetag des Markts) geschlossen.
  • ☞ Kosten (Dosirak-Café): etwa 5.000 Won pro Person (Die Messingmünzen (yeopjeon) kann man am Customer Service Center im 2. Stock in der Mitte des Markts eintauschen.)
  • ☞ Homepage: www.tonginmarket.co.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

13:30 Uhr, Spaziergang durch das Dorf Seochon

Foto) Gassen im Dorf Seochon

  • Foto) Gassen im Dorf Seochon
  • Foto) Buchhandlung Daeo (Quelle: Seoul Tourism Organization)

Fotos) Gassen im Dorf Seochon (oben, unten links), Buchhandlung Daeo (unten rechts, Quelle: Seoul Tourism Organization)

Nach einem leckeren Mittagessen auf dem Tongin-Markt geht es weiter zum nahegelegenen Dorf Seochon („westliches Dorf“). Es ist eine wunderbar charmante Nachbarschaft und liegt westlich des Palasts Gyeongbokgung, woher es auch seinen Namen hat. Auch die alten Hanok-Häuser schaffen eine besondere Atmosphäre, die sich auch von der des im nördlichen Teil der Stadt gelegenen Hanok-Dorfs Bukchon unterscheidet. Die Buchhandlung Daeo, die schon seit langer Zeit im Dorf Seochon liegt, ist einer der bekanntesten Hotspots Seochons, weil RM von BTS sie besucht hat. Sie ist auch bekannt als Drehort eines Album-Covers der Sängerin IU und der TV-Serie „Don’t Look Back: The Legend of Orpheus“. In der Buchhandlung gibt es ebenfalls ein Café, in dem man bei einer Tasse Kaffee oder Tee eine kleine Pause machen kann.

Weitere Informationen

Dorf Seochon

  • ☞ Adresse: 16, Jahamun-ro 6-gil, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 자하문로6길 16 일대)

14:40 Uhr, Spaziergang an der Straße Samcheongdong-gil

Foto) Straße Samcheongdong-gil

Foto) Straße Samcheongdong-gil

Samcheong-dong ist eine idyllische Nachbarschaft mit Häusern im traditionellen koreanischen Stil und einer modernen Note. Sie gilt als eine der malerischsten Gegenden in Seoul und ist daher besonders als Ort für Dates beliebt. Die Nachbarschaft ist tatsächlich so fotogen, dass es Ihnen sicher schwer fallen wird, Ihre Kamera aus der Hand zu legen. Die schönen Wandmalereien und charmanten Accessoires werden Ihnen ganz bestimmt ins Auge fallen, und selbst die einfachen Blumenstände oder kleinen Cafés bieten eine tolle Kulisse für Fotos. Eine Stunde vergeht hier wie im Flug, während Sie die tolle Atmosphäre genießen und durch die kleinen Gassen schlendern, in denen Sie sich wie in einer Galerie fühlen werden.

Weitere Informationen

Straße Samcheongdong-gil

  • ☞ Adresse: 107, Samcheong-dong, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 삼청동 107일대)

16:00 Uhr, Besuch des Hanok-Dorfs Bukchon

Foto) Hanok-Dorf Bukchonn

Foto) Hanok-Dorf Bukchon

Das Hanok-Dorf Bukchon ist ein großes traditionelles Wohngebiet mitten in Seoul und ein beliebtes Touristenziel, das einen Einblick in den traditionellen Lebensstil der Koreaner bietet. In der Joseon-Zeit lebten hier vor allem hochrangige Regierungsbeamte und Adlige. Besucher können die Schönheit der traditionellen koreanischen Architektur erleben und die zahlreichen Gassen erkunden. Außerdem sollte man nach den „8 Aussichtspunkte Bukchons“ Ausschau halten. Dieser Begriff bezieht sich auf die 8 schönsten Orte der Gegend, die alle ihren eigenen Charme haben und zudem toll für Erinnerungsfotos mit den wunderschönen traditionellen Häusern im Hintergund sind.

Weitere Informationen

Hanok-Dorf Bukchon

  • ☞ Adresse: 37, Gyedong-gil, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 계동길 37)
  • ☞ Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10:00-17:00 Uhr
    * sonntags ist Ruhetag, daher wird darum gebeten, das Dorf nicht zu besuchen.
  • ☞ Homepage: hanok.seoul.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

17:30 Uhr, Besuch Insa-dongs und eine Tasse traditioneller Tee

Foto) Insadong Ssamzigil

Foto) Insadong Ssamzigil

Insa-dong ist eine einzigartige Gegend in Seoul, deren Hauptstraße und kleine Nebengassen vollgepackt mit traditionellen Teehäusern und kleinen Handwerksgeschäften sind. Das Highlight der Nachbarschaft ist ohne Frage der Shoppingkomplex Ssamzigil. Dieses recht wunderlich aussehende Gebäude, dessen Form dem koreanischen Zeichen „ㅁ“ ähnelt, gilt als der beste Ort für ausländische Touristen, um Souvenirs zu erstehen und Erinnerungsfotos zu machen. Vergessen Sie nicht, nach einem Besuch von Ssamzigil eines der nahegelegenen Teehäuser aufzusuchen und einen traditionellen koreanischen Tee zu genießen. An kalten Tagen kann so eine aromatische Tasse Tee Körper und Geist wunderbar aufwärmen.

Weitere Informationen

Insa-dong

  • ☞ Adresse: 62,Insadong-gil, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 인사동길62)
  • ☞ Öffnungszeiten Ssamzigil : 10:30-20:30 Uhr
    * An den Tagen von Seollal und Chuseok geschlossen
    * Aufgrund des COVID-19 sind die Öffnungszeiten nach 18:00 Uhr je nach Geschäft unterschiedlich.
  • ☞ Homepage (Ssamzigil): blog.naver.com/ssamzigil (Kor)

19:00 Uhr, Spaziergang und Abendessen in Jongno

Foto) Jongno Tower bei Nacht

Foto) Jongno Tower bei Nacht

Der letzte Tourpunkt des Tages ist ein Besuch der Gegend Jongno, in der man eine tolle Nachtlandschaft erleben kann. Die hell erleuchtete Stadt mit den riesigen Hochhäusern, die weit in den Nachthimmel ragen, schafft eine fantastische Atmosphäre. Außerdem können Sie hier auch die Glocke Bosingak besuchen. Die Glocke ist ein symbolisches Wahrzeichen Seouls, an dem jährlich an Neujahr die Glockenläutzeremonie stattfindet. Nachdem Sie in die nächtliche Atmosphäre der Gegend eingetaucht sind, gehen Sie weiter zur „Straße der Jugend“ in der Nähe des U-Bahnhofs Jonggak. In dieser Gegend finden sich zahlreiche Restaurants, aus denen Sie sich eines nach Ihrem Geschmack aussuchen können.

Weitere Informationen

  • ☞ Adressen
    - Glocke Bosingak: 54, Jong-ro, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 종로54)
    - Straße der Jugend: Gwancheol-dong, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 관철동 일대)

Tag 2

10:00 Uhr, Besuch des Jeongdong-Observatoriums und Mittagessen

Foto) Aussicht auf Seoul vom Jeongdong-Observatorium (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Foto) Aussicht auf Seoul vom Jeongdong-Observatorium (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Das Jeongdong-Observatorium befindet sich im 13. Stock des Regierungsgebäudes Seosomun des Seouler Rauthauses. Im Observatorium gibt es ein kleines Café, in dem die Besucher die Möglichkeit haben, bei einer Tasse Kaffee oder Tee zu sehen, wie harmonisch Tradition und Modernität in Seoul zusammen existieren. In der Nähe vom Observatorium sind viele Restaurants zu finden, sodass man nach der Besichtigung auch gutes Essen genießen kann.

Weitere Informationen

Jeongdong-Observatorium

  • ☞ Adresse: 15, Deoksugung-gil, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 덕수궁길 15)
  • ☞ Öffnungszeiten: wochentags 09:00-21:00 Uhr, am Wochenende & an Feiertagen 09:00-18:00 Uhr

13:00 Uhr, Erinnerungsfotos am Gwanghwamun Plaza

Foto) Gwanghwamun Plaza (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Foto) Gwanghwamun Plaza (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Der Gwanghwamun Plaza ist ein Platz der Kultur im Herzen der Stadt Seoul. Mit ihm wurde ein Ort geschaffen, an dem alte Sehenswürdigeiten der Stadt mit ihrer 600-jährigen Geschichte wiederhergestellt sind. Wenn Sie den Platz besuchen, machen Sie unbedingt Fotos mit den beiden Statuen dort. Die Statuen sind von den beiden bekanntesten Figuren der koreanischen Geschichte, Admiral Yi Sun-shinund König Sejong der Große (4. König der Joseon-Zeit). Vom Juni bis Oktober steht ein Springbrunnen auf dem Platz zur Verfügung. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie auch die unterirdische Ausstellungshalle am Gwanghwamun Plaza, in der Sie mehr über die Geschichte von König Sejong und die Geschichte von Admiral Yi Sun-sin erfahren können. Die Ausstellung ist kostenlos und verfügbar in Koreanisch, Englisch, Chinesisch, Japanisch und Spanisch.

Weitere Informationen

Gwanghwamun Plaza

  • ☞ Adresse: 172, Sejong-daero, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 세종대로 172)
  • ☞ Öffnungszeiten (Geschichte von König Sejong und Geschichte von Admiral Yi Sun-sin):
    Dienstag-Sonntag 10:30-19:30 Uhr (letzter Einlass 19:00 Uhr)
    * montags geschlossen / Falls der Montag ein Feiertag sein sollte, ist am Tag darauf geschlossen.
  • ☞ Homepage: www.sejongstory.or.kr (Kor, Eng, Jap, Chn, Spa)
  • * Aufgrund des COVID-19 ist der Gwanghwamun Plaza vorübergehend gesperrt.
    * Aufgrund des COVID-19 sind die Geschichte von König Sejong und die Geschichte von Admiral Yi Sun-sin vorübergehend geschlossen.

14:30 Uhr, Spaziergang am Wasserlauf Cheonggyecheon

Foto) Wasserlauf Cheonggyecheon (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Foto) Wasserlauf Cheonggyecheon (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Der Wasserlauf Cheonggyecheon ist der bekannteste Bach in Seoul und verläuft von der Gegend Jongno bis zur Gegend Jung-gu. Er erstreckt sich über etwa 12 km und ist ein Ort, an dem die Menschen einen gemütlichen Spaziergang machen können, während sie den sanften Klängen des Wassers lauschen. An den Wunschbrunnen am Cheonggyecheon Palseokdam haben Besucher die Möglichkeit, eine Münze zu werfen und sich etwas zu wünschen. Jedes Jahr im Zeitraum der Feierlichkeiten zu Buddhas Geburtstag (8. April des Mondkalenders) und zum Laternenfestival (findet gewöhnlich jedes Jahr im November statt), wird der Wasserlauf mit zahlreichen Laternen dekoriert. Besucher, die sich zu diesen Zeiten in Seoul aufhalten, sollten sich den vor allem bei Nacht fantastischen Anblick nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen

Wasserlauf Cheonggyecheon

  • ☞ Adresse: Changsin-dong, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 창신동)
  • ☞ Homepage: www.sisul.or.kr (Kor, Eng)
    * Aufgrund des COVID-19 ist der Wasserlauf Cheonggyecheon vorübergehend gesperrt.

16:00 Uhr, Shopping in Myeong-dong

Fotos) Shoppingviertel Myeong-dong

  • Fotos) Shoppingviertel Myeong-dong
  • Fotos) Shoppingviertel Myeong-dong

Fotos) Shoppingviertel Myeong-dong

Myeong-dong ist das Zentrum des koreanischen Shoppings und wird vor allem von internationalen Touristen und Einheimischen in den 20ern und 30ern besucht. Die Gegend erstreckt sich über etwa 1 km, vom U-Bahnhof Myeong-dong (Linie 4) bis zum Lotte-Kaufhaus am U-Bahnhof Euljiro 1(il)-ga (Linie 2). Wenn Sie vom Cheonggye Plaza kommen, dann kann man das Lotte Young Plaza als Startpunkt betrachten. Myeong-dong ist vollgepackt mit verschiedenen Markengeschäften, Duty-free-Shops, Kaufhäusern und mehr, sodass es sich wunderbar für mindestens ein bis zwei Stunden Shopping eignet.

Weitere Informationen

Myeong-dong

  • ☞ Adresse: 66, Eulji-ro, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 을지로 66)
  • ☞ Anfragen (Touristeninformationszentrum Myeong-dong): +82-2-778-0333 (Kor, Eng, Jap, Chn)

18:30 Uhr, Ausblick auf Seoul und Abendessen am Namsan Seoul Tower

Fotos) Ausblick auf Seoul bei Nacht vom Namsan Seoul Tower

  • Fotos) Ausblick auf Seoul bei Nacht vom Namsan Seoul Tower
  • Fotos) Ausblick auf Seoul bei Nacht vom Namsan Seoul Tower

Fotos) Ausblick auf Seoul bei Nacht vom Namsan Seoul Tower

Runden Sie Ihre letzte Nacht der Tour mit einem Besuch des Namsan Seoul Towers ab, einem der beliebtesten Orte in Seoul, von dem aus man einen tollen Ausblick auf die Stadt genießen kann. Zu den beliebtesten Plätzen des Towers gehören die Dachterrase mit den unzähligen Vorhängeschlössern, die Paare hier als Zeichen ihrer Liebe aufgehängt haben, sowie die „digitale Aussichtsplattform“, die einen tollen Panoramablick auf Seoul bietet. Zudem gibt es einige Restaurants, in denen man bei romantischer Atmosphäre eine Mahlzeit und den atemberaubenden Ausblick auf das nächtliche Seoul genießen kann.

Weitere Informationen

Namsan Seoul Tower

  • ☞ Adresse: 105, Namsangongwon-gil, Yongsan-gu, Seoul (서울특별시 용산구 남산공원길 105)
  • ☞ Öffnungszeiten (Observatorium): Montag-Freitag, Sonntag 10:00-23:00 Uhr / Samstag 10:00-24:00 Uhr
    * Aufgrund des COVID-19 vorübergehend nur bis 22:00 Uhr geöffnet
  • ☞ Kosten (Observatorium): Erwachsene (13-64 Jahre) 11.000 Won, Kinder (3-12 Jahre) & Senioren (ab 65 Jahre) 9.000 Won, Kleinkinder (bis 2 Jahre) kostenlos
  • ☞ Homepage: www.seoultower.co.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)
Weitere Informationen
  • ☞ VisitSeoul-Homepage: korean.visitseoul.net (Kor, Eng, Jap, Chn)
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

Stand: 22.05.2020


Service

Zum Seitenanfang