goto content

Häufigste Suchanfragen


Die besten Reiserouten
print


Das Beste von Busan in drei Tagen

Foto) Internationales Feuerwerksfestival an der Brücke Gwangandaegyo in Busan

Die Hafenstadt Busan ist ein Ort, den wir Reisenden unbedingt empfeheln möchten! Je länger man hier ist und je besser man die Stadt kennenlernt, desto mehr wird man ihrer Schönheit und ihrem Charme verfallen. Einer der größten Vorteile bei einer Reise nach Busan ist, dass man die Reiseroute wunderbar an die eigenen Vorlieben anpassen und ein Thema für die Reise wählen kann. Bei der Planung kann man sich vor allem auf Geschichte und Kultur konzentrieren, oder eher in Richtung Medizintourismus und Shopping gehen. Wir stellen die schönsten Orte dieser wunderschönen, vielfältigen Stadt in einer 3-tägigen Route vor.

Tag 1

10:00 Uhr, Besichtigung des Gukje-Markts, gefolgt von Mittagessen

Fotos) Mütze mit der Aufschrift „Gukje Sijang“ (oben) / Kkotbunine, ein bekanntes Geschäft auf dem Markt (unten links) / Anblick des Marktes (unten rechts)

Der Gukje-Markt ist der Drehort des Films „Ode to My Father“, der im Jahre 2014 ein großer Hit in koreanischen Kinos war. Über 14 Millionen Menschen sahen sich den Film an und der Markt wurde dadurch eine bekannte Sehenswürdigkeit Busans. Vor allem das Geschäft Kkotbunine, das im Film eine große Rolle spielte, sollte man sich bei einem Besuch des Marktes nicht entgehen lassen.
Die Geschichte des Gukje-Marktes geht bis ins Jahr 1945 zurück. Er wurde unmittelbar nach der Befreiung Koreas eröffnet, um Gegenstände, die während des Krieges genutzt wurden, zu verkaufen. Entlang der kleinen Gassen findet man unzählige Geschäfte für Kleidung, Gemischtwaren, Küchengeräten und mehr.

  • ☞ Adresse: Sinchang-dong 4-ga, Jung-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt
  • Abfahrt vom Bahnhof Busan:Gehen Sie vom Bahnhof Busan etwa 125 m bis zur Bushaltestelle Busan Station (부산역) und steigen Sie in den Bus Nr. 40. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Bosu-dong Book Street (보수동 책방골목). Von dort sind es bis zum Gukje-Markt ca. 340 m. (Fahrtdauer ca. 20 Minuten)
  • Abfahrt vom Busan Central Bus Terminal: Gehen Sie vom Busan Central Bus Terminal etwa 165 m bis zum Ausgang 3 des U-Bhfs. Nopo (Linie 1). → Fahren Sie bis zum U-Bhf. Jagalchi und gehen Sie zum Ausgang 7. Von dort sind es bis zum Gukje-Markt ca. 645 m. (Fahrtdauer ca. 1 Std. und 5 Min.)

13:00 Uhr, Tour des BIFF Plaza

Fotos) BIFF-Plaza (oben, unten links) / Ssiat Hotteok (unten rechts)

Der BIFF Plaza wurde zur Feier des ersten Internationalen Filmfestivals Busan (BIFF) im Jahre 1996 gebaut. Hier sammeln sich die großen Kinos von Busan und tragen zu dem Image der Stadt als Zentrum der koreanischen Filmindustrie bei.
Auf der etwa 500 m langen Strecke sind viele Skulpturen zu Filmen aufgestellt und auf dem Boden kann man die Handabdrücke von bekannten Schauspielern sehen. Besucher können viel Spaß dabei haben, den Handabruck ihrer Lieblingsstars oder -regisseure zu finden.
Wer den BIFF Plaza aufsucht, sollte hier unbedingt ssiat hotteok (kleine koreanische Pfannkuchen gefüllt mit Nüssen und Samen) probieren. Seit diese Leckerei in der TV Show „2 Days & 1 Night“ vorgestellt wurde, hat sie so sehr an Beliebtheit gewonnen, dass man für den Kauf oft sogar Schlange stehen muss.

  • ☞ Adresse:36, BIFF Gwangjang-ro, Jung-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Gukje-Markt → BIFF Plaza, ca. 5 Minuten): Gehen Sie vom Gukje-Markt ca. 190 m zu Baeksang Jomyeong (백상조명). → Biegen Sie nach links und laufen Sie bis zur Pizza Hut Filiale Gwangbok (피자헛 부산광복점). → Gehen Sie nach rechts, der BIFF Plaza ist ca. 70 m entfernt.

14:00 Uhr, Tour am Jagalchi-Markt

Fotos) Anblicke des Marktes (oben, unten rechts) / Rückseite des Marktgebäudes (unten links)

Wenn man vor dem BIFF Plaza den Zebrastreifen überquert, kann man direkt den Jagalchi-Markt sehen. Er ist einer der repräsentativen koreanischen Märkte für Fisch und Meeresfrüchte und ist ein Ort, an dem Besucher inmitten einer Großstadt die Atmosphäre eines Fischerdorfes aufsaugen können. Es gibt viele Vermutungen über den Ursprung des Namens Jagalchi, doch am glaubwürdigsten ist die Geschichte, dass der Markt früher auf Kies (auf Koreanisch jagal) eröffnet wurde und viele der verkauften Fische die Endung -chi, zum Beispiel myeolchi (Sardellen) und galchi (Haarschwänze), hatten.
Der Markt befindet sich in einem großen Gebäude. Im ersten Stock kann man allerlei Seeprodukte kaufen und diese im zweiten Stock direkt essen. Hinter dem Gebäude sind einige Skulpturen aufgestellt, und es ist ein guter Ort, an dem man den Fischerbooten beim Anlegen zusehen kann.

  • ☞ Adresse: 52, Jagalchihaean-ro, Jung-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (BIFF Plaza → Jagalchi-Markt, ca. 4 Minuten):
  • Gehen Sie vom BIFF Plaza über zwei Zebrastreifen. Der Jagalchi-Markt ist ca. 261 m entfernt.
  • ☞ Homepage: jagalchimarket.bisco.or.kr (Kor)

15:00 Uhr, Erinnerungsfotos am Kulturdorf Gamcheon

Foto) Ansicht des Kulturdorfes

Das Kulturdorf Gamcheon ist auch bekannt als das „koreanische Santorini“ oder das „koreanische Lego-Dorf“. Es entstand im Jahre 2009, als Künstler aus der Region und die Bewohner das ganze Dorf in ein Kunstdorf verwandelten. Entlang der Hänge reihen sich Häuser an Häuser, und unbewohnte Gebäude sind nun Bereiche, in denen man Kultur und Kunst erleben kann.
Machen Sie einen Spaziergang durch das Dorf und vergessen Sie nicht, die Aussichtsplattform Haneulmaru zu besichtigen. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das farbenfrohe Dorf und kann tolle Erinnerungsfotos machen.

  • ☞ Adresse: Haneulmari, 177-11, Gamnae 2-ro, Saha-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Jagalchi-Markt → Kulturdorf Gamcheon, ca. 28 Minuten):
  • Gehen Sie vom Jagalchi-Markt etwa 570 m bis zur Bushaltestelle Chungmu-dong Yukgyo (충무동육교) und steigen Sie in den Bus Seogu Nr. 2. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Sambo Passenger Garage (삼보여객차고지). Von dort sind es bis zum Kulturdorf Gamcheon ca. 155 m.
  • ☞ Homepage: www.gamcheon.or.kr (Kor)

16:30 Uhr, Besichtigung von Taejongdae und Abendessen

Fotos) Ausblick vom Taejongdae (oben) / Yeongdo-Leuchtturm (unten links) / Danubi-Zug (unten rechts)

Taejongdae wurde nach dem Silla-König Taejong Muyeol benannt, da der König so von der Küstenaussicht angetan war, dass er einige Zeit hier verweilte und Bogenschießen genoss. Die Harmonie des dicht bewachsenen Waldes und der Felsenklippen mit dem weiten Meer bieten einen atemberaubenden Anblick. Hier befinden sich auch viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Klippen Sinseondae und Mangbuseok und der Yeongdo-Leuchtturm, das Symbol Taejongdaes. 
Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, die Gegend um Taejongdae zu besichtigen. Man kann die Straße entlang laufen, mit dem Taejongdae Danubi-Zug fahren oder die Gonpo-Fähre nutzen. Zwar kann man mit allen drei Varianten den Charme Taejongdaes erfahren, doch um Zeit und Geld zu sparen ist es empfehlenswert, den Danubi-Zug zu nehmen. Mit einem Ticket kann man je nach Belieben ein- und aussteigen und ungebunden die Umgebung erkunden.

  • ☞ Adresse: 24 Jeonmang-ro, Yeongdo-gu, Busan (Verwaltung)
  • ☞ Anfahrt (Kulturdorf Gamcheon → Taejongdae, ca. 1 Std.):
  • Gehen Sie vom Kulturdorf Gamcheon etwa 880 m bis zur Bushaltestelle Yangseong Super (양성슈퍼) und steigen Sie in den Bus Nr. 87. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Nampo-dong (남포동) und laufen Sie ca. 75 m bis zur Haltestelle Jagalchi Market (자갈치시장). → Steigen Sie in den Bus Nr. 30 und fahren Sie bis zur Haltestelle Taejongdae/Taejongdae Oncheon (태종대(태종대온천)). Von dort sind es ca. 175 km bis zum Taejongdae-Resort.
  • ☞ Öffnungszeiten
  • Taejongdae Danubi-Zug: Sommerzeit (März-Oktober) 09:20-20:00 Uhr, Winterzeit (November-Februar) 09:20-19:00 Uhr
  • ※ Der Zug wird bei starkem Regen (5 mm pro Stunde) oder Schnee nicht betrieben.
  • Gonpo-Fähre: 09:30-17:30 Uhr
  • ※ Die Fahrzeiten der Fähre können sich je nach Wetterbedingungen und Umständen vor Ort am betreffenden Tag ändern.
  • ☞ Kosten
  • Taejongdae Danubi-Zug: Erwachsene 2.000 Won, Jugendliche 1.500 Won, Kinder 1.000 Won
  • Gonpo-Fähre: Erwachsene (ab 13 Jahre) 10.000 Won, Kinder (2-12 Jahre) 6.000 Won
  • ☞ Homepage: www.taejongdae.or.kr (Kor)

Tag 2

09:30 Uhr, Erkunden der Seomyeon Medical Street

Foto) Seomyeon Medical Street (Quelle: Busan Jin-gu Office)

Der Bezirk Seomyeong ist bekannt als das Zentrum des Medizintourismus Busans. Rund um die Kreuzung des Bezirks gibt es medizinische Einrichtiungen, Apotheken, Kosmetikgeschäfte und mehr, sodass die Gegend auch „Seomyeon Medical Street“ genannt wird. Seit im Jahr 1990 das erste medizinische Gebäude hier errichtet wurde, haben sich immer weitere angesammelt, sodass heute etwa 250 Unternehmen aus diesem Bereich hier ansässig sind. Jedes Jahr wird zudem das „Seomyeong Medical Street Festival“ eröffnet, bei dem man an verschiedenen kostenlosen Erebnisprogrammen wie einer virtuellen Schönheits-OP, einer Körperfettmessung, einer Messung des Hautalters und mehr teilnehmen kann. Die Seomyeon Medical Street ist ein toller Ort für alle, die an Medizintourismus interessiert sind. Des weiteren befinden sich in der Nähe einige hübsche Cafés und Kaufhäuser, sodass man auch eine Tasse Tee oder etwas Shopping genießen kann.

  • ☞ Adresse: Gegend um die Gaya-daero, Busanjin-gu, Busan
  • ☞ Anreise: Anfahrt (Taejongdae → Seomyeon Medical Street) Gehen Sie vom Taejongdae Resort für etwa 440 m zur Bushaltestelle Chagoji (차고지). → Nehmen Sie den Bus Nr. 101 und fahren Sie bis zur Haltestelle Busan Station (부산역). → Gehen Sie etwa 70 m bis zum Ausgang 10 des U-Bhfs. Busan Station → Nehmen Sie die U-Bahnlinie 1 bis zum U-Bhf. Seomyeon. Vom Ausgang 9 des U-Bahnhofs sind es ca. 130 m Fußweg.
  • ☞ Homepage: www.smsmeditour.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus)

11:30 Uhr, Spaziergang am Strand Gwangalli und Mittagessen

Fotos) Vogelperspektive auf den Strand (oben, Quelle: Suyeong-gu Office) / Brücke Gwangandaegyo (unten links) / Internationales Feuerwerkfestival Busan (unten rechts)

Der Strand Gwangalli ist etwa 1,5 km lang und zählt zu den drei besten Stränden Busans, sodass in der Sommerferienzeit unzählig viele Urlauber am Strand aufzufinden sind. Tagsüber entstehen durch die Sonnenschirme aus Schilfblättern entlang des Strandes eine exotische Atmosphäre, während sich hier nachts mit der Beleuchtung der Brücke Gwangandaegyo, einem Wahrzeichen der Stadt, ein wunderschönes Lichterspektakel bildet.
Doch der Strand ist vor allem im Oktober atemberaubend schön, wenn das Internationale Feuerwerksfestival Busan eröffnet. Es ist das größte Feuerwerksfestival in ganz Korea und zieht zahlreiche Touristen aus dem ganzen Land an.

  • ☞ Adresse: Gwangan 2-dong, Suyeong-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Seomyeon Medical Street → Strand Gwangalli, ca. 40 Min.):
  • Gehen Sie von der Seomyeon Medical Street etwa 130 m bis zum Ausgang 9 des U-Bhfs. Seomyeon. → Nehmen Sie dort die Linie 2 und fahren Sie bis zum U-Bhf. Gwangan. → Nehmen Sie den Ausgang 5, von dort sind es bis zum Strand Gwangalli etwa 845 m Fußweg.

14:00 Uhr, Shopping im Centum City

Fotos) Shinsegae Centum City (oben) / Busan Cinema Center (unten links) / Lotte-Kaufhaus im Centum City (unten rechts)

Wer sowohl Shopping als auch Kultur auf einmal erleben möchte, sollte unbedingt zur Centum City gehen. Die Gegend ist voller moderner Hochhäuser und einzigartiger Gebäude. Zu den wohl bekanntesten Gebäuden gehören das Shinsegae Centum City, das im Guinness-Buch der Rekorde als größtes Kaufhaus der Welt eingetragen ist, das Kongresszentrum BEXCO (Busan Exhibition & Convention Center), das Busan Cinema Center, wo die Eröffnungs- und Abschlussfeier des Internationalen Filmfestivals (BIFF) stattfindet, und viele mehr.
Da es in der Centum City viele Hochhäuser mit riesiger Fläche gibt, kann es eine ganze Weile dauern, bis man alles gesehen hat. Es ist also empfehlenswert, vorher eine Route zu planen und einen bestimmten Zeitraum zum Shopping festzulegen.

  • ☞ Adresse: U-dong, Haeundae-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Strand Gwangalli → Centum City, ca. 30 Minuten):
  • Gehen Sie vom Strand Gwangalli etwa 845 m bis zum U-Bhf. Gwangan (Linie 2), Ausgang 5. → Fahren Sie bis zum U-Bhf. Centum City. Vom Ausgang 12 sind es bis zum Centum City ca. 185 m.

16:00 Uhr, Erinnerungsfotos am Nurimaru APEC House

Fotos) Das Nurimaru APEC House Gebäude (oben) / Kamelienbäume auf der Insel Dongbaekseom (unten links) / Konferenzraum im Nurimaru APEC House (unten rechts)

Die Insel Dongbaekseom, Monument Nr. 46 der Stadt Busan, war ursprünglich eine Insel, ist heute jedoch nach Jahren von Sedimentierung mit dem Festland verbunden. Wie der Name bereits sagt, stehen hier viele Kamelienbäume. Außerdem befindet sich hier das Nurimaru APEC House, das im November 2005 als Konferenzhalle für das 13. APEC-Treffen (Asia-Pacific Economic Cooperation) gebaut wurde. Von außen ist es eine modernisierte Form eines traditionell koreanischen Pavillons, und auch innen ist die traditionelle Kultur Koreas sichtbar dargestellt. Etwa 30 Minuten bis eine Stunde sollten ausreichen, um sich hier umzusehen und Fotos zu machen. In der Nähe befindet sich außerdem ein Küstenwanderweg, sodass man bei einem gemütlichen Spaziergung die wunderschöne Meereslandschaft genießen kann.

  • ☞ Adresse: 116, Dongbaek-ro, Haeundae-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Centum City → Nurimaru APEC House, ca. 25 Minuten):
  • Gehen Sie etwa 240 m bis zur Haltestelle Lotte Department Store Centum City (롯데백화점센텀시티점) und steigen Sie in den Bus Nr. 307. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Dongbaekseom Entrance (동백섬입구). Von dort sind es bis zum Nurimaru APEC House ca. 400 m.
  • ☞ Homepage: www.busan.go.kr/nurimaru (Kor, Eng, Jap, Chn)

17:30 Uhr, Besichtungung des Strands Haeundae & The Bay 101, gefolgt von Abendessen

Fotos) Sommer am Strand Haeundae (oben, Quelle: Haeundae-gu Office) / Ausblicke von der Außenterasse der The Bay 101 (unten, Quelle: The Bay 101)

Eine der repräsentativen Sehenswürdigkeiten der Stadt ist der Strand Haeundae. Dieser Erholungsort inmitten der Stadt ist umgeben von Hochhäusern und namhaften Hotels, die entlang der Küste aufzufinden sind. Am lebhaftesten ist der Strand natürlich im Sommer, wenn Urlauber aus dem ganzen Land anreisen und vor allem die jungen Leute die Nacht hindurch aktiv sind.
Der Strand ist nicht nur perfekt für Wasserspaß im Sommer, sondern bietet auch eine tolle Ansicht bei Nacht. The Bay 101 ist einer der beliebtesten Orte in Busan und wird oft von jungen Paaren bei abendlichen Dates aufgesucht. Im Gebäude befindet sich eine Galerie sowie Restaurants, sodass man beim Essen die umliegende Aussicht genießen oder kulturelle Aktivitäten unternehmen kann. Außerdem stehen in der Umgebung viele Straßenstände, und man kann frische Seeprodukte genießen.

  • ☞ Adresse: 264, Haeundaehaebyeon-ro, Haeundae-gu, Busan (Touristeninformationszentrum)
  • ☞ Anfahrt (Nurimaru APEC House → Strand Haeundae, ca. 15 Minuten):
  • Gehen Sie vom Nurimaru APEC House ca. 20 m bis zum The Westin Chosun Hotel Busan (웨스티조선호텔부산). → Gehen Sie an der Drei-Wege-Kreuzung nach links und laufen Sie ca. 250 m. → Der Strand Haeundae ist ca. 750 m entfernt.
  • ☞ Anfahrt (Strand Haeundae → The Bay 101, ca. 15 Minuten):
  • Gehen Sie vom Strand Haeundae ca. 750 m bis zum Zebrastreifen. → Überqueren Sie den Zebrastreifen und gehen Sie etwa 80 m bis The Bay 101.
  • ☞ Homepage: www.thebay101.com (Kor)

Tag 3

10:00 Uhr, Besichtigung des Tempels Haedong Yonggungsa, gefolgt von Mittagessen

Foto) Anblicke des Tempels

Am Tempel Haedong Yonggungsa kann man den ersten und einen der schönsten Sonnenaufgänge Koreas sehen. Im Gegensatz zu anderen Tempeln befindet er sich nicht inmitten eines Bergwaldes, sondern direkt am Meer und erinnert daher an einen Unterwasserpalast.
Besucher werden von Figuren der zwölf Tierkreiszeichen, also Ratte, Kuh, Tiger, Hase etc. begrüßt und zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die Buddha-Statue Deuknambul, die einem einen Sohn gewähren soll, wenn man die Nase und den Bauch berührt, die „108 Langlebigkeitstreppen“, die mit jedem Auf- und Absteigen der Treppen das Leben verlängern sollen, und mehr. An Buddhas Geburtstag bieten die farbenfrohen Laternen mit der Küstenlandschaft im Hintergrund eine besonders atemberaubende Ansicht.

  • ☞ Adresse: 86, Yonggung-gil, Gijang-eup, Gijang-gun, Busan
  • ☞ Anfahrt (The Bay 101 → Tempel Haedong Yonggungsa, ca. 50 Minuten):
  • Gehen Sie von The Bay 101 etwa 405 m bis zur Bushaltestelle Unchon (운촌) und steigen Sie in den Bus Nr. 181. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Yonggungsa∙National Fisheries Science Museum (용궁사∙국립수산과학원). Von dort sind es bis zum Tempel Haedong Yonggungsa ca. 680 m.
  • ☞ Homepage: www.yongkungsa.or.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

13:00 Uhr, Spaziergang am Strand Songjeong

Fotos) Pavillon Haewoljeong am Strand Songjeong (oben, Quelle: Haeundae-gu Office) / Gleise am Bahnhof Songjeong (unten links) / Surfen am Strand Songjeong (unten rechts)

Der Strand Songjeong, der sich in Songjeong-dong, Haeundae-gu befindet, ist im Vergleich zu den Stränden Haeundae und Gwangalli recht ruhig. Daher ist er perfekt für ein entspanntes Date oder einen Spaziergang.
In der Nähe des Strandes steht der Bahnhof Songjeong, der mittlerweile stillgelegt ist. Folgt man der Mauer am Bahnhof, kommt man zu den Gleisen, die voller interessanter Werke von Künstlern sind. Nehmen Sie sich die Zeit, die Kunstwerke zu bewundern, und machen Sie einen gemütlichen Spaziergang entlang der Gleise.

  • ☞ Adresse: 62 Songjeonghaebyeon-ro, Haeundae-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Tempel Haedong Yonggungsa → Strand Songjeong, ca. 40 Minuten):
  • Gehen Sie vom Tempel Haedong Yonggungsa etwa 645 m bis zur Bushaltestelle Yonggungsa∙National Fisheries Science Museum (용궁사∙국립수산과학원) und steigen Sie in den Bus Nr. 181. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Songjeong 1 Danji Jugong (송정1단지 주공). Von dort sind es bis zum Strand ca. 905 m.

15:00 Uhr, Kaffee und Tee auf der Straße Dalmajigil

Fotos) Reizende Cafés entlang der Straße (oben, unten links) / Spazierweg mit Kirschblüten in vollster Pracht (unten rechts, Quelle: Haeundae-gu Office)

Die Straße Dalmajigil ist das sogenannte Montmartre Busans und verbindet die Häfen Mipo und Cheongsapo miteinander. Der Name (wortwörtlich „Empfang des Mondes“) kommt daher, dass man hier einen der besten Ausblicke auf den Mond über dem Meer hat. Entlang der Straße finden sich viele gemütliche Cafés und Restaurants, sodass man je nach Belieben eines davon auswählen und dort eine Tasse Kaffee oder Tee genießen kann.
Aber auch nachts lohnt sich ein Besuch hierher, denn aufgrund der prachtvollen Beleuchtungen bietet sich ein ganz anderer Anblick als am Tag. Vergessen Sie nicht, etwas Zeit auf der „Moontan Road“ zu verbringen, wenn Sie bei Nacht hier sind, und machen Sie einen Spaziergang in der romantischen Atmosphäre entlang des vom Mond beleuchteten Küstenweges.

  • ☞ Adresse: Jwadongsunhwan-ro, Haeundae-gu, Busan
  • ☞ Anfahrt (Strand Songjeong → Straße Dalmajigil, ca. 41 Minuten):
  • Gehen Sie vom Strand Songjeong ca. 935 m bis zur Bushaltestelle Gwangeolgol Ipgu (광어골 입구) und steigen Sie in den Bus Nr. 185. → Fahren Sie bis zur Haltestelle Jangsan Station (장산역) und laufen Sie ca. 35 m bis zur Haltestelle Jangsan Station (장산역). → Steigen Sie in den Bus Nr. 2 und fahren Sie bis zur Haltestelle Foreign School (외국인학교). Von dort sind es ca. 505 m bis zur Straße Dalmajigil.
Weitere Informationen
☞ Anfahrt: Seoul -> Busan
Bahnhof SeoulBahnhof Busan (Fahrtdauer ca. 2 Std. 35 Min. – 3 Std.)
Seoul Express Bus Terminal (Gyeongbu/Yeongdong)Busan Central Bus Terminal (Fahrtdauer ca. 4 Std. und 15 Min.)
☞ Homepage: tour.busan.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)
☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)

Stand: 08.08.2016


Service

Zum Seitenanfang