goto content

imagine your korea


Touren Per U-Bahn


subway

Tour mit der U-Bahnlinie Gyeongui-Jungang

* Aufgrund von COVID-19 können die Sehenswürdigkeiten kurzfristig geschlossen werden. Bitte erkundigen Sie sich im Voraus.

Foto) Yangpyeong Dumulmeori

Die zwei separaten U-Bahnlinien Gyeongui und Jungang wurden zur U-Bahnlinie Gyeongui-Jungang zusammengelegt, mit der man Sehenswürdigkeiten sowohl im Norden als auch im Osten Gyeonggi-dos besuchen kann. Besonders interessante Sehenswürdigkeiten der U-Bahnlinie sind unter anderem Imjingak, der Oil Tank Culture Park, die Universitätsstraße Yeonse-ro, der Wassergarten Namyangju und Yangpyeong Dumulmeori.

< Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der U-Bahnline Gyeongui-Jungang >

U-Bahnhof Munsan

Fotos) Pyeonghwanuri-Park (links) / Dampfwagen am Bahnhof Jangdan (rechts)

Imjingak : U-Bhf. Munsan, Ausgang 2, mit dem Taxi ca.10 Min.

Imjingak ist von der Demarkationslinie etwa 7km südlich entfernt. Zu den Haupteinrichtungen gehören unter anderem der Pyeonghwanuri-Park, der Dampfwagen am Bahnhof Jangdan und das ObservatoriumImjingak. Der Pyeonghwanuri-Park hat einen weiten Wiesenhügel und einen Wasserpark und bietet den Besuchern somit verschiedene Erlebnisse. Der Dampfwagen wurde im Koreakrieg von Bomben getroffen und ist ein lebendiger Beweis des Krieges und der Teilung des Landes.

U-Bahnhof Wollong

Fotos) Botanischer Garten Soulone (Quelle: Soulone)

Botanischer Gartern Soulone : U-Bhf. Wollong, Ausgang 1, ca. 5 Min. Fußweg

Der Name „Soulone“ bedeutet mit chinesischen Zeichen etwa „Ort voller Lachen“, und es gibt nicht nur den botanischen Garten sondern auch ein Arboretum, das etwa eine Fläche von 13.000m² hat. Im botanischen Garten haben Besucher die Möglichkeit, sich verschiedene tropische Pflanzen anzusehen, während zahlreiche Gartenbäume, Steine und Bonsais im Arboretum zu sehen sind.

U-Bahnhof Geumchon

Fotos) Museum für moderne Geschichte Koreas (links) / 93 Museum (rechts)

Kunstdorf Heyri : U-Bhf. Geumchon, Ausgang 2, mit dem Taxi ca. 20 Min.

Das Kunstdorf Heyri ist ein Ort, an dem sich eine Kunsthalle, ein Museum und Ateliers verschiedene Künstler wie Maler, Musiker, Schriftsteller und Architekten befinden. Der Name „Heyri“ kommt aus einem Volkslied von Paju, wo auch das Kunstdorf liegt. Zu den Haupteinrichtungen gehören unter anderem das Museum für moderne Geschichte Koreas, in dem Korea aus verschiedenen Zeiten nachgestellt ist, und das 93 Museum mit einzigartigen Bildern.

U-Bahnhof Unjeong

Fotos) First Garden (Quelle: First Garden)

▶ First Garden: U-Bhf. Unjeong, Ausgang 4, mit dem Taxi ca. 10 Min.

First Garden wurde im Jahr 2017 eröffnet und ist ein riesiger Kulturkomplex mit 23 Themengärten. Am Toskanaplatz, einem der Hauptplätze des Gartens, findet man neben dem Eingang im italienischen Baustil den Toskanabrunnen mit einer Statue der Göttin Flora. Neben den wunderschönen Gärten stehen verschiedene Einrichtungen wie zum Beispiel Restaurants, Cafés und eine Hochzeitshalle zur Verfügung.

U-Bahnhof Yadang

Foto) Bibliothek Forest of Wisdom (Quelle: Paju Book City)

Paju Book City: U-Bhf. Yadang, Ausgang 1, mit dem Taxi ca. 20 Min.

Die Paju Book City ist ein Industriegebiet mit vielen Verlägen und Druckereien, sodass hier alles rund um Publikation, also von der Planung und Redaktion über den Druck bis zum Vertrieb, erfolgt. Zu den Haupteinrichtungen gehören unter anderem die Bibliothek Forest of Wisdom, eine Galerie und eine Buchhandlung für gebrauchte Bücher. Forest of Wisdom verfügt über 200.000 Bücher, die von Wissenschaftlern, Institutionen und Verlägen gespendet wurden, und aus diesem Grund hat man hier die Möglichkeit, zahlreiche Bücher mit vielfältigen Themen zu lesen. Darüber hinaus war die Bibliothek auch Drehort bekannter TV-Serien, weshalb sie von vielen Touristen besucht wird. Die Lotte Premium Outlets Paju liegen ebenfalls in der Nähe von der Paju Book City und bieten eine gute Einkaufsmöglichkeit.

U-Bahnhof Neunggok

Fotos) Schrein Chungjangsa (links) / Gedenkhalle Haengju Daecheop (rechts) (Quelle: Cultural Heritage Administration)

Festung Haengjusanseong: U-Bhf. Neunggok, Ausgang 1, mit dem Taxi ca. 10 Min.

Die Festung Haengjusanseong spielte während der japanischen Invasion eine große Rolle, denn hier führte General Gwon Yul die siegreiche Schlacht von Haengju an. Aus diesem Grund wurde ihm zu Ehren eine Bronzestatue und der Schrein Chungjangsa errichtet. Auf der einen Seite der Festung befindet sich der Berg Deokyangsan und auf der anderen Seite gibt es den Fluss Hangang, und so kann man einen tollen Ausblick mit vielen Bäumen genießen. Die Gedenkhalle Haengju Daecheop, die ebenfalls in der Nähe der Festung liegt, ist auch besuchenswert.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Haengsin (Linie Gyeongui-Jungang)

U-Bahnhof Digital Media City

Fotos) Oil Tank Culture Park (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

▶ Oil Tank Culture Park: U-Bhf. Digital Media City, Ausgang 6, mit dem Bus Nr. 7715 ca. 20 Min.

Der Oil Tank Culture Park, der gegenüber vom WM-Stadion Seoul liegt, ist ein im Jahr 2017 eröffneter Kulturkomplex. Nach der Ölpreiskriese im Jahr 1973 wurden hier etwa 69 Milionen Liter Öl aufbewahrt, mit dem die Bewohner in Seoul damals etwa einen Monat lang leben konnten. Nun ist der Oil Tank Culture Park ein gutes Beispiel der Stadterneuerung, weil er mit den bereits existierenden Ressourcen geschaffen wurde. Hier finden verschiedene große Veranstaltungen statt und ein Aufführungsort, ein Seminarraum und eine Ausstellungshalle sind ebenfalls auf dem Platz zu finden.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Digital Media City (Linie 6 und AREX) / U-Bhf. World Cup Stadium (Linie 6) / U-Bhf. Mapo-gu Office (Linie 6)

U-Bahnhof Sinchon

Foto) Yeonse-ro, die Straße ohne Autos (Quelle: Seodaemun-gu Office)

Yeonse-ro: U-Bhf. Sinchon, Ausgang 1, ca. 10 Min. Fußweg

Die Straße Yeonse-ro verläuft von dem Haupteingang der Universtität Yeonsei bis zum U-Bahnhof Sinchon und ist voller Restaurants und Mode- und Kosmetikgeschäfte. Unter der Woche dürfen nur Busse in dieser Straße fahren, und von freitags ab 14 Uhr bis sonntags 22 Uhr wird die ganze Straße für alle Fahrzeuge gesperrt. Am Wochenende werden hier vielfältige Events, Festivals und Konzerte von Straßenmusikern veranstaltet.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Sinchon (Linie 2) / U-Bhf. Ewha Womans Univ. (Linie 2)

U-Bahnhof Hongik Univ.

Fotos) Bücherstraße Gyeonguiseon (Quelle: Seoul Metropolitan Government)

Bücherstraße an der Gyeongui-Linie: U-Bhf. Hongik Univ., Ausgang 6, ca. 5 Min. Fußweg

Die Bücherstraße Gyeonguiseon ist ein Kulturkomplex für Bücher und wurde entlang der stillgelegten Gleise der alten Gyeongui-Strecke gebaut. Hier befinden sich zahlreiche Büchereien und kulturelle Einrichtungen. Auf dieser etwa 250m langen Straße gibt es Stände, bei denen Bücher mit verschiedenen Themen ausgestellt und auch verkauft werden.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Hongik Univ. (Linie 2 und AREX) / U-Bhf. Sogang Univ. (Linie Gyeongui-Jungang) / U-Bhf. Sinchon (Linie 2)

U-Bahnhof Wangsimni

Fotos) Gopchang-Straße Wangsimni (oben, unten links) / Gopchang (rechts)

▶ Gopchang-Straße Wangsimni: U-Bhf. Wangsimni, Ausgang 11, ca. 10 Min. Fußweg

Vor dem U-Bahnhof Wangsimni gibt es viele Restaurants für gopchang (gegrillte Kutteln), und Gopchang-Liebhaber kommen extra hierher, um das Gericht zu genießen. Eines der gopchang-Restaurant gibt es sogar seit über 20 Jahren. In dieser Straße hat man die Möglichkeit, gopchang in verschiedenen Varianten zu essen, wie zum Beispiel gebraten oder als Eintopf.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Wangsimni (Linie 2, 5, Bundang und Gyeongui-Jungang) / U-Bhf. Sangwangsimni (Linie 2) / U-Bhf. Majang (Linie 5)

U-Bahnhof Guri

Fotos) Öko-Zentrum für Insekten (links) / Guri Tower (rechts) (Quelle: Guri-si Office)

▶ Öko-Zentrum für Insekten: U-Bhf. Guri, Ausgang 1, mit dem Taxi ca. 10 Min

Das Öko-Zentrum für Insekten wurde an einer Kläranlage angelegt, sodass die Insekten mit dem Wasser aus der Kläranlage leben können. Das Öko-Zentrum besteht aus drei Räumen: im Schmetterlingraum kann man das ganze Jahr über lebendige Schmetterlinge sehen, während verschiedene Insektenarten im Insektenraum ausgestellt werden. Es gibt auch einen Ausstellungsraum mit einer Insekten-Kollektion, wo Besucher die Möglichkeit haben, verschiedene Insekten hautnah zu beobachten. Im Guri Tower, der sich in der Nähe befindet, gibt es ein Observatorium.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Donong (Linie Gyeongui-Jungang)

U-Bahnhof Ungilsan

Fotos) Sonnenaufgang im Wassergarten Namyangju (links) / Spazierweg (rechts)

▶ Wassergarten Namyangju: U-Bhf. Ungilsan, Ausgang 1, ca. 10 Min. Fußweg

Der Wassergarten Namyangju ist ein Feuchtgebietspark am Fluss Bukhangang und bietet sich perfekt für einen Spaziergang und ein Picknick an. Im Frühling ist er voller Mohnblumen und im Herbst voller Schmuckkörbchen, und so kann man hier zu jeder Jahreszeit einen tollen Ausblick genießen.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Yangsu (Linie Gyeongui-Jungang)

Fotos) Yeoyudang (links) / Ökopark Dasan (rechts) (Quelle: Namyangju-si Office)

Historische Stätte des Philosophen Dasan: U-Bhf. Ungilsan, Ausgang 2, mit dem Taxi ca. 10 Min.

Die historische Stätte des Philosphen Dasan befindet sich im Heimatort von Jeong Yak-yong, ein Gelehrter der späten Joseon-Zeit. Die Stätte besteht aus dem Geburtshaus Yeoyudang, seinem Grab und einer Gedenkhalle. Besonders empfehlenswert sind das Yeoyudang und die Gedenkhalle, weil man dort die Möglichkeit hat, sein Leben und seine Werke näher kennen zu lernen. Der nahegelegene Ökopark Dasan ist ebenfalls sehenswert.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Paldang (Linie Gyeongui-Jungang) / U-Bhf. Yangsu (Linie Gyeongui-Jungang)

U-Bahnhof Yangsu

Fotos) Yangpyeong Dumulmeori

Yangpyeong Dumulmeori: U-Bahnhof Yangsu, Ausgang 1, mit dem Taxi ca. 10 Min.

Dumulmeori ist der Ort, wo die Flüsse Bukhangang und Namhangang zusammentreffen. Frühmorgens ist die Wasseroberfläche von Nebel bedeckt und bietet mit dem verankerten Segelboot und dem über 400 Jahre alten Zelkova-Baum einen besonders schönen Anblick Der Park Semiwon, der für seine natürliche Reinigung bekannt ist, liegt auch nicht weit entfernt.

* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Ungilsan (Linie Gyeoungui-Jungang)

U-Bahnhof Asin

Fotos) Paragliding beim Mirae Aero Sports Yangpyeong (Quelle: Mirae Aero Sports)

▶ Mirae Aero Sports in Yangpyeong: U-Bahnhof Asin, Ausgang 1, mit dem Taxi ca. 15 Min.

Mit Mirae Aero Sports hat man die Möglichkeit, über den Berg Yumyeongsan mit einem Gleitschirm zu fliegen. Hier wird man von professionellen, zertifizierten Lehrkräften betreut, und so kann jeder ein sicheres und unvergessliches Erlebnis machen. Die Flugzeit beträgt etwa 15 Minuten, und es werden auch viele weitere Extras angeboten, in denen man zum Beispiel während des Flugs Fotos oder Videos aufnehmen und sogar selbst steuern kann.

Stand: 18.11.2021


Service

Zum Seitenanfang