goto content

imagine your korea


Touren Per U-Bahn


subway

U-Bahnlinie 5

* Aufgrund von COVID-19 können die unten genannten Sehenswürdigkeiten ohne vorherige Ankündigung geschlossen sein. Bitte erkundigen Sie sich im Voraus.

Foto) Internationales Feuerwerksfestival

Entlang der Linie 5 befinden sich viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Der Gwanghwamun Plaza bietet sowohl den Einwohnern Seouls als auch Touristen eine Erholungsmöglichkeit im Stadtzentrum, und auf dem Gwangjang-Markt gibt es verschiedene Köstlichkeiten wie jokbal (koreanische Schweinehaxe), yukhoe (rohes Fleisch) und vieles mehr. Mit der Linie 5 kann man die vielen Reize von Seoul wie Parks, traditionelle Märkte sowie prächtige Nachtansichten genießen.

<Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der U-Bahnlinie 5>

U-Bahnhof Gimpo Airport

Fotos) Lotte Mall am Flughafen Gimpo

Lotte Mall am Flughafen Gimpo: U-Bahnhof Gimpo Airport, Ausgang 3, ca. 5 Min. Fußweg
Die Lotte Mall am Flughafen Gimpo ist einer der Shopping-Komplexe in Korea und verbindet Shopping und Entspannung miteinander. Hier kann man Einkaufszentrum, Supermarkt, Markengeschäfte und Restaurants an einem Ort genießen. Außerdem gibt es im Skypark, der sich im Freien befindet, verschiedene Ausstellungen und Events für Kinder, sodass sich auch für Familien ein Ausflug hierher lohnt.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Gimpo Airport (Linie 9 und AREX)

U-Bahnhof Yeongdeungpo Market

Fotos) Times Square

Times Square: U-Bhf. Yeongdeungpo Market, Ausgang 4, ca. 10 Min. Fußweg
Times Square ist ein Vergnügungsort, an dem Shopping, Kultur und Freizeit vereint werden, und es gibt hier viele verschiedene Geschäfte, darunter Modemarken und Restaurants, aber auch Hotels, Kaufhäuser und ein Multiplex. Die Wände und Decken des Einkaufszentrums sind größtenteils aus Glas, durch das man von innen den Himmel sehen kann.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Yeongdeungpo (Linie 1) / U-Bhf. Mullae (Linie 2)

U-Bahnhof Yeouido

Fotos) IFC Mall

IFC Mall: U-Bahnhof Yeouido, Ausgang 3, ca. 10 Min. mit dem Fahrsteig
In der IFC Mall findet man verschiedene Marken, Restaurants und vieles mehr. Der IFC Garden mit seiner Rasenfläche ist ebenfalls ein Ort zum Ausruhen, an dem man verschiedene Kunstwerke betrachten kann. Im Atrium innerhalb der Mall finden verschiedene Veranstaltungen und Events statt.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Yeouinaru (Linie 5) / U-Bhf. National Assembly (Linie 9) / U-Bhf. Yeouido (Linie 9)

Fotos) Yeouido-Park

Yeouido-Park: U-Bhf. Yeouido, Ausgang 2 oder 3, ca. 15 Min. Fußweg
Der Yeouido-Park ist unterteilt in verschiedene Bereiche wie einen Öko-Wald, einen Kulturgarten, einen Grasgarten und einen traditionellen koreanischen Wald. Viele junge Leute suchen ihn auch gerne für Dates am Fluss Hangang auf, da man hier sowohl Spazierwege als auch Fahrradwege vorfindet, die direkt am Fluss verlaufen.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Yeouido (Linie 9) / U-Bhf. Yeouinaru (Linie 5) / U-Bhf. National Assembly (Linie 9)

U-Bahnhof Yeouinaru

Fotos) Fährterminal für Dampferfahrten (links) / Yeouido Kirschblütenfestival (rechts)

Hangang-Park Yeouido: U-Bahnhof Yeouinaru, Ausgang 2 oder 3, ca. 3 Min. Fußweg
* aufgrund von COVID-19 eingeschränkt zugänglich
Im Frühling findet in diesem Park das Kirschblütenfestival und im Herbst das internationale Feuerwerksfestival statt, sodass zu diesen Zeiten viele Menschen herkommen. Darüber hinaus gibt es hier einen Fährterminal, und man hat die Möglichkeit, auf dem Fluss Hangang gemütlich die Stadt zu besichtigen.

Fotos) 63 Square (links) / Aqua Planet 63 (rechts)

63 Square: U-Bahnhof Yeouinaru, Ausgang 4, ca. 20 Min Fußweg (ca. 3 Min. mit dem kostenlosen Shuttlebus)
Das Observatorium 63 Art ist ein Museum ganz oben innerhalb des 63 Square, von dem aus man einen tollen Ausblick auf Seoul hat und zugleich einzigartige Kunstwerke genießen kann. Ebenfalls innerhalb des 63 Square gelegen bietet Aqua Planet 63 die Möglichkeit, verschiedene Meerestiere zu erleben. Besucher können den 63 Square bequem mit einem kostenlosen Shuttlebus erreichen, der am Ausgang 4 des U-Bahnhofs Yeouinaru (Linie 4) in Richtung von MBC abfährt.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Yeouido (Linie 5 und 9) / U-Bhf. Saetgang (Linie 9)

U-Bahnhof Seodaemun

Fotos) Straßenbahn im Historischen Museum Seoul (links) / Ausstellungshalle im Museum (rechts)

Historisches Museum Seoul: U-Bhf. Seodaemun, Ausgang 4, ca. 10 Min. Fußweg
Das Historische Museum Seoul zeigt das frühere Leben, die Kultur und die Entwicklung Seouls. Von Hanyang (ehemaliger Name der koreanischen Hauptstadt in der Joseon-Zeit) bis zum heutigen Seoul kann man hier über die Geschichte Seouls zu verschiedenen Zeiten lernen. Es gibt kleine tragbare Audioführer oder Erklärungen für Smartphones auf Englisch, Japanisch und Chinesisch, sodass man die Ausstellungen gemütlich genießen kann. Auf dem Platz im Freien befinden sich eine Straßenbahn, die als Kulturgut Nr. 467 eingetragen ist, und Wasserfontänen, die eine Karte des ehemaligen Seouls zeigen.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Gyeongbokgung (Linie 3) / U-Bhf. Gwanghwamun (Linie 5)

U-Bahnhof Gwanghwamun

Fotos) Nachtansicht des Tors Gwanghwamun (links) / Gwanghwamun Plaza (rechts) (Quelle: Seoul Tourism Organization)

Gwanghwamun Plaza: U-Bhf. Gwanghwamun, Ausgang 2, ca. 2 Min. Fußweg
Der Gwanghwamun Plaza wurde als Erholungsort für die Bürger an der Straße Sejong-daero im Zentrum Seouls erbaut. Er beginnt am Palast Gyeongbokgung, zieht sich über den Cheonggye Plaza und hat mit dem Seoul Plaza, dem Palast Deoksugung und der Straße Jeongdong-gil repräsentative Sehenswürdigkeiten Seouls in unmittelbarer Umgebung. Im Untergrund-Museum Geschichte von König Sejong kann man mehr über die Errungenschaften des Königs, vor allem über die Erfindung der koreanischen Schrift Hangeul, erfahren und im Bereich Geschichte von Admiral Yi Sun-sin selbst den Nachbau eines Schildkrötenschiffes betreten.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Jonggak (Linie 1) / U-Bhf. Gyeongbokgung (Linie 3)

Fotos) Kulturzentrum Sejong

Kulturzentrum Sejong: U-Bahnhof Gwanghwamun, Ausgang 1 oder 8, ca. 5 Min. Fußweg
Das KulturzentrumSejong ist ein repräsentativer Kulturraum Koreas. Das Gebäude, das im Jahr 1978 eröffnet wurde, beherbergt 3 Unter- und 5 Obergeschosse. Hier gibt es neben Aufführungen innerhalb des Gebäudes regelmäßig kostenlose Aufführungen, Ausstellungen und andere Events im Freien. Auch zahlreiche Kunstgruppen werden hier geleitet, darunter Orchester klassischer koreanischer Musik, Tanz- und Musical-Gruppen, Chöre, Opern, Theater, Kinderchöre und mehr.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Gyeongbokgung (Linie 3)

U-Bahnhof Jongno 3(sam)-ga

Fotos) Straße in Insa-dong (links) / Ssamzigil (rechts)

Insa-dong: U-Bhf. Jongno 3(sam)-ga, Ausgang 5, ca. 10 Min. Fußweg
Insa-dong ist einer der Orte, die die traditionelle koreanische Kultur präsentieren. Der besondere Charme von Insa-dong ist, dass die modernen und traditionellen Gebäude hier miteinander harmonieren. Neben den verschiedenen Sehenswürdigkeiten hat man zahlreiche Möglichkeiten, traditionelle koreanische Kultur zu erleben, und daher ist Insa-dong sowohl bei einheimischen als auch bei ausländischen Besuchern beliebt. Von 10-22 Uhr dürfen keine Autos durch die Straßen fahren.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Jonggak (Linie 1) / U-Bhf. Anguk (Linie 3) / U-Bhf. Gyeongbokgung (Linie 3) / U-Bhf. Gwanghwamun (Linie 5)

Foto) Halle Injeongjeon

Palast Changdeokgung: U-Bhf. Jongno 3(sam)-ga, Ausgang 6, ca. 10 Min. Fußweg
Der Palast Changdeokgung liegt in Jongno-gu, Seoul und ist ein Palast aus der Joseon-Zeit. Die Architektur und Landschaft harmonieren gut miteinander, und im Jahr 1997 wurde er von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Durch die japanische Invasion Ende des 16. Jahrhunderts brannte er ab, aber nach seinem Wiederaufbau war der Palast ungefähr 250 Jahre lang der Hauptpalast der Joseon-Zeit. Auch der Garten Huwon des Palastes ist berühmt für seine Schönheit und als repräsentativer Königsgarten von hohem Wert.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Anguk (Linie 3) / U-Bhf. Jongno 3(sam)-ga (Linie 1 und 3)

Fotos) Erlebnisse im Alive Museum (Quelle: Creative Tong)

Alive Museum (Insa-dong): U-Bahnhof Jongno 3(sam)-ga, Ausgang 5, ca. 5 Min. Fußweg
Das Alive Museum präsentiert Trickart-Ausstellungen aus verschiedenen Bereichen wie Medien und Kunstobjekten. Hier können die Besucher selbst die Werke anfassen und bewegen sowie Teil davon werden. Dadurch entstehen interessante Fotos. Es gibt nicht nur geläufige optische Täuschungen, sondern auch jene in großen Kunstgegenständen und digitalen Medien, wodurch das Erlebnis noch realistischer wird.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Jonggak (Linie 1) / U-Bhf. Jongno 3(sam)-ga (Linie 3)

U-Bahnhof Euljiro 4(sa)-ga

Fotos) Gwangjang-Markt (links) / Essen auf dem Gwangjang-Markt (rechts)

Gwangjang-Markt: U-Bahnhof Euljiro 4(sa)-ga, Ausgang 4, ca. 5 Min. Fußweg
Der Gwangjang-Markt ist ein traditioneller Markt in Seoul und verkauft Hanbok, Kleidung, Bettzeug und andere Dinge. Er ist auch für seine Gassen, in denen Köstlichkeiten wie mayak-Gimbap, jokbal (koreanische Schweinehaxe), bindaetteok (Mungbohnen-Pfannkuchen), yukhoe (rohes Fleisch) und sundae (Blutwurst) angeboten werden, berühmt. Außerdem gibt es hier viele Geschäfte für gebrauchte Kleidungen und Gegenstände.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Jongno 5(o)-ga (Linie 1) / U-Bhf. Jongno 3(sam)-go (Linie 1) / U-Bhf. Euljiro 4(sa)-ga (Linie 2)

U-Bahnhof Dapsimni

Fotos) Straßen für antike Kunst Dapsimni

▶ Straßen für antike Kunst Dapsimni: U-Bhf. Dapsimni, Ausgang 4, ca. 10 Min. Fußweg
In dieser Gegend versammeln sich Läden für historische Kunst, Keramik und andere Kunstwerke. Die Kunst hier kommt nicht nur aus Korea, sondern auch aus China oder Japan, daher fühlt man sich hier, als ob man Jahrzehnte oder Jahrhunderte in die Vergangenheit gereist ist.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Yongdap (Linie 2) / U-Bhf. Janghanpyeong (Linie 5)

U-Bahnhof Achasan

Fotos) Freizeitpark im Großen Kinderpark (links) / Zoo (rechts)

Großer Kinderpark: U-Bhf. Achasan, Ausgang 4, ca. 15 Min. Fußweg
Der Große Kinderpark ist ein Park mit Fahrgeschäften, einem Zoo, einem botanischen Garten, einer Bühne und Erlebnis-Einrichtungen. Mit seinen weiten Wiesen und dichten Wäldern zieht er viele Pärchen sowie Familien an. Im Park werden häufig koreanische Unterhaltungsprogramme oder TV-Serien gedreht.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Children’s Grand Park (Linie 7) / U-Bhf. Gunja (Linie 5 und 7)

U-Bahnhof Olympic Park

Fotos) Weltfriedenstor (links) / der Einsame Baum (rechts)

Olympiapark: U-Bahnhof Olympic Park, Ausgang 3, ca. 5 Min. Fußweg
Der Olympiapark wurde für die Asienspiele 1986 und die Olympischen Sommerspiele 1988 in Seoul erbaut. Heutzutage finden hier nationale und internationale Sportwettbewerbe sowie Konzerte statt. Das Kunstmuseum Soma, das Historische Museum Mongchon und das Baekje-Museum Seoul sind Kultureinrichtungen, die einen Besuch wert sind, und der Spazierweg der Festung Mongchontoseong ist bei Touristen und Bürgern besonders beliebt.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Mongchontoseong (Linie 8) / U-Bhf. Hanseong Baekje (Linie 9)

U-Bahnhof Bangi

Fotos) Baekje-Museum Seoul

Baekje-Museum Seoul: U-Bahnhof Bangi, Ausgang 4, ca. 20 Min. Fußweg
Im Baekje-Museum Seoul kann man die 2000-jährige Geschichte Seouls entdecken. Im Museum gibt es dauerhafte Ausstellungen und Sonderausstellungen sowie einen Souvenirladen, ein Café und einen Erlebnisraum. Wenn man auf die Dachterasse des Museums geht, kann man die herrliche Natur des Olympiaparks und die Innenstadt Seouls auf einen Blick erfassen.
* Anschluss-Bahnhof: U-Bhf. Olympic Park (Linie 5 und 9) / U-Bhf. Mongchontoseong (Linie 8) / U-Bhf. Hanseong Baekje (Linie 9)

Stand:23.08.2021


Service

Zum Seitenanfang