goto content

imagine your korea


Touren Per U-Bahn


subway

U- Bahnlinie 8

* Aufgrund von COVID-19 können die unten genannten Sehenswürdigkeiten ohne vorherige Ankündigung geschlossen sein. Bitte erkundigen Sie sich im Voraus.

Foto) See Seokchon und Lotte World Tower

Die Linie 8 verbindet Amsa-dong in Seoul mit Seongnam, Gyeonggi-do und ist eine Linie, auf der man bei einer Reise durch Seouls südöstliche Parks, Kunstplätze und Weltkurturerben mehr über Kultur, Kunst und Geschichte lernen kann. Besonders die Touristenregion, die Lotte World und den Songpa Naru-Park verbindet, bietet viele Möglichkeiten für Shoppings und Freizeit. Im Olympiapark und im Kunstmuseum Soma kann man den Geruch von Künstlern aus aller Welt und auf dem Garak-Markt die lebendigen Händler erleben. Ein weiterer Charme der Linie 8 ist der Provinzpark Namhansanseong, der eine tolle Aussicht auf die Stadt bei Nacht bietet.

<Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der U-Bahnlinie 8>

U-Bahnhof Amsa

Fotos) Lehmhütte (links) / Ausstellung der prähistorische Stätte Amsa-dong (rechts)

  • Prähistorische Stätte Amsa-dong: U-Bahnhof Amsa, Ausgang 4, ca. 15 Min. Fußweg
  • Hier stehen Häuser und Ruinen von vor ungefähr 6.000 Jahren, aus dem neolithischen Zeitalter. Die Stätte bietet Ausstellungen, die das primitive Leben zeigen, Lehmhütten im Freien und ein Erlebnisdorf. Der Park im Freien vom Eingang bis zur Ausstellung ist für Spaziergänge beliebt, und von dichten Kiefernwäldern und Ulmen umgeben. Deshalb machen viele Menschen hier auch ein Picknick.

U-Bahnhof Mongchontoseong

Fotos) Weltfriedenstor (links) / der Einsame Baum (rechts)

  • Olympiapark: U-Bahnhof Mongchontoseong, Ausgang 1, ca. 5 Min. Fußweg
  • Der Olympiapark unterteilt sich in verschiedene Themenbereiche, wie zum Beispiel ein Statuenwald, ein Rosegarten und der 88-Jandimadang, wo man nach weltweit bekannten Statuen suchen kann. Im Park liegen das Kunstmuseum Soma, das Baekje-Museum Seoul und das Historische Museum Mongchon, die mehr über die Geschichte und Kunstkultur des Parkes preisgeben. Im Informationszentrum bekommt man Formulare für Stempeltouren und auch Karten, sodass man sich aus 9 Touren durch den Park eine aussuchen kann. Der Einsame Baum, der auf einer weiten Wiese alleine steht, ist eine beliebte Fotozone. In der Olympic Hall geben Hallyu(kor. Welle)-Stars oft Konzerte.
  • * Anschluss-Bahnhof: U-Bahnhof Olympic Park (Linie 5) / U-Bahnhof Hanseong Baekjae (Linie 9)

U-Bahnhof Jamsil

Fotos) Lotte World Tower (links) / Lotte World (rechts)

  • Lotte World: U-Bahnhof Jamsil, Ausgang 3 oder 4, ca. 10 Min. Fußweg
  • Lotte World ist einen Themen- und Kulturpark, der einen Freizeitpark, ein Einkaufszentrum, Restaurants und ein Volkskundemuseumin einem vereint. Das am See Seokchon gelegene Magic Island besteht aus wunderschönen, mittelalterlichen Gebäuden im europäischen Stil, die nachts durch ihre Beleuchtung einen tollen Anblick bieten, und auf der Eislaufbahn im Untergeschoss kann man zu jeder Jahreszeit Schlittschuh laufen. Gegenüber von Lotte World liegt der Lotte World Tower & Lotte World Mall, der sich bei Besuchern großer Beliebtheit erfreut. Der Tower beherbergt neben einem riesigen Einkaufszentrum auch ein Aquarium, ein Kino, eine Vielfalt an Restaurants und vieles mehr.
  • * Anschluss-Bahnhof: U-Bahnhof Jamsil (Linie 2)

U-Bahnhof Seokchon

Fotos) See Seokchon

  • Songpa Naru-Park (See Seokchonhosu): U-Bahnhof Seokchon, Ausgang 1 oder 8, ca. 20 Min. Fußweg
  • Der See Seokchon ist besonders als Ziel für Kirschblüten beliebt, und jedes Jahr im Frühling findet hier ein Kirschblütenfestival statt. Doch auch zu anderen Zeiten wird die Gegend von den Bürgern Seouls zum Spazieren oder Joggen besucht, und vor allem nachts kann man viele Paare sehen, die die tolle Nachtansicht genießen. Hier kann man auf Englisch, Chinesich, Japanisch und Russisch Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung erhalten.
  • * Anschluss-Bahnhof: U-Bahnhof Jamsil (Linie 2 und 8)

U-Bahnhof Garak Market

Fotos) Garak-Markt (Quelle: Seoul Agro-Fisheries & Food Corporation)

  • Garak-Markt: U-Bahnhof Garak Market, Ausgang 1 oder 2, ca. 3. Min. Fußweg
  • Zum Garak-Markt kommen Gemüse, Obst und Meeresfrüchte aus dem ganzen Land und werden hier von abends bis frühmorgens in Auktionen angeboten. Bei einer dieser lebhaften Autionen zuzusehen ist auch eine interessante Erfahrung. Im Bereich für Meeresfrüchte innerhalb der Garak Mall kann man frischen, rohen Fisch günstiger als in der Stadt erhalten.
  • * Anschluss-Bahnhof: U-Bahnhof Garak-Market (Linie 3) U-Bahnhof Songpa (Linie 8)

U-Bahnhof Namhansanseong

Fotos) Festung Namhansanseong (links) / Namhansanseong Dulle-gil (rechts)

  • Provinzpark Namhansanseong: U-Bahnhof Namhansanseong, Ausgang 1, mit dem Bus Nr. 09 etwa 30 Min.
  • Der Provinzpark Namhansanseong, der 2014 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde, ist zusammen mit der Festung Bukhansanseong eine der repräsentativen Festung Seouls. Der Wanderweg Dulle-gil teilt sich in fünf Strecken auf, und darunter wird vor allem das Tor Seomun (Westtor) viel besucht, weil die Aussicht bei der Nacht dort schön ist. In der Nähe des Palasts Namhansanseong Haenggung befindet sich das Besucherzentrum, in dem man Informationen auf Englisch, Chinesisch und Japanisch erhalten kann, und das Dorf für traditionelles Essen, sodass man hier auch traditionelles koreanisches Essen probieren kann.
  • * Anschluss-Bahnhof: U-Bahnhof Sanseong (Linie 8)

Stand: 24.08.2021


Service

Zum Seitenanfang