goto content


Meer & Strand
print


map
Korea ist auf drei Seiten vom Meer umgeben und hat daher viele kleine und große Strände. Vor allem im Sommer, wenn das Thermometer nach oben klettert und Temperaturen von über 30 Grad die Regel sind, machen daher viele einen Abstecher an die Küsten und besuchen einen der Strände. Die Strände sind das ganze Jahr über zugänglich, viele Einrichtungen werden aber nur während der Saison betrieben, die im Juni oder Juli beginnt und gegen Ende August wieder zu Ende geht. Das Baden ist aufgrund der Wassertemperaturen in der Regel auch nur in dieser Zeit möglich. Für richtigen Strandurlaub muss man also im Hochsommer nach Korea kommen, aber auch den Rest des Jahres über haben die Strände viel zu bieten: Das reicht von einfachen Sonnenaufgängen über Festivals bis hin zum Wassersport!
Strände an der Westküste: Erleben Sie das Ökosystem Watt
Die meisten Strände an der Westküste bieten eine gute Verkehrsanbindung, und sind von Seoul aus durchaus auch in einem Tagesausflug erreichbar. Das macht sie vor allem bei Hauptstädtern mit wenig Zeit beliebt. Die Westküste grenzt an das Gelbe Meer (in Korea oft auch „Westmeer“ (Seohae) genannt. Die meisten Strände hier haben bei Ebbe ausgeprägtes Wattland, in dem man viel über das Ökosystem von Meer und Watt lernen und erleben kann. Auch für ihre Sonnenuntergänge ist die Westküste berühmt.

Eurwangni-Strand (을왕리 해수욕장/Stadt Incheon)
Der Strand von Eurwang-ri liegt sehr nah am Internationalen Flughafen Incheon und der Hauptstadt Seoul, und bietet trotzdem Urlaubsstimmung und eine schöne Landschaft. Er verfügt über einen breiten Sandstrand mit einem schönen Blick aufs offene Meer. Das Wasser ist recht niedrig und eignet sich auch gut für kleine Kinder, und es gibt viele Unterkünfte in nächster Nähe. Entlang des Strandes findet man viele Restaurants für Meeresfrüchte, in denen man beim Sonnenuntergang frischen Fisch, Muscheln und andere Leckereien genießen kann. Angeln kann man sowohl mit dem Schiff auf offenem Meer oder von den Felsen am Ende des Strandes aus. Im August gibt es außerdem jedes Jahr ein Festival, bei dem man schwimmen kann oder am Strand Wettkämpfen im koreanischen Ssireum-Ringen zuschauen kann.

☞ Eröffnung der Saison: 01.07.2013
☞ Größe des Strandes: Der Sandstrand ist etwa 700 m lang.
☞ Einrichtungen für Besucher: 2 Duschräume, 2 Umkleiden, 3 Trinkwasserstationen, 3 Toiletten, Schülercampingplatz, Rasenfläche, Sportplatz, Parkplätze (600 Stellplätze). Während der Saison fällt beim Aufstellen eines Zeltes eine Gebühr von 5.000 Won pro Tag für die Entsorgung von Abfällen an.
Daecheon-Strand (대천 해수욕장/Boryeong-si, Provinz Chungcheongnam-do)
Der Daecheon-Strand ist der größte Strand an der Westküste und bekannt für seine seichten Gewässer und ruhigen Wellen. Er ist das perfekte Ziel für einen Familienausflug, denn auch kleine Kinder und Senioren können hier das Strandleben genießen. Der Sand am Daecheon-Strand besteht zu einem großen Teil aus zermahlenen Muscheln, womit er besonders weich und auch leicht abwaschbar ist. Der obere Teil des Strandes hat feinen, sanften Sand, während der untere Teil aus festerem Sand besteht, was sowohl Sandbäder als auch entspannte Strandspaziergänge ermöglicht.
Jedes Jahr im Juli findet das bekannte Schlammfestival statt, und im Winter zieht das Sonnenuntergangsfestival die Besucher nach Daecheon. Vorgelagert vor dem Strand liegt die unbewohnte Insel Dabodo (다보도), die sich durch ihre bizarren Felsformationen auszeichnet und die Ziel von Ausflugsbooten ist. Der Strand liegt auch nicht weit vom Hafen in Daecheon entfernt, wo man für wenig Geld frische Meeresfrüchte genießen kann. Vor allem die gegrillten Muscheln sind hier ein Gaumenschmaus.

☞ Eröffnung der Saison: 15.06.2013
☞ Größe des Strandes: Der Sandstrand ist etwa 3,5 km lang und 100 m breit.
☞ Einrichtungen für Besucher: 3 Duschräume mit insg. 90 Duschen, Umkleiden, Campingplatz (gebührenpflichtig), Trinkwasserhähne, Kochstationen, Kioske, Parkplätze mit über 10.000 Stellplätzen, Touristeninformation (Kor, Eng, Jap, Chn; nur während der Saison von Anfang Juni bis Ende August geöffnet), Schlammerlebniszentrum (gebührenpflichtig).
Muchangpo-Strand (무창포 해수욕장/Boryeong-si, Provinz Chungcheongnam-do)
Der Muchangpo-Strand ist dafür bekannt, dass sich hier zwei bis drei Mal im Monat (jeweils um den 15. und 30. Tag nach dem Mondkalender) das Wasser teilt und einen 1,5 km langen Weg bis zur vorgelagerten Insel Seokdaedo (석대도) freilegt. Das bietet auch die seltene Möglichkeit, Seegurken, Turbanschnecken und Oktopus mit der bloßen Hand zu fangen. Die Zeit, in der sich dieses Naturphänomen abspielt, ist jeden Monat anders, kann aber beim Touristentelefon unter +82-(0)21-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn) erfragt werden. Ebenfalls beobachtet werden kann hier eine traditionelle Form des Fischens, bei der im Watt mit Steinen Becken gebaut werden, in denen bei Ebbe Fische zurückbleiben.
Der Muchangpo-Strand wird das ganze Jahr über vor allem von Familien gerne besucht. Er bietet eine schöne Küstenstraße, einen dichten Kiefernwald und einen Wellenbrecher, von denen aus sich der Sonnenuntergang besonders gut beobachten lässt.

☞ Eröffnung der Saison: 29.06.2013
☞ Größe des Strandes: Der Strand hat eine Länge von 1,5 km.
☞ Einrichtungen für Besucher: 1 Duschraum, 1 Umkleide, Campingplatz, Trinkwasserhähne, Parkplatz mit 800 Stellplätzen.
Byeonsan-Strand (변산 해수욕장/Buan-gun, Provinz Jeollabuk-do)
Dieser Strand gehört ebenfalls zu den bekannteren Stränden an der Westküste und liegt innerhalb des Nationalparkes Byeonsanbando. Wegen seinem weißen Strand und grünen Kiefern wird er auch Baeksacheongsong-Strand genannt (Baeksacheongsong bedeutet „weißer Strand und grüne Kiefern“). Er ist einer der ältesten betriebenen Strände Koreas und wurde bereits im Jahr 1933 erstmals als Badestrand genutzt. Der feine, weiße Sand scheint sich endlos zu erstrecken, und das Wasser ist klar und sauber. Mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von 1 m wird das Wasser darüber hinaus relativ gut aufgeheizt. Es eignet sich damit hervorragend zum Baden.
In der Nähe des Strandes befinden sich ein Zeltdorf und viele andere kleinere und größere Übernachtungsmöglichkeiten, insbesondere auch für Familien.

☞ Eröffnung der Saison: 13.07.2013
☞ Größe des Strandes: Der Sandstrand ist 2 km lang.
☞ Einrichtungen für Besucher: 2 Dusch- und Umkleideräume mit 30 Duschen, Campingplatz, Trinkwasserhähne, Parkplatz mit 150 Stellplätzen.
Südküste/Jeju Westküste Ostküste

Service

Zum Seitenanfang