goto content

  • Anmelden
  • Registrierung
  • Meine Seite
  • Sitemap

h1 Title

Share |

Die besten Gerichte für einen erfrischenden Sommer

Bingsu

Die besten Gerichte für einen erfrischenden Sommer

In Korea beginnt der Sommer im Juni. Nach der Regenzeit, zwischen Ende Juni und Mitte Juli, folgen die heißen Tage, an denen die Temperatur 30°C übersteigt und die Luftfeuchtigkeit äußerst hoch ist. Während dieser Zeit bleiben Koreaner oft in Büros oder in ihren Wohnungen, die mit gut funktionierenden Klimaanlagen ausgestattet sind, oder suchen kühle Parks, Erholungsorte oder Wassererlebnisparks auf. Aber unter den Strategien, mit denen die Koreaner hauptsächlich den heißen Sommer überstehen, darf das Genießen von Sommerspezialitäten, die die Hitze vergessen lassen, nicht fehlen. Hier erfahren Sie mehr über die appetitanregenden Sommerspezialitäten Koreas.

Gerichte um die Energie wieder herzustellen: Boyangsik

Samgyetang (삼계탕, Ginseng-Hühnersuppe)

Sambok-Hitze, die im Juli mit dem Chobok, dem ersten Tag der die Hitze-Saison, beginnt, ihren Höhepunkt an dem Chungbok hat und im August mit dem letzten Tag dieser Zeit, Malbok, aufhört. An diesen drei Bongnal-Tagen, isst man in Korea traditionell kraftspendende Spezialitäten. Das repräsentativste Gericht unter diesen Energielieferanten, ganz nach dem koreanischen Sprichwort iyeolchiyeol (이열치열, Feuer mit Feuer bekämpfen), ist Samgyetang.
Samgyetang, eine stärkende Hühnersuppe mit hohem Nährwert, hilft den erschöpften Körper und die ermüdete Seele zu regenerieren. Dieses Gericht wird zubereitet, indem zuerst die Innereien des Hühnchens entfernt, der Bauch mit Klebreis und Heilmittelzutaten der orientalischen Medizin, wie z.B. Datteln, Knoblauch, Ingwer sowie Süßholzwurzeln gefüllt und das Hühnchen in einem tiefen Topf mit viel Wasser langsam gekocht wird. Dieser Eintopf wird mit Lauch garniert in einer Schüssel serviert.

Jjimdak (찜닭, Gedämpftes Hühnchen)

Hühnerfleisch ist in Korea eine unentbehrliche Zutat für Sommerspezialitäten wie z.B. Samgyetang und Jjimdak. Jjimdak ist ein Gericht aus vorgekochtem Hühnerfleisch, scharfen Chillischoten, verschiedenen Gemüsearten wie Pilzen und Karotten und zuletzt Glasnudeln, die man gut vermischt und bei starker Hitze einkocht. Jjimdak ist eine pikante Spezialität und schmeckt besonders gut, wenn man es mit Dongchimi (wässriges Rettich-Kimchi) als Beilage zusammen isst. Falls das Jjimdak-Restaurant auch Nurungji (누룽지, knusprig angebrannter Reis) anbietet, sollte man es dazu bestellen. Mischen Sie den knusprigen Reis in die scharfe Jjimdak-Soße und genießen Sie diese köstliche Kombination!

Erfrischende Nudelgerichte

Naengmyeon (냉면, Kalte Nudeln)

Naengmyeon, kalte Nudeln aus Buchweizen, sind eines der beliebtesten Sommergerichte der Koreaner. Ursprünglich stammt es jedoch aus Nordkorea und wurde im Winter gegessen. So sind die zwei Varianten Pyeongyang Naengmyeon (평양냉면, nach der nordkoreanischen Hauptstadt) und Hamheung Naengmyeon (함흥냉면, nach der nordkoreanischen Region Hamheung) besonders bekannt, sie unterscheiden sich jedoch bei der Zubereitung. Pyeongyang Naengmyeon werden in einer Brühe gekocht und mit Eiswürfeln serviert, während Hamheung Naengmyeon mit einer süßlich-scharfen Soße vermischt werden. Prinzipiell kommt neben den kalten Nudeln auch fein geschnittenes Fleisch, gekochte Eier, Birnen oder Gurken und mehr. Derzeit ist unter den Koreanern besonders das Pyeongyang Naengmyeon ein beliebtes Sommergericht.

Naengkongguksu (냉콩국수, Kalte Nudeln mit Sojabohnensuppe)

Naengkongguksu, eine kalte Nudelsuppe aus dem Saft gemahlener Bohnen ist ein repräsentatives stärkendes Sommergericht, das ein Genuss ist, vor allem wenn man wegen der Hitze appetitlos wird.
Zu der abgekühlten Brühe werden unter anderem Gurken, gekochte Eier und Tomaten hinzugefügt. Je nach Belieben kann man die Brühe mit Zucker oder Salz aromatisieren. Mild und erfrischend, sind die Kongguksu reich an Eiweis und stärken den Geist.

Chogyeguksu (초계국수, Nudeln in kalter Hühnerbrühe)

Chogyeguksu (zusammengesetzt aus ‚Cho‘ für Essig und ‚Gye‘, dem Dialekt für Senf) ist ein traditionelles koreanisches Nudelgericht, bei dem kalte Hühnersuppe mit Essig und Senf gewürzt und mit Nudeln und Hühnchenbrust gegessen wird.
Chogyetang wurde früher im nordkoreanischen Hamkyung-do und Pyeongan-do in der Winterzeit gegessen, ist heutzutage aber auch ein beliebtes Gericht für den Sommer, da bei Chogyeguksu das Fett vom Hühnchen entfernt und das Gericht aus frischem Gemüse und Heilkräutern hergestellt wird, und es einen leichten Geschmack hat.

Memilguksu (메밀국수, Buchweizennudeln)

Memilguksu darf aus den beliebten Sommergerichten nicht fehlen. Es kann entweder kalt als ‚Makguksu‘ oder warm als ‚Jangguksu‘ gegessen werden. Im Sommer gibt es verschiedene Arten der Memilsoba: bei einer Variante werden in kalter Kimchi-Suppe Gurken, Kimchi, Gemüse und Fleisch mit Würzpaste vermischt, in einer anderen Rettich, Lauch und Chilischoten zu kalter Sojasuppe hinzugefügt.
Memilsoba ist die japanische Variante des Memilguksu und unterscheidet sich sowohl in der Art wie man sie isst als auch bei der Zubereitung. In Korea wird die Brühe meistens aus Sardellen zubereitet und zusammen mit den Nudeln serviert, während die Brühe des Soba aus getrocknetem Thunfisch hergestellt wird und separat auf den Tisch kommt.

Der erfrischende Eisgenuss aus Korea: Bingsu

In Korea gibt es eine besondere Nachspeise, die im Sommer gerne genossen wird: Bingsu. Es ist ein Dessert aus einer Schüssel roten Bohnen, gecrushtem Eis, das mit Früchten, Reiskuchenklößchen, Milch, Eiscreme und Sirup zubereitet wird. Das Original ist zwar das Patbingsu (Bingsu mit roten Bohnen), doch mittlerweile finden sich auch oft andere Varianten, wie Früchte-Bingsu, Mango-Bingsu, Grüntee-Bingsu und Kaffee-Bingsu.
Jeden Sommer wird Korea zum Bingsu-Paradies, wo die Mehrheit der Cafés und Bäckereien und sogar Fastfood-Läden dieses Sommerdessert verkaufen.

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von Juni 2018 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 11/07/2018

Service

Zum Seitenanfang