goto content


h1 Title

Share |

Pyeongchang, Natur und Wintersport-Events 2018

Winter auf der Schaffarm Daegwallyeong

Pyeongchang, Stadt der Natur und der Wintersport-Events 2018

In Pyeongchang, dem Austragungsort der Wintersportevents in 2018, helfen die wunderschöne Naturlandschaft und die frische, reine Luft dabei, den Stress des Alltags zu vergessen. Auf den weiten Wiesen kann man Schafe genüsslich am Grasen sehen, während im Herbst das Hyoseok-Kulturfest Pyeongchang und im Winter viele verschiedene Winterfestivals und Ski-Resorts die Touristen begrüßen.
Die Stadt wurde von der New York Times als eines der „52 Top-Reiseziele des Jahres 2016“ ausgewählt. Sehen Sie hier einige der repräsentativen Sehenswürdigkeiten, mit denen Sie Pyeongchang in vollen Zügen genießen können.

Pyeongchangs TOP 3 Resorts für himmlischen Winterspaß

Phoenix Snow Park

Phoenix Snow Park

Phoenix Snow Park ist eines der vielen Ski-Resorts, für die Pyeongchang bekannt ist, und wo die Wettkämpfe in der Disziplin Snowboard fahren während der Wintersport-Events 2018 stattfinden werden. Es hat verschiedene Skipisten, darunter auch einige, die vom Internationalen Ski-Verband (Fédération Internationale de Ski, FIS) anerkannt wurden, sodass Skifahrer je nach Belieben ihre Abfahrtbahn auswählen können.
Am Gipfel des Parks ist der Mont Blanc, der sich 1.050 Meter über dem Meeresspiegel befindet. Zwar macht es unglaublich viel Spaß, die Pisten hinunterzusausen, doch es kommen auch viele Touristen hoch hinauf auf den Mont Blanc, um die tolle Aussicht auf die Berge und das Tal zu genießen.

  • ☞ Adresse: 174, Taegi-ro, Bongpyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Öffnungszeiten: Anfang/Mitte November 2017 bis 21.01.2018
    * Während der Wintersport-Events ist die Nutzung der Skipisten nicht möglich
  • ☞ Homepage: www.phoenixpark.co.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

Alpensia Resort

Schanze und Landschaft im Alpensia Resort

Das Alpensia Resort ist eine Tourismusanlage, in der man die wunderschöne und reine Natur Daegwallyeongs zu allen vier Jahreszeiten erleben kann. Es ist aufgeteilt in das Golf Village, das Resort-Gebiet und das Wintersport-Gebiet. Im Resort-Gebiet befinden sich Hotels, Wohnanlagen, der Wasserpark Alpensia Ocean 700 und vieles mehr, und im Wintersport-Gebiet gibt es verschiedene Skipisten und eine Skisprungschanze.
Die Sprungschanze soll bei den Wintersport-Events 2018 beim Skisprung als Spielfeld genutzt werden. Sie dient außerdem auch als Observatorium, das per Monorail erreichbar ist. Die Besichtigung des Observatoriums wird auch als „Sonderbesichtigung“ angeboten, bei der man sogar die professionellen Sportler beim Training beobachten und dabei die wunderschöne Natur bestaunen kann.

  • ☞ Adresse: 325, Solbong-ro, Daegwallyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Skisprungschanze (Observatorium)
    - Öffnungszeiten: 09:25 (erste Auffahrt) - 17:55 (letzte Abfahrt)
    * Sonderbesichtigung bis 16:25 Uhr (letzte Auffahrt)
    - Kosten: Erwachsene 2.000 Won / Jugendliche 1.500 Won / Kinder 1.000 Won,
    Sonderbesichtigung: Erwachsene 6.000 Won / Jugendliche 4.000 Won / Kinder 3.000 Won
  • ☞ Öffnungszeiten: Aufgrund der Wintersport-Events in 2018 in diesem Winter nicht geöffnet.
  • ☞ Homepage: www.alpensiaresort.co.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

Yongpyong Resort

Yongpyong Resort

Das Yongpyong Resort wird während der Wintersport-Events 2018 zur Hauptbühne der alpinen Wettbewerbe. Hier gibt es viele verschiedene Pisten, darunter auch die längste Piste in ganz Korea, sodass jedes Jahr viele Menschen dieses Resort aufsuchen.
Außerhalb der Skisaison, also von Frühling bis Herbst, kann man Golf spielen und innerhalb des Resorts gibt es die Möglichkeit, Zipline und Extremsportarten wie Seilrutschen und mehr zu genießen. Im Frühling und Herbst lohnt es sich besonders, einen Spaziergang zu machen oder zu wandern, und nach einer Gondelfahrt auf die Bergspitze kann man dies mit erfrischend klarer Luft machen.

  • ☞ Adresse: 715, Olympic-ro, Daegwallyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Öffnungszeiten: ab Mitte November 2017 (Schließungsdatum noch offen)
    * Die Pisten werden auch während der Wintersport-Events zugänglich sein.
  • ☞ Homepage: www.yongpyong.co.kr (Kor, Eng, Chn)

Wunderschöne Naturlandschaften in Pyeongchang

Samyang-Farm

Windräder auf der Samyang-Farm

Die Samyang-Farm ist die größte Farm Asiens. Herden von Kühen und Schafen grasen auf den weiten grünen Wiesen, und auf den Hügeln stehen weiße Windräder, die eine märchenhafte Atmosphäre schaffen und die Farm zu einem sehenswerten Ausflugsziel machen.

Ebenfalls empfehlenswert ist eine Wanderung im Frühling oder Sommer. Vom Eingang der Samyang-Farm verläuft ein 4.5 km langer Wanderweg bis zum Observatorium. Bei klarem Wetter kann man sogar bis zur Ostsee hinausblicken. An der Spitze ist die Temperatur deutlich kälter, sodass man auch im Sommer ein langärmeliges Oberteil mitbringen sollte.

  • ☞ Adresse: 708-9, Kkotbatyangji-gil, Daegwallyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Öffnungszeiten: November-Januar 08:30-16:00 Uhr / Februar-Oktober 08:30-16:30 Uhr / März, April, September 08:30-17:00 Uhr / Mai-August 08:30-17:30 Uhr
  • ☞ Kosten: Erwachsene 9.000 Won / Jugendliche und Kinder 7.000 Won
  • ☞ Homepage: www.samyangranch.co.kr (Kor)

Schaffarm Daegwallyeong

Landschaften der Schaffarm Daegwallyeong

Die Schaffarm Daegwallyeong wird oft als koreanische Alpen beschrieben und bietet eine malerische Landschaft mit weiten grünen Wiesen und einem tollen Ausblick auf die Ostküste. Von Frühling bis Herbst kann man eine Herde von Schafen auf den Wiesen weiden. Doch auch im Winter hat die Schaffarm einiges zu bieten: die mit Schnee bedeckte Landschaft ist so atemberaubend, dass viele Fotografen schon am frühen Morgen herkommen, um den Schneefall zu fotografieren.
Ein etwa 1.2 km langer Wanderweg führt um die Schaffarm herum, sodass man sie in relativ kurzer Zeit besichtigen kann. Auch wenn der Aufstieg des Hügels schwierig sein mag, sollte man sich den Ausblick auf die Ostküste und die Innenstadt von Gangneung von hoch oben nicht entgehen lassen.

  • ☞ Adresse: 483-32, Daegwallyeongmaru-gil, Daegwallyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Öffnungszeiten: November-Februar 09:00-17:00 Uhr / März, Oktober 09:00-17:30 Uhr / April, September 09:00-18:00 Uhr / Mai-August 09:00-18:30 Uhr (Ticketverkauf bis eine Stunde vor Schließung) / an Seollal und Chuseok geschlossen
  • ☞ Kosten: Erwachsene 5.000 Won / Jugendliche und Kinder 4.000 Won
  • ☞ Homepage: www.yangtte.co.kr (Kor)

Auf der Suche nach den Düften Pyeongchangs

Kräuterfarm Herbnara

 Kräuterfarm Herbnara

Die Kräuterfarm Herbnara ist ein Erholungsort umgeben von wunderschöner Natur und herrlichen Düften. Im Frühling und Herbst tauchen Azaleen und buntes Herbstlaub das Tal in ein tolles Farbenmeer. Im Sommer bietet das Tal einen erfrischenden Zufluchtsort vor der Hitze, während man im Winter die atemberaubende Winterlandschaft bestaunen kann. Hier gibt es Gärten zu verschiedenen Themen, sowie ein Restaurant und ein Café, in denen man Gerichte mit den angebauten Kräutern probieren kann. Man kann sogar kleine Souvenirs wie Kräutertee und weitere Kräuterprodukte in den Geschäften kaufen.

  • ☞ Adresse: 225, Heungjeonggyegok-gil, Bongpyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Öffnungszeiten: November-April 09:00-17:30 Uhr, Mai-Oktober 09:00-18:30 Uhr / ganzjährig geöffnet (kann sich je nach Umständen vor Ort ändern)
  • ☞ Kosten
    - November-April: Erwachsene und Jugendliche 5.000 Won / Kinder 3.000 Won - Mai-Oktober: Erwachsene und Jugendliche 7.000 Won / Kinder 4.000 Won
  • ☞ Homepage: www.herbnara.com (Kor)

Lee Hyo-seok Kulturdorf

Lee Hyo-seok Kulturdorf und Buchweizengerichte

In Bongpyeong-myeon, Pyeongchang-gun, blüht jedes Jahr im Herbst Buchweizen, der das Lee Hyo-seok Kulturdorf weiß erstrahlen lässt. Der Anblick der Blüten ist zwar auch bei Tag wunderschön, aber vor allem im Mondlicht verbreitet er eine romantische Atmosphäre. Außerdem ist Bongpyeong-myeon der Handlungsort des Romans „When the Buckwheat Blossoms“ von Lee Hyo-seok und die Stadt Pyeongchang veranstaltet daher zur Erinnerung an den Autoren jeden September das Hyoseok-Kulturfest.
Auch außerhalb der Blütezeiten des Buchweizen kann man in einem der vielen Restaurants leckere Gerichte probieren. Eine weitere Empfehlung ist die Besichtigung der Gedenkstätte des Schriftstellers Lee Hyo-seok.

  • ☞ Adresse (Gedenkstätte des Schriftstellers Lee Hyo-seok): 75-25, Hyoseokmunhak-gil, Bongpyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Gedenkstätte des Schriftstellers Lee Hyo-seok
    - Öffnungszeiten: Oktober-April 09:00-17:30 Uhr, Mai-September 09:00-18:30 Uhr (Ticketverkauf bis 30 Minuten vor Schließung) / montags, an Neujahr und an Feiertagen geschlossen
    - Kosten: Erwachsene 2.000 Won / Jugendliche 1.500 Won / Kinder 1.000 Won
    - Homepage: www.hyoseok.org (Kor)

Traditionen Koreas in Pyeongchang

Jeonggangwon

Jeonggangwon

Jeonggangwon, das Erlebniszentrum für traditionelle koreanische Gerichte, wurde errichtet, um den Wert und die Vorzüge der traditionellen koreanischen Esskultur zu erhalten, zu studieren und zu verbreiten. Im traditionellen Hanok-Gebäude gibt es unter anderem ein Food Museum sowie Erlebnisprogramme zu Hanoks, Hanboks, koreanischen Gerichten und mehr. Das koreanische Restaurant im Jeonggangwon bietet die Möglichkeit, hanjeongsik (koreanisches Gängemenü) zu probieren.
Das wunderschöne Hanok-Gebäude, der Garten und auch die traditionellen Krüge machen dieses Erlebniszentrum vor allem bei ausländischen Touristen sehr beliebt.

  • ☞ Adresse: 2010-13, Geumdanggyegok-ro, Yongpyeong-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Öffnungszeiten: 09:00-19:00 Uhr / an Feiertagen geschlossen
  • ☞ Kosten: Eintritt zum Food Museum kostenlos / Hanbok-Erlebnis 8.000 Won / weitere Kosten können sich je nach Erlebnisprogramm unterscheiden
  • ☞ Homepage: www.jeonggangwon.com (Kor, Eng, Jap, Chn)

Tempel Woljeongsa

Tempel Woljeongsa und Waldweg inmitten von Tannen

Der Tempel Woljeongsa ist mit seiner über 1.000-jährigen Geschichte der Stolz Pyeongchangs und eine wertvolle Kulturstätte. Die Gebäude, die heute noch stehen, wurden zwar nach dem Korea-Krieg wieder aufgebaut, doch die würdevolle Atmosphäre ist immer noch erhalten und harmoniert perfekt mit der Natur des Berges Odaesan. Neben der Steinpagode befinden sich auf dem Tempelgelände noch viele weitere nationale Schätze, vor allem im Woljeongsa Museum.
Nach einer Tour durch das Tempelgelände sollte man sich auf keinen Fall einen Spaziergang durch den Tannenwald entgehen lassen. Der Waldweg ist unter Koreanern sehr bekannt und ist nicht nur schön anzusehen, sondern bringt auch einen klaren Kopf.

  • ☞ Adresse: 374-8, Odaesan-ro, Jinbu-myeon, Pyeongchang-gun, Gangwon-do
  • ☞ Kosten: Erwachsene 3.000 Won / Jugendliche 1.500 Won / Kinder 500 Won
  • ☞ Homepage: woljeongsa.org (Kor, Eng)
Weitere Informationen
☞ Anfahrt (Seoul Pyeongchang)
Dong Seoul Bus Terminal Pyeongchang Bus Terminal(erster Bus 07:00 Uhr, letzter Bus 18:46 Uhr / Fahrtdauer ca. 2 Stunden)
Dong Seoul Bus Terminal Jangpyeong Bus Terminal (erster Bus 06:35 Uhr, letzter Bus 20:20 Uhr / Fahrtdauer ca. 2 Stunden)
Dong Seoul Bus Terminal Hoenggye Intercity Bus Terminal (erster Bus 06:35 Uhr, letzter Bus 20:20 Uhr / Fahrtdauer ca. 2 Std. und 30 Min.)
Seoul Nambu Terminal Jangpyeong Bus Terminal (erster Bus 07:00 Uhr, letzter Bus 19:20 Uhr / Fahrtdauer ca. 1 Std. und 50 Min.)
Seoul Nambu Terminal Hoenggye Intercity Bus Terminal (erster Bus 07:00 Uhr, letzter Bus 19:20 Uhr / Fahrtdauer ca. 2 Std. und 30 Min.)
☞ Verwandte Artikel zu Reisen in Gangwon-do
Zwei Tage inmitten der reinen Natur von Pyeongchang & Jeongseon
Drei Tage in der malerischen Provinz Gangwon-do
☞ Homepage: tour.pc.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn, Deu, Fra)
☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von September 2017 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 24/11/2017

Service

Zum Seitenanfang