goto content


h1 Title

Share |

Die schönsten Gassen und Spazierwege im Herbst

Doldam-gil am Palast Deoksugung

Die schönsten Gassen und Spazierwege im Herbst

Endlich ist der Herbst mit seinen kühleren Temperaturen in Korea eingetroffen! Er ist unter den vier koreanischen Jahreszeiten am einzigartigsten, denn dann werden die grünen Blätter zu farbenfrohem Herbstlaub und der erfrischende Wind macht auch längere Spaziergänge zu einem angenehmen Erlebnis.

In Seoul gibt es neben interessanten Gassen auch Waldwege mit wunderschöner Natur und viele weitere Straßen, die die Herzen der Besucher erobern. Viele Touristen und auch Koreaner kennen nur wenige dieser Sehenswürdigkeiten und verpassen daher einen ganz anderen Einblick in die lange Geschichte Koreas und Spuren des Alltags von damals.

Begleiten Sie uns auf eine Reise zu diesen versteckten Ecken der Hauptstadt und entdecken Sie tolle Gassen und Spazierwege für Ihren Herbsturlaub!

Seouls Gassen, die verborgenen Schätze der Stadt

Versteckte Sehenswürdigkeitn inmitten der Stadt, die Hanokstraße Ikseon-dong

Hanokstraße Ikseon-dong

Die Straßen der Nachbarschaft Ikseon-dong werden trotz ihrer Nähe zu den Hauptgeschäftsstraßen Seouls oft übersehen, doch sie verwandeln sich langsam zum neuesten Hotspot der koreanischen Hauptstadt. Das Hanok-Dorf Ikseondong wurde noch vor dem Hanok-Dorf Bukchon als ein städtischer Wohnkomplex gebaut und ist derzeit das älteste Hanok-Dorf der Stadt. Im Gegensatz zu Bukchon sind die Gebäude hier recht klein, doch ebenso reizend und elegant.

Seit kurzem sind vor allem junge Unternehmer dem Charme der Gegend verfallen und daher gibt es immer mehr Hanok-Gebäude, die in Cafés, Restaurants oder ähnliches umgewandelt werden. Es macht unglaublich viel Spaß, durch die Seitenstraßen zu schlendern und sich dann in eines der Cafés oder Restaurants zu setzen und eine köstliche Mahlzeit und Kaffee oder Tee zu genießen.

  • ☞ Adresse: Ikseon-dong, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 익선동 일대)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Jongno 3(sam)-ga (Linie 1 und 3), Ausgang 4. Von dort sind es ca. 2-3 Minuten Fußweg.

Die Straße der Comics, Jaemi-ro

Comicbilder und –skulpturen in der Straße Jaemi-ro

Myeongdong ist eines der Viertel Seouls, in dem die meisten ausländischen Touristen zu finden sind. Die Gegend ist bekannt für die vielen Shoppingmöglichkeiten und leckeren Straßensnacks, doch hier befindet sich auch Jaemi-ro, eine sogenannte Themenstraße zu manhwa (Koreanisch für Comic). Über 70 Cartoonisten verwandelten Jaemi-ro in eine einzigartige und fröhlich-bunte Straße.

Sie beginnt am U-Bahnhof Myeongdong in Richtung des Berges Namsan und ist voller kleiner Seitenstraßen mit versteckten Sehenswürdigkeiten. Neben Bildern und Skulpturen koreanischer Comicfiguren gibt es hier auch den Kulturkomplex Jaemirang und das Seoul Animation Center.

  • ☞ Adresse: 110-5, Chungmuro 2-ga, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 충무로 2가 110-5)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Myeongdong (Linie 4), Ausgang 3. Von dort sind es ca. 1-2 Minuten Fußweg (in Richtung Myeongdong Community Center).

Die Zeit steht still in der Uhrengasse Yeji-dong

Ein Geschäft voller Uhren (oben) / Uhrengasse Yeji-dong (unten links) / Eine Uhr bei der Reparatur (unten rechts)

In der Uhrengasse Yeji-dong herrscht eine sehr ruhige und altmodische Atmosphäre, als sei die Zeit irgendwann in der Vergangenheit stehengeblieben. Sie entstand in den 1960er-Jahren, als Kaufmänner vom Flussufer Cheonggyecheon nach Jongno umzogen. Früher konnte man hier viele Haushaltsartikel für das Leben nach der Hochzeit (genannt honsu) kaufen, heute sieht man vor allem Uhrengeschäfte und –reparaturläden. Die Gasse ist besonders empfehlenswert für diejenigen, die die Atmosphäre von Seouls Vergangenheit oder die Stadt von einer ganz anderen Seite sehen möchten.

  • ☞ Adresse: Yeji-dong, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 예지동 일대)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Jongno 5(o)-ga (Linie 1), Ausgang 8. Von dort sind es ca. 2-3 Minuten Fußweg.

Eisenwerk und Kunst in der Shearing-Gasse Mullae-dong

Shearing-Gasse Mullae-dong

Die Shearing-Gasse in Mullae-dong wird auch oft „Straße der Kunst“ genannt und war urpsrünglich eine Nachbarschaft voller Eisenwerke. Seit dem Jahr 2000 haben sich hier jedoch viele Künstler niedergelassen und die Atmosphäre verändert, indem sie die düsteren Gassen mit ihren Talenten in wunderschöne künstlerische Wege verwandelten.

Die Gasse beginnt am Informationszentrum und hat vieles zu bieten, angefangen bei den Eisenwerken auf der anderen Seite der eisernen Skulptur bis zu den vielen verschiedenen Kunstwerken und Bildern in den Seitenstraßen.

TIPP) Hinweis zur Shearing-Gasse
Beim Besichtigen der Shearing-Gasse gibt es einiges zu beachten. Zunächst fahren hier viele Fahrzeuge, die Eisenmaterialien beförden, und daher sollte man unbedingt aufmerksam sein, um Unfälle zu vermeiden. Wenn Sie Fotos innerhalb der Eisenwerke und von den dortigen Arbeitern machen möchten, fragen Sie vorher unbedingt um Erlaubnis.

  • ☞ Adresse: Mullae-dong, Yeongdeungpo-gu, Seoul (서울특별시 영등포구 문래동 일대)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Mullae (Linie 2), Ausgang 2. Von dort sind es ca. 2-3 Minuten Fußweg.

Spazierwege inmitten der Großstadt

Die neueste Sehenswürdigkeit in Hongdae, der Waldweg an der alten Gyeongui-Strecke

Aus stillgelegten Gleisen ist ein Park entstanden

Die Gegend um den U-Bahnhof Hongik University, wo die Linien 2, Gyeongui und der AREX-Zug fahren, ist eine der Hauptgeschäftsstraßen Seouls und stets voller Menschen. Genau hier ist vor kurzem eine neue Sehenswürdigkeit entstanden: der Waldweg an der alten Gyeongui-Strecke!

Das Gelände um die stillgelegten Gleise wurde in einen Park verwandelt, und die insgesamt etwa 6,3 km lange Strecke in drei Zonen aufgeteilt, „Saechanggogae“, „Waugyo“ und „Yeonnamdong“, wobei Letztere am beliebtesten ist. Hier kann man nicht nur inmitten der Stadt die wunderschöne Natur genießen, sondern auch tolle Cafés und Restaurants entlang des Waldweges entdecken und so eine entspannende Zeit erleben.

  • ☞ Adresse: Daeheung-dong und Yeonnam-dong, Mapo-gu, Seoul (서울특별시 마포구 연남동 및 대흥동 일대)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Hongik Univ. (Linie 2, Gyeongui und AREX), Ausgang 3. Von dort sind es ca. 7-8 Minuten Fußweg.

Der berühmteste Weg Koreas, Doldam-gil am Palast Deoksugung

Doldam-gil am Palast Deoksugung

Ein weiterer empfehlenswerter Spazierweg im Herbst ist der Doldam-gil („Steinmauerweg“) am Palast Deoksugung. Dieser Weg tauchte bereits in unzählig vielen Liedern auf und es gibt sogar den Volksglauben, dass Paare, die den Weg zusammen entlang laufen, sich trennen werden. Dies kann daran liegen, dass hier früher ein Familiengericht stand, doch egal ob das nun stimmt oder nicht, der Spazierweg ist wirklich wunderschön.

Besonders im Herbst, wenn sich die Blätter der Gingkobäume und japanischen Zelkoven verfärben und eine atemberaubende Herbstlandschaft schaffen. In der Nähe befinden sich das Jeongdong-Observatorium und das Kunstmuseum Seoul, sodass man eine interessante Kultur-Tour machen kann.

  • ☞ Adresse: Jeong-dong, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 정동 일대)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. City Hall (Linie 1), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 3 Minuten Fußweg. / U-Bhf. City Hall (Linie 2), Ausgang 12. Von dort sind es ca. 2 Minuten Fußweg.

Zeitreise in die Vergangenheit am Seouler Stadtmauer-Weg

Aussicht vom Naksan-Park auf Seoul bei Nacht

Am Seouler Stadtmauer-Weg, besser bekannt als der Festungsmauerweg, kann man Natur und Geschichte gleichzeitig genießen. Um den gesamten Weg zu laufen, muss man an insgesamt vier Hügeln und vier Toren vorbei laufen.

Ausbom vom Festungsmauerweg auf den Namsan Seoul Tower

Am Seouler Stadtmauer-Weg, besser bekannt als der Festungsmauerweg, kann man Natur und Geschichte gleichzeitig genießen. Um den gesamten Weg zu laufen, muss man an insgesamt vier Hügeln und vier Toren vorbei laufen.

Es gibt vier Strecken und von diesen wird die 2. Strecke, der Naksan-Abschnitt, am meisten genutzt. Sie beginnt am Tor Hyehwa und führt am Naksan-Park und Dongdaemun Seonggwak-Park vorbei bis zum Tor Heunginjimun, und eignet sich aufgrund ihrer nur sanften Ansteigungen für einen entspannenden Spaziergang. Man sollte sich auf keinen Fall die Aussicht bei Sonnenuntergang oder bei Nacht entgehen lassen. Die strahlenden Lichter der Stadt und die Beleuchtungen der Festungsmauer bieten eine atemberaubende Ansicht.

  • ☞ Adresse: Hyehwa-dong, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 혜화동 일대)
  • ☞ Anfahrt (Tor Hyehwamun): U-Bhf. Hansung Univ. (Linie 4), Ausgang 5. Von dort sind es ca. 3-5 Minuten Fußweg..
  • ☞ Homepage: seoulcitywall.seoul.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

Erholsamer Spazierweg, der „Waldweg der Hoffnung“ im World Cup Park

Waldweg der Hoffnung (oben) / Eingang zum Haneul-Park (unten)

Bei Metasequoia-Wegen denken viele sicherlich an Damyang in Jeollanam-do oder die Insel Namiseom in Chuncheon, doch auch in Seoul kann man einen solchen Weg sehen. Der „Waldweg der Hoffnung“ im World Cup Park bietet den Stadtbewohnern und Besuchern von Seoul die Möglichkeit, einen Spaziergang inmitten wunderschöner Natur zu genießen. Die Metasequoia-Bäume entlang des Weges schaffen eine exotische und fast schon heilende Atmosphäre und sind ein perfekter Hintergrund für tolle Erinnerungsfotos.

  • ☞ Adresse: Sangam-dong, Mapo-gu, Seoul (서울특별시 마포구 상암동 일대)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. World Cup Stadium (Linie 6), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 15 Minuten Fußweg.

Spaziergang mit den Seelen der Könige am Weg Seonjeongneung-gil

Straße Seongjeongneung-gil

Der „Grüne Park“ liegt zwischen der Straße Teheran-ro, der COEX Mall und einem Wohn- und Geschäftskomplex. Hier befinden sich die Königsgräber Seonjeongneung: das Grabmal vom 9. Joseon-König Seongjong, seiner zweiten Ehefrau Königin Jeonghyeon und dem 11. Joseon-König Jungjong. In der Umgebung der Königsgräber ist ein dichtbelaubter Kiefernwald, der ein perfekter Ort für einen beruhigenden Spaziergang ist, sei es zu zweit oder alleine.

 

  • ☞ Adresse (Verwaltungsgebäude Seolleung): 1, Seonneung-ro 100-gil, Gangnam-gu, Seoul (서울특별시 강남구 선릉로 100길 1)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Seolleung (Linie 2, Bundang), Ausgang 10. Von dort sind es ca. 6 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten: Februar-Oktober 06:00-21:00 Uhr / November-Januar 06:30-21:00 Uhr
    ※ montags geschlossen
  • ☞ Kosten: Erwachsene und Jugendliche 1.000 Won, Kinder 500 Won
  • ☞ Homepage: royaltombs.cha.go.kr
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von August 2018 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 18/09/2018

Service

Zum Seitenanfang