goto content

Häufigste Suchanfragen


h1 Title

Share |

Repräsentative Kultureinrichtungen Seouls

Nationales Museum für zeitgenössische Kunst Deoksugung

* Aufgrund von COVID-19 können einige Sehenswürdigkeiten geschlossen sein. Bitte erkundigen Sie sich im Voraus.

Für diejenigen, die sich für Aufführungen und Kunst interessieren, haben wir eine Übersicht der repräsentativsten kulturellen Einrichtungen Seouls zusammengestellt. Diese Orte lohnen sich auch für kurze Besuche, wenn man sich etwas die Zeit vertreiben oder auch etwas ausruhen möchte. Erleben Sie verschiedene Aufführungen und Ausstellungen, die Ihnen sicherlich lange in Erinnerung bleiben werden!

Repräsentative Veranstaltungsorte für Gugak, Oper und alles zwischendrin

Nationaltheater

Nationaltheater (Quelle: National Theater of Korea)

Das Nationaltheater wurde im Jahre 1950 gegründet und ist das erste seiner Art in ganz Asien. Hier finden traditionelle koreanische Aufführungen sowie Veranstaltungen verschiedener Genres, zum Beispiel Ballett, Oper und vieles mehr statt. Oft reisen sogar internationale Künstlergruppen in Seoul ein, um hier aufzutreten. Das Theater besteht aus dem großen Haeoreum-Theater (derzeit aufgrund von Renovierungsarbeiten geschlossen), dem kleinen Daloreum-Theater, sowie dem Byuloreum-Theater und der Haneul-Freilichtbühne. Ein Grund für die Beliebtheit des Nationaltheaters ist die Nähe zum Namsan Seoul Tower und dem Stadtteil Myeong-dong, die mit nur 20 Minuten Busfahrt erreichbar sind.

  • ☞ Adresse: 59, Jangchungdan-ro, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 장충단로 59)

Opernhaus im Seoul Arts Center

Opernhaus im Seoul Arts Center (Quelle: Seoul Art Center)

Das Seoul Arts Center bietet eine Vielzahl an Einrichtungen, in denen das ganze Jahr hinüber allerlei Kultur- und Kunstveranstaltungen zu verschiedenen Genres stattfinden. Am repräsentativsten davon ist das Opernhaus, das verschiedene Aufführungen aller Genres und Formen veranstaltet. Weitere Gebäude sind unter anderem die Musikhalle, die Kunstgalerie Hangaram, das Kalligraphie-Museum Seoul sowie das Design-Museum Hangaram. Die Musikfontäne auf dem Gelände bietet ein tolles Fontänenspiel zu Musik.

  • ☞ Adresse: 2406, Nambusunhwan-ro, Seocho-gu, Seoul (서울특별시 서초구 남부순환로 2406)

Kulturzentrum Sejong

Kulturzentrum Sejong (Quelle oben & unten rechts: Sejong Center)

Beim Bau des Kulturzentrums Sejong wurde die traditionelle koreanische Bauart mit einem modernen Stil kombiniert, und so sieht das Gebäude von außen majestätisch und dennoch elegant aus. Hier kann man traditionelle Aufführungen sowie klassische und sogar sogenannte „Crossover“-Veranstaltungen sehen, und das Große Theater rühmt sich unter anderem mit der größten Orgel Asiens und einer riesigen Bühne. Der Gwanghwamun Plaza, wo oft viele verschiedene Events stattfinden, befindet sich direkt gegenüber des Kulturzentrums, und auch der Palast Gyeongbokgung ist von hier aus leicht zu erreichen.

  • ☞ Adresse: 175, Sejong-daero, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 세종대로 175)

Reise durch die moderne und zeitgenössische Kunst- und Kulturwelt

Nationales Museum für zeitgenössische Kunst (MMCA)

Nationales Museum für zeitgenössische Kunst Deoksugung (oben) & Seoul (unten) (Quelle unten rechts: Seoul Tourism Organization)

Das Nationale Museum für zeitgenössische Kunst (MMCA) Seoul ist als „Kunstmuseum inmitten des Alltags“ nicht nur eine Kunsteinrichtung, sondern bietet für Besucher auch einen beliebten Ort zum Ausruhen. Eine Besonderheit des Museums ist der einheitliche Eintrittspreis. Im Gegensatz zu anderen Museen, die für spezielle Ausstellungen unterschiedliche Preise festlegen, kann man im Nationalen Museum mit einem Eintrittsticket alle Ausstellungen uneingeschränkt besuchen. Derzeit ist der Eintritt bis auf Weiteres kostenlos, aufgrund von COVID-19 werden jedoch keine Gruppenreservierungen angenommen. Es befindet sich am Eingang zur Straße Samcheongdong-gil und aufgrund seiner Nähe zu den Palästen Gyeongbokgung und Changdeokgung kann man es gut bei einem Besuch dieser Sehenswürdigkeiten einbeziehen.
Das Nationale Museum für zeitgenössische Kunst im Palast Deoksugung befindet sich in einem modernen Steingebäude, das früher als Wohnbereich und persönliches Büro der königlichen Familie diente und aufgrund seines westlichen Baustil einen interessanten Kontrast zum gegenüberliegenden Palast bietet. Im Musem finden jährlich 4-5 verschiedene Ausstellungen von Künstlern aus dem In- und Ausland zu moderner und zeitgenössischer Kunst statt.

  • ☞ Adressen
    - MMCA Seoul: 30, Samcheong-ro, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 삼청로 30)
    - MMCA Deoksugung: 99, Sejong-daero, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 세종대로 99)

Kunstmuseum Seoul (SeMA)

Kunstmuseum Seoul (oben, unten links) & Namseoul (unten rechts) (Quelle unten rechts: Seoul City Hall)

Das Hauptgebäude des Kunstmuseums Seoul, das ursprünglich vom obersten Gerichtshofs genutzt wurde, ist seit seiner Renovierung aufgrund seines wunderschönem, zeitgenössischen Bauwerk bekannt. Jeden zweiten und letzten Mittwoch des Monats ab 19:00 Uhr wird eine besondere Ausstellung gezeigt. Das Kunstmuseum bietet außerdem auch Ausstellungen im Freien, die man sich bei einem gemütlichen Spaziergang ansehen kann. Wer den Palast Deoksugung besucht, sollte auch unbedingt am Kunstmuseum vorbeischauen, denn es befindet sich direkt nebenan.
Das Kunstmuseum hat zwei weitere Filialen, in Bukseoul und Namseoul. Das Kunstmuseum Bukseoul befindet sich inmitten eines Nachbarschaftsparks und zieht daher viele Parkbesucher an, während das Kunstmuseum Namseoul im ehemaligen belgischen Konsulatsgebäude liegt. Das Gebäude ist im klassischen Stil der 1900er Jahre gebaut und bietet einen perfekten Ausstellungsraum für moderne und zeitgenössische Kunst.

  • ☞ Adressen
    - SeMA Seosomun: 61, Deoksugung-gil, Jung-gu, Seoul (서울특별시 중구 덕수궁길 61)
    - SeMa Bukseoul: 1238, Dongil-ro, Nowon-gu, Seoul (서울특별시 노원구 동일로 1238)
    - SeMa Namseoul: 2076, Nambusunhwan-ro, Gwanak-gu, Seoul (서울특별시 관악구 남부순환로 2076)

Kunstmuseum Hangaram im Seoul Arts Center

Kunstmuseum Hangaram im Seoul Arts Center (Quelle unten rechts: Seoul Arts Center)

Das Kunstmuseum Hangaram befindet sich innerhalb des Seoul Arts Centers und ist ein Museum zur bildenden Kunst mit sechs Ausstellungshallen und Museumslagern, sowie einer Kunsthandlung und mehr. Es bietet die Möglichkeit, die Welt der Kunst leichter und auch unterhaltsamer zu erleben, und viele Besucher besichtigen es in Kombination mit einer Aufführung im Seoul Arts Center.

  • ☞ Adresse: 2406, Nambusunhwan-ro, Seocho-gu, Seoul (서울특별시 서초구 남부순환로 2406)

Geschichte von König Sejong und Geschichte von Admiral Yi Sun-sin

Geschichte von König Sejong & Geschichte von Admiral Yi Sun-sin

Im Untergeschoss des Sejong-Kulturzentrums befinden sich die Ausstellungshallen Geschichte von König Sejong und Geschichte von Admiral Yi Sun-sin. Die Ausstellungen beinhalten unter anderem Videos und Erlebnisprogramme zu diesen zwei wichtigen Figuren der koreanischen Geschichte.

Besonders die Ausstellung zu König Sejong zeigt zum Beispiel Videos über sein Leben und Instrumente, die während seiner Regierungszeit erschaffen wurden. In der Ausstellungshalle zu Admiral Yi Sun-sin kann man eine Schlacht des Admirals durch 3D- und 4D-Videos selbst erleben.

  • ☞ Adresse:175, Sejong-daero, Jongno-gu, Seoul (서울특별시 종로구 세종대로175)
Weitere Informationen
  • ☞ Homepage: visitseoul.net (Kor, Eng, Jap, Chn, Thai, Rus)
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von Januar 2021 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 05/02/2021

Service

Zum Seitenanfang