goto content


h1 Title

Share |

„All-You-Can-Eat“ Restaurants in Seoul

Gerichte bei „All-You-Can-Eat“ Restaurants

„All-You-Can-Eat“ Restaurants in Seoul

Je nach Budget gestaltet sich jede Reise unterschiedlich, und das betrifft unter anderem die Art von Unterkunft, Transport und Aktivitäten. Einer der größten Reize bei einer Reise ins Ausland ist es, regionale Spezialitäten und weitere Delikatessen zu probieren.

In diesem Artikel stellen wir Restaurants vor, in denen man sich die Teller unbegrenzt nachfüllen und somit ohne Geldsorgen eine wirklich füllende Mahlzeit genießen kann.

Authentisches indisches Curry bei UTSAV

UTSAV

Das Restaurant UTSAV befindet sich im beliebten Viertel Hongdae und serviert indisches Curry in einem wunderschönen Indoor-Garten. Indisches Curry erhält durch Gewürze wie Senfsamen, Kreuzkümmel, Koriander, Zimt, Kardamon, Chili, Pfeffer und mehr seinen charakteristischen Duft.

Gerichte bei UTSAV

Wochentags kann man zu Mittag das All-You-Can-Eat Büffet mit Curry, Naan, Salatbar und mehr genießen. Es stehen täglich drei verschiedene Curry-Sorten zur Verfügung, zumeist ein Gemüse-Curry und zwei mit Hühnchen, Rindfleisch oder Schaf. Das indische Naanbrot wird über Kohle gebraten und auf einer riesigen Pfanne wird Tandoori-Huhn zubereitet. Die Salatbar mit verschiedenen Früchten und Salatsorten ist ebenfalls zu empfehlen.

  • ☞ Adresse: 10, Wausan-ro 11-gil, Mapo-gu, Seoul
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Sangsu (Linie 6), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 5 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten: 11:00-24:00 Uhr / ganzjährig geöffnet (kann sich je nach Umständen vor Ort ändern)
  • ☞ Empfehlungen: Mittags-Büffet (wochentags) 13.500 Won / Curry 23.000-26.000 Won / Tandoori-Huhn 26.000 Won

Herzhafte brasilianische Steaks bei Copacabana

Copacabana Grill

Itaewon ist eine der beliebtesten Gegenden Seouls und voller Menschen aus verschiedenen Ländern. Hinter dem Hamilton Hotel befindet sich das Restaurant Copacabana, wo man so viel brasilianische Churrasco (gegrillte Fleischspieße mit jeweils unterschiedlichen Teilen vom Rind) essen kann, wie man möchte. Kommen Sie hierher, wenn Sie köstliches Steak genießen möchten!

Gerichte beim Copacabana Grill

Bei Copacabana wird Kunden das große Steak direkt am Tisch in mundgerechte Stücke geschnitten. Man hat die Auswahl zwischen Hühnchenfleisch, samgyeobsal (Schweinebauchfleisch), Schinken und verschiedenen Rindfleischarten. Dazu gibt es noch Salat, Sauergurken, Pasta, Baked Beans und mehr. Probieren Sie auch das brasilianische Getränk Guaraná (hergestellt aus der gleichnamigen Pflanze, die einen hohen Koffeingehalt hat)!

  • ☞ Adresse: 41, Itaewon-ro 24ga-gil, Yongsan-gu, Seoul
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Itaewon (Linie 6), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 3 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten: 12:00-23:00 Uhr / ganzjährig geöffnet (kann sich je nach Umständen vor Ort ändern)
  • ☞ Empfehlungen: Barbecue&Salad Bar 29.000 Won (Lunch&Dinner) / Guaraná 4.000 Won

Frisch und gesund essen bei Ssammani

Vietnamesische Frühlingsrollen bei Ssammani

Vietnamesische Gerichte haben in letzter Zeit noch mehr an Beliebtheit gewonnen seit großer Wert auf sogenannte „Wellbeing“-Gerichte gelegt wird. Am bekanntesten sind wohl Reisnudeln, doch auch vietnamesische Frühlingsrollen (Shrimp, Schweinefleisch und frisches Gemüse gewickelt in durchsichtiges, dünnes Reispapier) sind sehr beliebt. Das Ssammani hat Filialen in Hongdae und auf der Daehangno und bietet köstliche Gerichte der vietnamesischen Küche zu günstigen Preisen an.

Gerichte bei Ssammani

Im Ssammani kann man sich über 10 verschiedene Gemüsesorten und vier unterschiedliche Fleischarten unbegrenzt oft nachfüllen. Egal ob Rindfleisch, Schweinefleisch, Hähnchenfleisch oder auch Entenfleisch, bestellen Sie sich Ihren Favoriten, so oft Sie wollen! Je nach Belieben kann man außerdem zwischen Erdnussbuttersoße, Fischsoße, Senf und Hot Sauce auswählen.

Auch Reisnudeln sind uneingeschränkt verfügbar, sodass das Ssammani nicht nur eine gesunde, sondern auch eine füllende Mahlzeit bietet.

  • ☞ Adresse
    - Ssammani Hongdae: 28, Wausan-ro 15-gil, Mapo-gu, Seoul
    - Ssammani Daehangno: 130, Daehak-ro, Jongno-gu, Seoul (4F)
  • ☞ Anfahrt
    - Ssammani Hongdae: U-Bhf. Sangsu (Linie 6), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 5 Minuten Fußweg.
    - Ssammani Daehangno: U-Bhf. Hyehwa (Linie 4), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 2 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten: 11:00-22:00 Uhr (Letzte Bestellung 21:00 Uhr) / ganzjährig geöffnet (kann sich je nach Umständen vor Ort ändern)
  • ☞ Empfehlungen: Mittagessen (wochentags) 13.000 Won / Abendessen (wochentags) ∙ Wochenende ∙ Feiertage 15.000 Won („All-You-Can-Eat“ Frühlingsrollen)

Thunfisch ohne Ende bei Chamchigongbang

Frischer roher Thunfisch bei Chamchigongbang

Frischer roher Thunfisch wird in noch gefrorenem Zustand in Scheiben geschnitten und ist daher relativ teuer. Bei Chamchigongbang kann man jedoch auch dieses Gericht unbeschränkt genießen. Das Restaurant ist in Jonggak, Euljiro, Gangnam, Sangam und Sinseol-dong zu finden.

Gerichte bei Chamchigongbang

Chamchigongbang bietet einen „All-You-Can-Eat“ Service zu verschiedenen Preisen, je nach gewünschtem Teil der Fische, wie zum Beispiel Bauch- und Rückenfleisch vom Großaugenthun, Schwertfisch oder Speerfisch. Wer bereit ist, etwas mehr zu bezahlen, kann auch etwas seltenere und teurere Fischteile probieren. Zu beachten ist jedoch, dass es nur eine begrenzte Menge dieser seltenen Teile gibt und der Nachschub so nicht möglich sein kann. Des Weiteren gibt es bei Chamchigongbang auch allerlei frittierte Gerichte, Sushi, Thunfisch-Tadaki und mehr.

  • ☞ Adresse
    - Chamchigongbang Euljiro (Myeongdong): 112, Namdaemun-ro, Jung-gu, Seoul (2F)
    - Chamchigongbang Gangnam: 18, Gangnam-daero 78-gil, Gangnam-gu, Seoul (2F)
  • ☞ Anfahrt
    - Chamchigongbang Euljiro (Myeongdong): U-Bhf. Euljiro 1(il)-ga (Linie 2), Ausgang 3. Von dort sind es ca. 3 Minuten Fußweg.
    - Chamchigongbang Gangnam: U-Bhf. Gangnam (Linie 2 und Sinbundang), Ausgang 4. Von dort sind es ca. 4 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten
    - Chamchigongbang Euljiro (Myeongdong): 11:30-23:30 Uhr (Pause 14:30-17:00 Uhr) / sonntags geschlossen
    - Chamchigongbang Gangnam: 11:30-00:30 Uhr (Pause 15:00-17:00 Uhr) / sonntags geschlossen
  • ☞ Empfehlung: „All-You-Can-Eat“ Thunfisch 28.000-80.000 Won

Regionale Spezialität Koreas bei Hong Il Poom

<em>Ganjang gejang</em> bei Hong Il Poom

Ganjang gejang (in Sojasoße marinierte Krabbe) ist eines der typischen Gerichte Koreas. Die Sojasoße wird mit Birne, Knoblauch, Ginseng, Shiitake-Pilzen und mehr angekocht, was den Fischgeruch vermindert. Hong Il Poom befindet sich in der Nähe von Hongdae und bietet neben ganjang gejang auch yangnyeom gejang (scharf-süßlich marinierte Krabbe) als „All-You-Can-Eat“ Gericht. Die Menüs sind auf Englisch, Japanisch und Chinesisch verfügbar, sodass auch ausländische Touristen mit wenigen oder keinen Koreanischkenntnissen keine Probleme beim Bestellen haben werden. Wer gerne eine der regionalen Spezialitäten des Landes probieren möchte, sollte unbedingt hier essen!

Gerichte bei Hong Il Poom

Hong Il Poom nutzt für seine Gerichte ausschließlich weibliche Krabben, die in Korea gefangen wurden. Mit den marinierten Krabben wird Fliegenfischkaviar und Reis serviert. Probieren Sie den Reis zusammen mit dem Kaviar und den herzhaften Krabben und Sie werden sofort Nachschub fordern! An jedem Tisch stehen Einweghandschuhe bereit, sodass man sorgenlos mit der Hand essen kann. Neben den marinierten Krabben kann man auch kkotgetang (scharfe Suppe mit Krabben) probieren. Wenn Sie sich nicht an die Krabben trauen, können Sie stattdessen auch in Sojasoße marinierte Garnelen bestellen.

  • ☞ Adresse: 47-1, Dongmak-ro, Mapo-gu, Seoul
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Hapjeong (Linie 2 und 6), Ausgang 6 oder U-Bhf. Sangsu (Linie 6), Ausgang 1. Von dort sind es ca. 7 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten: täglich 24 Stunden geöffnet (Pause am Wochenende 16:00-17:00 Uhr) / ganzjährig geöffnet (kann sich je nach Umständen vor Ort ändern)
  • ☞ Empfehlung: „All-You-Can-Eat“ marinierte Krabben 15.900-19.900 Won

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von August 2017 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 29/08/2017

Service

Zum Seitenanfang