goto content

Häufigste Suchanfragen


h1 Title

Share |

Herbstreise zum Nationalpark Naejangsan

Berg Naejangsan

Im Herbst verwandeln sich die Berge und Straßen Koreas in ein wunderschönes Meer aus farbenfrohem Herbstlaub und bereiten Menschen eine kurze und dennoch unvergessliche Freude. Einer der empfehlenswertesten Orte für Herbstlaub ist der Nationalpark Naejangsan in Jeollabuk-do.
Begleiten Sie uns auf eine Reise zum Nationalpark und erfahren Sie, wie Sie das Beste aus Ihrem Besuch machen!

Ahornbaumtunnel

Ahornbaumtunnel und Ahornblätter

Wenn man am Nationalpark ankommt, sieht man als Erstes den Ahornbaumtunnel. Die Ahornbäume entlang der Straße bilden eine lange Allee, die man bei der Ein- und Ausfahrt passieren muss. Man kann entweder zu Fuß kommen oder den Shuttlebus nehmen, der vom Eingang bis zum Ticketschalter für die Seilbahn fährt. Wer beides ausprobieren möchte, kann mit dem Bus herfahren und dann zu Fuß zurück gehen.

Herbstlaub am Berg Naejangsan

Die recht kurze Dauer der Laubfärbung macht es schwierig, einen Ausflug zu planen. Am Naejangsan ist das Herbstlaub von Mitte Oktober bis Anfang November zu sehen, gegen Mitte des Monats dann nicht mehr. Koreaner reisen besonders am Wochenende hierher, daher sollte man möglichst unter der Woche kommen, um langes Warten zu vermeiden. Sollten Sie doch nur am Wochenende Zeit haben, ist es empfehlenswert, früh am Morgen zum Berg zu fahren.

Seilbahn Naejangsan

Seilbahn Naejangsan

Von der Seilbahn Naejangsan hat man einen weiten Ausblick auf die Berglandschaft. Tickets sind sowohl als Rundfahrt als auch als Einzelfahrt erhältlich, und viele Touristen nutzen die Seilbahn für den Aufstieg und gehen dann zu Fuß wieder hinunter.

Seilbahn Naejangsan

Die Seilbahn verkehrt normalerweise alle 20 Minuten, während der Herbstlaubsaison jedoch öfter. Aufgrund der Beliebtheit des Berges im Herbst kann es nach dem Ticketkauf lange Wartezeiten geben, daher sollte man dies bei der Planung einberechnen.

Observatorium Yeonjabong

Observatorium am Berg Naejangsan

Etwa 300 m von der Seilbahn-Station am Gipfel des Berges entfernt befindet sich ein Observatorium. Von hier aus kann man die Einsiedelei Nyeongnyeonam und viele Berggipfel sehen. Der Wanderweg ist nicht allzu schwierig, doch da er größtenteils aus Stufen und Erdwegen besteht, sollte man bequeme Schuhe tragen. Am Observatorium kann es außerdem recht kühl werden, eine Jacke mitzubringen ist daher empfehlenswert.

Tempel Naejangsa

Tempel Naejangsa

Wenn man wieder in Richtung des Ticketschalters läuft, trifft man auf eine Ausschilderung für den Tempel Naejangsa, der nur etwa 10 Minuten Fußweg entfernt ist. Auch entlang dieses Weges stehen Ahornbäume, die einen tollen Hintergrund für Erinnerungsfotos bieten. Der Tempel wurde im Jahre 660 während der Baekje-Zeit gebautgebaut, mittlerweile sind leider die meisten Gebäude abgebrannt und nur wenige heute noch erhalten. Besucher des Tempels erhalten eine kostenlose Tasse Tee, die man bei einem gemütlichen Spaziergang genießen kann.

Pavillon Uhwajeong

Pavillon Uhwajeong

Vergessen Sie nicht, auch am Pavillon Uhwajeong vorbeizuschauen! Er wude im Jahre 1956 gebaut und stach aufgrund seiner Betonfassade heraus, doch mit einer Renovierung im Jahre 2016 harmoniert er nun perfekt mit der umliegenden Landschaft.

Marktplatz Naejangsan

Marktplatz Naejangsan

Am Eingang zum Nationalpark Naejangsan ist ein Marktplatz, den man ebenfalls unbedingt besuchen sollte. Hier kann man repräsentative koreanische Gerichte wie Bibimbap, gukbap (Suppe mit Reis) und vieles mehr probieren. Wenn Sie nicht hungrig genug für eine ganze Mahlzeit sind, gibt es auch genügend Auswahl an Imbissständen, die Snacks verkaufen. Gönnen Sie sich köstliche hotteok (kleine Pfannkuchen gefüllt mit Zucker) oder gun bam (geröstete Maronen) und lassen Sie Ihren Herbstausflug zum Naejangsan langsam ausklingen.

Weitere Informationen

Anfahrt zum Nationalpark Naejangsan

  • ☞ Seoul → Jeongeup
    - KTX: Bahnhof Yongsan → Bahnhof Jeongeup / ca. 1 Std. und 25 Min.
    - SRT: Bahnhof Suseo → Bahnhof Jeongeup / ca. 1 Std. und 20 Min.
    - Bus: Central City Terminal → Jeongeup Intercity Bus Terminal / ca. 3 Stunden
    Bahnhof Jeongeup → Berg Naejangsan
    Vom Bahnhof Jeongeup dauert es mit dem Taxi ca. 30 Minuten.
    Jeongeup Intercity Bus Terminal → Berg Naejangsan
    Vom Jeongeup Intercity Bus Terminal dauert es mit dem Taxi ca. 30 Minuten.

Nationalpark Naejangsan

  • ☞ Adresse: 936, Naejangsan-ro, Jeongeup-si, Jeollabuk-do (전라북도 정읍시 내장산로 936 내장산사무소)
  • ☞ Öffnungszeiten: 06:00-19:00 Uhr
  • ☞ Kosten: Erwachene 3.000 Won, Jugendliche 1.500 Won, Kinder 500 Won / nur Barzahlung möglich
  • ☞ Seilbahn
    - Betriebszeiten: März-November 09:00-18:00 Uhr / Dezember-Februar 09:00-17:00 Uhr / fährt alle 20 Minuten
    * während der Herbstlaubsaison (Oktober-November) wochentags 08:00-17:30 Uhr, am Wochenende 07:00-17:30 Uhr
    - Kosten: Rundfahrt Erwachsene und Jugendliche 8.000 Won, Kinder 5.000 Won / Einzelfahrt Erwachsene und Jugendliche 5.500 Won, Kinder 3.500 Won
    * keine Rückerstattung für nicht genutzte Rundfahrtickets
    * Erwachsene und Jugendliche (ab 13 Jahre), Kinder (3-12 Jahre)
    * kostenloser Eintritt für Kinder unter 3 Jahren
  • ☞ Shuttlebus
    - Betriebszeiten: 09:00-17:00 Uhr
    * Fahrt von der Brücke Geumseongyo bis zur Seilbahn
    - Kosten: 1.000 Won pro Person
    * nur Barzahlung möglich
    * vom 26.10.-17.11.2019 Nutzung des Shuttlebuses vom Parkplatz Naejangho zur Brücke Wolyeonggyo (Eingang zum 2. Parkplatz) möglich / wochentags 10:00-17:30 Uhr, am Wochenende 09:00-17:30 Uhr
  • ☞ Homepage: www.knps.or.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von Oktober 2019 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 21/10/2019

Service

Zum Seitenanfang