goto content

Häufigste Suchanfragen


h1 Title

Share |

Reise durch Muju und Wanju

Haus Awon in Wanju

Reise durch Muju und Wanju

In der Region Jeollabuk-do im Südwesten Koreas kann man viele Sehenswürdigkeiten sehen und Erfahrungen machen, die es in Seoul nicht gibt. Hier gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, den koreanischen Kampfsport Taekwondo selbst zu erleben und inmitten der Natur Glühwürmchen zu sehen. Die Städte Muju und Wanju bieten einen etwas anderen Einblick in die vielen Reize Koreas.



Hauptverkehrsknotenpunkte

Muju Bus Terminal

Muju Bus Terminal

Der schnellste Weg, von Seoul nach Muju zu gelangen, ist mit dem Bus. Vom Seoul Nambu Terminal dauert es bis zum Muju Bus Terminal ca. 2 Stunden und 40 Minuten. Es fahren insgesamt 6 Busse zwischen Seoul und Muju (Stand von August 2019). Wer zu Mujus repräsentativen Sehenswürdigkeit Taekwondowon möchte, kann von hier aus einen lokalen Bus Richtung Seolcheon nehmen. Je nach Reiseziel ist auch die Nutzung des Seolcheon Bus Terminals empfehlenswert.

  • ☞ Adresse: 351, Hanpungnu-ro, Muju-eup, Muju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 무주군 무주읍 한풍루로 351)
  • ☞ Einrichtungen: Ticketautomat, 24-Stunden-Geschäft etc.
  • ☞ Anfragen: +82-63-322-2245 (Kor)

Samnye Bus Terminal

Samnye Bus Terminal

Das Samnye Bus Terminal in Wanju ist ein zweistöckiges Gebäude, das neben den Bussteigen und Ticketschaltern auch ein Klinik bietet. Von hier verkehren regelmäßig Busse nach Iksan und Jeonju, Busse von und nach Seoul fahren 12 Mal täglich. Die Fahrtkosten betragen für Erwachsene 13.800 Won (Stand von August 2019).

  • ☞ Adresse: 28, Donghak-ro, Samnye-eup, Wanju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 완주군 삼례읍 동학로 28)
  • ☞ Einrichtungen: Ticketautomat, 24-Stunden-Geschäft etc.
  • ☞ Anfragen: +82-63-291-1450 (Kor)

Karte von Muju und Wanju

Karte von Muju und Wanju , map

Empfohlene Sehenswürdigkeiten

Taekwondowon

Taekwondowon

Taekwondowon

Das Taekwondowon gehört zu einer der 100 empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten Koreas und bietet auf einer Fläche von etwa 10 Fußballfeldern unter anderem die größte Taekwondo-Arena sowie Erlebnisprogramme, Trainings, Forschungen und mehr. Besucher haben die Möglichkeit, kulturelle Aufführungen von Taekwondo zu sehen, den Kampfsport selbst zu erleben und einen tollen Ausblick von der Aussichtsplattform zu genießen. Die Programme hier stehen neben Taekwondo-Sportler aus dem In- und Ausland, Unternehmen, Schüler allen Interessierten offen. Einige der Einrichtungen, die man sich unbedingt ansehen sollte, sind die T1-Arena, das nationale Taekwondo-Museum, die Erlebnishalle Yap! und das Trainingszentrum.

Tipp) Empfehlenswertes im Taekwondowon

  • T1-Arena

    1. T1-Arena (Taekwondo-Arena)

    In der T1-Arena findet zweimal täglich die Aufführung „Taekwon the One“ statt, gefolgt von 30-minütigen, kostenlosen Erlebnisprogrammen.
    Das Gebäude zeigt von oben die Form des taegeuk-Symbols (koreanische Version des Tai Chi), halten Sie daher Aussschau nach der Arena, falls Sie zur Aussichtsplattform gehen!

  • Erlebnishalle Yap! (Quelle: Taekwondowon)

    2. Erlebnishalle Yap!

    Hier kann man den Kampfsport selbst erleben und mehr über die Taekwondo-Kultur lernen. Besucher haben die Auswahl zwischen Programmen zu grundlegender Fitness, kyeorugi (Übungskampf), Kampftechniken und mehr, die jeweils 2.000 Won kosten.

  • Aussichtsplattform

    3. Monorail und Aussichtsplattform

    Im dreistöckigen Gebäude der Aussichtsplattform des Taekwondowons gibt es neben einer tollen Aussicht auch ein Café und ein Meditationsraum. Von der Aussichtsplattform kann man das gesamte Taekwondowon und den Berg Baegunsan überblicken. Man kann mit der Monorail nach oben fahren, Erwachsene zahlen hierbei 2.000 Won und Kinder 1.000 Won.

Taekwondo-Kulturfestival

Taekwondo-Kulturfestival

Taekwondo-Kulturfestival

Vom 31. August bis 1. September fand im Taekwondowon das Taekwondo-Kulturfestival statt. Das Festival hat es sich zum Ziel genommen, das Interesse an dem koreanischen Kampfsport bei den koreanischen Bürgern und auch bei internationalen Touristen zu wecken und zu einer Touristenattraktion machen. Zu den Aufführungen gehörten unter anderem Taekwon Revolution, Taekwon Battle Kick It und King of the Team. Außerdem eröffneten Einwohner der Region einen Local Market sowie Imbissstände, und Besucher konnten dazu auch Straßenaufführungen, Cheerleading und mehr genießen.

Taekwondowon

  • ☞ Adresse: 1482, Museol-ro, Seolcheon-myeon, Muju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 무주군 설천면 무설로 1482)
  • ☞ Anfahrt: ca. 1 Stunde mit dem Stadtbus, ca. 30 Minuten mit dem Taxi
  • ☞ Öffnungszeiten
    - März-Oktober: Di-Fr 10:00-18:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen 10:00-19:00 Uhr, montags geschlossen
    - November-Februar: Di-Fr 10:00-17:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen 10:00-18:00 Uhr, montags geschlossen
  • ☞ Kosten: Erwachsene 4.000 Won, Jugendliche 3.500 Won, Kinder 3.000 Won
    * inklusive Eintritt zum Taekwondowon und Taekwondo-Museum, Vorführungen und Erlebnisprogramme, Nutzung des Shuttlebusses
    * Das Erlebniszentrum Yap! und die Monorail sind kostenpflichtig und müssen separat bezalt werden.
  • ☞ Anfragen: +82-63-320-0114 (Kor)
  • ☞ Homepage: www.tpf.or.kr (Kor, Eng, Chn)

Taekwondo-Kulturfestival

  • ☞ Zeitraum: 31.08.-01.09.2019
  • ☞ Adresse: 1482, Museol-ro, Seolcheon-myeon, Muju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 무주군 설천면 무설로 1482)
  • ☞ Anfahrt: ca. 1 Stunde mit dem Stadtbus, ca. 30 Minuten mit dem Taxi
  • ☞ Öffnungzeiten: 10:00-18:00 Uhr
  • ☞ Kosten: kostenlos (der Local Market und die Straßenimbisse sind kostenpflichtig)
  • ☞ Hauptprogramme: kreative Taekwondo-Aufführung, Kulturaufführung, Bruchtest-Aufführung, Flohmarkt, Imbissstände etc.
  • ☞ Anfragen: +82-70-8886-5555 (Kor)
  • ☞ Homepage: www.tpf.or.kr (Kor, Eng, Chn)

Glühwürmchenfestival Muju

Glühwürmchenfestival Muju (Quelle: Muju-gun Office (oben und unten links))

Auch das Glühwürmchenfestival Muju, das dieses Jahr vom 31. August bis zum 8. September am Fluss Namdaecheon, dem Jinam-Park, dem Themenpark Bandi Land etc., veranstaltet wurde, ist empfehlenswert. Beim Festival dreht sich alles um die kleinen Käfer und ihren Lebensraum, und es zählt zu eines der repräsentativen Kulturfestival des Landes. Das Highlight des Festivals ist das Programm „Mysterious Firefly Exploration“, bei dem man die Glühwürmchen und den wunderschönen Nachthimmel sehen kann. Die Umgebung um den Fluss Namdaecheon wurde von CNN zu einem der Orte ernannt, die man sich bei einer Reise in Korea auf keinen Fall entgehen lassen sollte, und hier werden zu jedem Glühwürmchenfestival tolle Aufführungen und Events veranstaltet.

  • ☞ Zeitraum: 31.08.-08.09.2019
  • ☞ Adresse (Kulturzentrum): 326-17, Hanpungnu-ro, Muju-eup, Muju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 무주군 무주읍 한풍루로 326-17
  • ☞ Anfahrt: ca. 10 Minuten Fußweg
    * zum Bandi Land ca. 1 Stunde mit dem Stadtbus, ca. 30 Minuten mit dem Taxi
  • ☞ Öffnungszeiten: 09:30-23:00 Uhr (kann sich je nach Umständen vor Ort ändern)
  • ☞ Kosten: kostenlos (einige Erlebnisprogramme sind kostenpflichtig)
  • ☞ Hauptprogramme: Mysterious Firefly Exploration, zweitägige Öko-Erkundung durch Muju, Bandistar Picknick etc.
  • ☞ Anfragen: +82-63-324-2440 (Kor)
  • ☞ Homepage: www.firefly.or.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

Jeoksang-Observatorium

Jeoksang-Observatorium

Auf dem Berg Jeoksangsan gibt es viele versteckte Sehenswürdigkeiten, darunter zum Beispiel das Jeoksang-Observatorium, das etwa 15 Autominuten von der Meoru-Weinhöhle entfernt ist. Es sieht aus wie ein riesiger Wassertank und dient tatsächlich auch als Wasserkraftwerk, ein Teil der Einrichtung wurde jedoch zu einem Observatorium eingerichtet. Seine recht schlichte Form macht das Observatorium mit den farbenfrohen Bemalungen mehr als wett, und von oben bietet er einen tollen Ausblick auf den Berg Deogyusan, den See Mujuho und mehr. Besonders im Herbst sollte man hier unbedingt einmal hinreisen.

  • ☞ Adresse: 359, Sanseong-ro, Jeoksang-myeon, Muju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 무주군 적상면 산성로 359)
  • ☞ Anfahrt: ca. 50 Minuten mit dem Stadtbus, ca. 20 Minuten mit dem Taxi
  • ☞ Öffnungszeiten: dauerhaft geöffnet
  • ☞ Kosten: kostenlos
  • ☞ Anfragen: +82-63-322-4174 (Kor)

Haus Awon

Haus Awon

Das Haus Awon ist ein etwa 250 Jahre altes traditionelles Hanok aus Jinju, das in das Dorf Oseong in Wanju verlegt wurde. Der erste Stock besteht aus einer Kombination aus Museum und Kunstgalerie, wo man viele verschiedene Kunstwerke ausgestellt sehen kann, und einem Café. Geht man zum zweiten Stockwerk hinauf, wird man mehrere ältere Häuser sehen, die als Unterkünfte dienen. Zu bestimmten Zeiten kann man sich hier genauer umsehen und zum Beispiel Fotos im Wohnzimmer im Haus Cheonjiin (auch Manhyudang) machen, das ein beliebter Fotospot ist. Ebenso empfehlenswert ist ein Spaziergang im umliegenden Bambuswald.

  • ☞ Adresse: 516-7, Songgwangsuman-ro, Daeheung-ri, Soyang-myeon, Wanju-gun, Jeollabuk-do (전라북도 완주군 소양면 대흥리 송광수만로 516-7)
  • ☞ Anfahrt: ca. 2 Stunden mit dem Stadtbus, ca. 40 Minuten mit dem Taxi
  • ☞ Öffnungszeiten
    - 뮤지엄 갤러리 카페 (1F): wochentags 11:00-17:00 Uhr, am Wochenende 11:00-18:00 Uhr
    - Besichtigung des Hauses (2F): 12:00-16:00 Uhr
    * Unterkunft: Check-in ab 16:00 Uhr, Check-out bis 10:30 Uhr, Frühstück 08:30-09:30 Uhr
  • ☞ Kosten: 10.000 Won pro Person (inklusive einem Freigetränk)
    * eingeschränkter Zutritt für Kinder unter 10 Jahren
    * Unterkunftskosten siehe Homepage
  • ☞ Anfragen: +82-63-241-8195 (Kor)
  • ☞ Homepage: www.awon.kr (Kor)

    Weitere Informationen

  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von September 2019 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 17/09/2019

Service

Zum Seitenanfang