goto content

Häufigste Suchanfragen


h1 Title

Share |

U-Bahnreise zu den TOP 4 Sehenswürdigkeiten Gyeonggi-dos

Palast Hwaseong Haenggung

U-Bahnreise zu den TOP 4 Sehenswürdigkeiten Gyeonggi-dos

Die U-Bahn der Metropolregion hat eines der kompliziertesten Systeme Koreas. Beginnend in Seoul erstreckt es sich über Gyeonggi-do und Incheon sogar nach Chungcheongnam-do und Gangwon-do! Vor allem Sehenswürdigkeiten in der Region Gyeonggi-do sind leicht mit der U-Bahn zu erreichen und bieten sich daher als günstige Ausflugsziele an.
Begleiten Sie uns auf eine U-Bahnreise zu 4 besonders empfehlenswerten Orten Gyeonggi-dos!

Empfohlene Sehenswürdigkeiten

Tipp) Wissenswertes zum U-Bahnsystem Seouls

Das U-Bahnsystem der Großstadtregion Seoul ist ein riesiges öffentliches Verkehrsmittel, das Seoul und Umgebung und weitere Regionen befährt. Neben der Linien 1 und 2 gibt es sieben weitere Linien in Seoul, die Linien 1 und 2 in Incheon sowie die Linien Bundang, Sinbundang, Gyeonggang, AREX und viele mehr (Stand von Oktober 2019).

Linie 8: Provinzpark Namhansanseong

Provinzpark Namhansanseong

Der Provinzpark Namhansanseong ist ein UNESCO Weltkulturerbe und diente als Route für Joseon-Könige zu den königlichen Gräbern und für Untertanen und ihre Geschäfte. Er befindet sich im heutigen Seongnam, Gwangju und Hanam, und war ein wichtiger Ort für militärische Zwecke. Heute ist der Park beliebt als Ausflugsort während der Herbstlaubsaison und für Wanderungen. Es gibt vier Haupttore, und Besucher können je nach Belieben die Route mit den Sehenswürdigkeiten auswählen, die sie besichtigen möchten.

Tipp) Empfehlenswerte Tour des Provinzparks Namhansanseong

  • 1. Posten Sueojangdae

    Posten Sueojangdae

    Der Posten Sueojangdae ist ein Militärgebäude, das als Aussichtswarte und Befehlsstand diente. Es befindet sich am Westtor und ist das prächtigste Gebäude, das innerhalb der Festung Namhansanseong erhalten geblieben ist. Auf dem Weg zum Posten kann man einen tollen Ausblick auf den Lotte World Tower genießen.

  • 2. Palast Namhansanseong Haenggung

    Palast Namhansanseong Haenggung

    Der Palast Namhansanseong Haenggung war ein temporärer Palast, der auch als temporäre Hauptstadt dienen sollte, wenn der König vom Hauptpalast flüchten musste. Besonders empfehlenswert ist die Halle Oehaengjeon, das sich im Zentrum des Palastes befindet und Reliquien aus der Vereinigten Silla-Zeit enthält. Ein beliebtes Programm ist das darye-Erlebnis, bei dem man die traditionell koreanische Tee-Zeremonie inmitten der königlichen Palastatmosphäre erleben kann.

  • 3. Baeksuk-Straße

    Baeksuk

    Beenden Sie Ihre Tour in der Baeksuk-Straße am Eingang des Parks. Viele der Restaurants bieten hier baeksuk (Fleisch oder Fisch in klarer Brühe mit Reis), sowie dak bokkeumtang (scharfer Hühncheneintopf), hunje ori (geräuchertes Entenfleisch) und mehr. Beilagen wie dotorimuk (Eichelgelee) und gamjajeon (Kartoffelpfannkuchen) passen besonders gut zu den Gerichten.

  • ☞ Adresse: 731, Namhansanseong-ro, Namhansanseong-myeon, Gwangju-si, Gyeonggi-do (경기도 광주시 남한산성면 남한산성로 731)
  • ☞ Anfahrt (Besucherzentrum Namhansanseong): Vom U-Bhf. Sanseong oder Namhansanseong (Linie 8) dauert es mit dem Taxi ca. 15 Minuten. Alternativ kann auch ein Taxi vom U-Bhf. Moran (Linie 8 und Bundang) oder vom Bahnhof Gyeonggi Gwangju (Linie Gyeonggang) genommen werden.
  • ☞ Öffnungszeiten: 24 Stunden geöffnet
    * Palast Namhansanseong Haenggung: April-Oktober 10:00-18:00 Uhr, November-März 10:00-17:00 Uhr, montags geschlossen
  • ☞ Kosten: kostenlos
    * Palast Namhansanseong Haenggung: Erwachsene 2.000 Won, Jugendliche 1.000 Won
  • ☞ Anfragen (Besucherzentrum Namhansanseong): +82-31-746-2845 (Kor)
    * Reservierung für Führungen per Telefon oder über die Homepage (Kor, Eng, Jap, Chn, Vtn)

Linie 4: Seoulland

Seoulland (Quelle: Seoulland)

Seoulland im Seoul Grand Park gehört zu den 100 empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten Gyeonggi-dos und und besteht aus fünf verschiedenen Themenbereichen. Im Adventure Land und Fantasy Land findet man Fahrgeschäfte mit extra Nervenkitzel, wie zum Beispiel King Viking, Hi-Roller, und natürlich auch Fahrgeschäfte für Alt und Jung wie das Riesen-Karussel. Ein Herbstfestival, das man nicht verpassen solte, ist Romantic Halloween Festival – Luna Eclipse, das vom 12. September bis zum 3. November stattfindet und eine schaurig-romantische Atmosphäre verspricht.

  • ☞ Adresse: 181, Gwangmyeong-ro, Gwacheon-si, Gyeonggi-do (경기도 과천시 광명로 181)
  • ☞ Anfahrt: U-Bhf. Seoul Grand Park (Linie 4), Ausgang 2. Von dort sind es ca. 20 Minuten Fußweg.
  • ☞ Öffnungszeiten: 09:30-21:00 Uhr, ganzjährig geöffnet
    * kann sich während Festivals und bei Umständen vor Ort unterscheiden
    * Ticketverkauf und Eintritt bis 30 Mintuen vor Schließung
    * Wenn Seoulland bis 23:00 Uhr geöffnet ist, schließt der Ticketstand um 21:30 Uhr, die Fahrgeschäfte und einige Restaurants werden bis 22:00 Uhr betrieben.
  • ☞ Kosten
    - Tageskarte: Erwachsene 46.000 Won, Jugendliche 43.000 Won, Kinder 40.000 Won
    - Halbtageskarte (nach 16:00 Uhr): Erwachsne 39.000 Won, Jugendliche 36.000 Won, Kinder 33.000 Won
    * Erwachsene (19-64 Jahre), Jugendliche (13-18 Jahre), Kinder (3-12 Jahre)
    * Eintritt inklusive Fahrgeschäfte
    * Erlebnis- und Münzeneinrichtungen, Sonderausstellungen und –aufführungen etc. müssen separat bezahlt werden.
  • ☞ Anfragen: +82-2-509-6000 (Kor)
  • ☞ Homepage: www.seoulland.co.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)

Linie Gyeonggang: Ye’s Park Icheon

Ye’s Park Icheon

Ye’s Park ist das größte Handwerksdorf in Korea, für dessen Bau ca. 10 Jahre benötigt wurden. Es befindet sich in Icheon, das berühmt für Keramik ist, und hat über 300 Werkstätten für Leder, Holzarbeit, hanji (koreanisches Papier), Skulpturen, Näherei und mehr. Mehr als 500 Künstler haben hier ihre Wohnungen oder Ateliers, die auch als ihre Ausstellungs- und Verkaufsräume dienen. Ebenso wie das Kunstdorf Heyri in Paju bietet Ye’s Park einzigartige Gebäude und allerlei Möglichkeiten für die Besucher zum Sehen, Erleben und Shoppen.

  • ☞ Adresse: 57, Dojayesul-ro, Sindun-myeon, Icheon-si, Gyeonggi-do (경기도 이천시 신둔면 도자예술로 57)
  • ☞ Anfahrt: Vom U-Bhf. Sindundoyecheon (Linie Gyeonggang), Ausgang 2, dauert es mit dem Taxi ca. 10 Minuten.
  • ☞ Öffnungszeiten: 24 Stunden geöffnet
    * kann sich je nach Werkstatt unterscheiden
  • ☞ Kosten: kostenlos
    * Erlebnisprogramme und Werkstätte können kostenpflichtig sein
  • ☞ Anfragen: +82-31-638-1994 (Kor)

Linie 1 und Bundang: Palast Hwaseong Haenggung

Palast Hwaseong Haenggung

Die Festung Suwon Hwaseong stammt aus der Joseon-Zeit und wird aufgrund seiner außerordentlichen Architektur als bemerkenswerteste Festung Koreas gepriesen. Während des Koreakrieges wurde die Festung an vielen Stellen beschädigt, im Jahre 1975 restauriert und im Jahre 1997 schließlich zum UNESCO Welterbe ernannt.

Innerhalb der Festung befindet sich der Palast Hwaseong Haenggung. Dieser wurde gebaut, als das Grab von Kronprinz Sado, Vater von König Jeongjo, zum Hyeonnyungwon verlegt und eine Mauer um die Festung herum errichtet wurde. Er ist ein beliebter Drehort für TV-Serien und Filme, und ist unter anderem in „Daejanggeum“, „Lee San, Wind of the Palace“ und „The King and I“ zu sehen.

Tipp) Empfehlenswerte Tour des Palastes Hwaseong Haenggung

  • 1. Vorfühung der 24 Kampfkünste

    Vorführung der 24 Kampfkünste

    Die 24 Kampfkünste beziehen sich auf die 24 Kampfkunsttechniken im muyedobotongji, einer Art illustriertem Handbuch zu Kampfkünsten, und wurde von der Militäreinheit Jangyongyeong während der Joseon-Zeit ausgeübt. Die Vorführung findet dienstags bis sonntags um 11:00 Uhr am Tor Sinpungnu statt und dauert ca. 30 Minuten.

  • 2. Kunsthandwerksstraße

    Kunsthandwerksstraße

    Die ca. 500 m lange Straße vom Palast Hwaseong Haenggung zum Tor Paldalmun wird oft als Insa-dong Suwons bezeichnet. Entlang der Straße finden sich viele Kunsthandwerksgeschäfte, Restaurants, Galerien und Cafés, die einen Besuch wert sind.

  • 3. Fahrrad-Taxi

    Fahrrad-Taxi

    Mit dem elektrischen Fahrrad-Taxi kann man die Umgebung der Festung Suwon Hwaseong gemütlich erkunden. Diese Taxis werden von März bis November betrieben und bieten drei verschiedene Routen an. Abfahrten sind am Palast Hwaseong Haenggung, am Tor Hwahongmun und am Posten Yeonmudae. Die Touren dauern ca. 1 Stunde und kosten 14.000 Won pro Taxi. Für Touren auf Englisch kann man sich direkt vor Ort anmelden.

  • ☞ Adresse: 825, Jeongjo-ro, Paldal-gu, Suwon-si, Gyeonggi-do (경기도 수원시 팔달구 정조로 825)
  • ☞ Anfahrt: Vom U-Bhf. Suwon (Linie 1 und Bundang), Ausgang 4, 7 oder 9, dauert es mit dem Taxi ca. 10 Minuten.
  • ☞ Öffnungszeiten: März-Oktober 09:00-18:00 Uhr, November-Februar 09:00-17:00 Uhr
  • ☞ Kosten: Erwachsene 1.500 Won, Jugendliche 1.000 Won, Kinder 700 Won
    * kostenloser Eintritt jeden letzten Mittwoch des Monats, für Personen im Hanbok und nach Ende der Öffnungszeiten
  • ☞ Anfragen: +82-31-290-3600 (Kor)

Weitere Informationen

  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

* Die Informationen in diesem Artikel sind auf dem Stand von Oktober 2019 und können sich seitdem geändert haben. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise unbedingt noch einmal informieren.

Datum 11/11/2019

Service

Zum Seitenanfang