Informationen zu COVID-19

Informationen für Ausländer
mit Kurzzeitaufenthalt

Verlauf der besonderen
Einreise (seit 19. März 2020)

Anmerkungen zur Quarantäne

Informationen für Ausländer mit Kurzzeitaufenthalt

  1. Die Einreise aus einigen Ländern ist nur mit einem Visum möglich, das von der koreanischen Botschaft oder dem koreanischen Konsulat ausgestellt wurde.

    • Für nicht notwendige Einreisegründe wie Tourismus etc. ist die Ausstellung eines Visums derzeit fast unmöglich. Visa für Personen, die aus Gründen der Erwerbstätigkeit, Investition etc. einreisen, werden weiterhin ausgestellt.
    • Bei Beantragung eines Visums muss ein Formular zum Gesundheitszustand ("Health Condition Report Form") und eine Quarantäne-Erklärung ("Agreement to Facility Quarantine Form") vorgelegt werden. Innerhalb von 48 Stunden nach Visumsantrag muss außerdem ein medizinisches Untersuchungszeugnis (ausgestellt von einer medizinischen Institution) vorliegen. Die Regelung, in welcher Sprache ein medizinisches Untersuchungszeugnis verfasst werden soll, ist je nach Botschaft oder Konsulat unterschiedlich.
  2. Vor dem Abflug wird das sogenannte "I-PreChecking" (IPC) durchgeführt

    • Die persönlichen Informationen des Fluggasts werden während dem Check-in beim Immigrationssystem des Justizministeriums eingetragen und darauf geprüft, ob Reisebeschränkungen vorliegen (beispielsweise Reise zu Gefahrenbereiche innerhalb der letzten 14 Tage, Symptome von COVID-19 etc.).
    • Innerhalb von ca. 4 Sekunden wird der Mitarbeiter am Check-in-Schalter vom Justizministerium darüber benachrichtigt, ob der Einstieg zum Flug gewährt ist.

Aktueller Stand für Visumerteilung an ausländische Touristen mit Kurzzeitaufenthalt

  • Einreise ohne Visum für insgesamt 90 Länder bis auf Weiteres eingestellt (seit 13. April 2020)
  • Betroffene Länder: 56 Länder unter dem Abkommen der Befreiung der Visumpflicht (Thailand, Russland, Frankreich etc.) und 34 Länder mit visumfreier Einreise (Australien, Kanada etc.)
  • Ausnahmen: Inhaber eines Visums für Diplomaten (A1) oder Regierungsbeamte (A2), Flugbegleiter, Besatzungsmitglieder, Inhaber eines ABTC (APEC Business Travel Card)

Verlauf der besonderen Einreise

Verlauf der besonderen Einreise

Anmerkungen zur Quarantäne

Weitere Informationen: Offizielle COVID-19 Homepage

<Quarantäne-Pflicht für Einreisende nach Korea>

Um die weitere Verbreitung von COVID-19 zu vermeiden, müssen alle Einreisenden nach Korea für 14 volle Tage (ab Einreisedatum bis Mitternacht des 14. Tages) in Quarantäne. Gegebenenfalls werden Sie in einer kostenpflichtigen Quarantäne-Einrichtung untergebracht.
(Beispiel: Einreise am 1. Juni, Quarantäne ist am 15. Juni zu Ende)

Vorsichtsmaßnahmen nach Ankunft am Flughafen

  • Tragen Sie stets eine Gesichtsmaske und vermeiden Sie Kontakt und Gespräche mit anderen Personen.
  • Sie müssen auf auf COVID-19 getestet werden, wenn Sie Symptome haben.
  • Einreisende ohne Symptome können zu ihrem Wohnort und ihre Quarantäne beginnen, müssen sich jedoch innerhalb von 3 Tagen nach Einreise testen lassen.
  • Fahren Sie mit eigenem Auto oder in separat betriebenen Flughafenbussen oder Zugkabinen direkt nach Hause (Besuch anderer Orte ist untersagt).
  • Rufen Sie nach Ankunft zu Hause die zuständige Klinik an und informieren Sie diese über Ihre Quarantäne.
  • Laden Sie die "Self-Quarantine Safety Protection App" herunter (Pflicht) und folgen Sie 14 Tage lang täglich den Vorschriften für Selbstkontrolle und Quarantäne.

Vorschriften während der Quarantäne

  • Vorschriften für Person in Quarantäne
  • Verlassen Sie Ihren Quarantänebereich nicht, um mögliche Verbreitung zu vermeiden.
  • Isolieren Sie sich von Familienmitgliedern und Mitbewohnern in separaten Bereichen und lüften Sie gemeinsam genutzte Bereiche gut.
  • Wenn kein separater Bereich möglich ist, bitten Sie bei Ihrer zuständigen Klinik um Hilfe.
  • Melden Sie sich unbedingt vorher bei der zuständigen Klinik, wenn Sie Ihren Quarantänebereich aufgrund von Behandlung etc. verlassen müssen.
  • Nutzen Sie Handtücher, Besteck, Handy und weitere persönliche Gegenstände separat von Familienmitgliedern und Mitbewohnern.
  • Melden Sie Symptome wie Fieber, Husten und Atemwegsbeschwerden sofort der zuständigen Klinik.
  • Vorschriften für Familienmitglieder und Mitbewohner
  • Vermeiden Sie möglichst jeden Kontakt mit der Person in Quarantäne.
  • Wenn Kontakt unvermeidbar ist, tragen Sie unbedingt eine Gesichtsmaske und halten Sie mindestens 2 Meter Abstand.
  • Beobachten Sie genau die Gesundheit der Person in Quarantäne.
  • Reinigen Sie Oberflächen, die oft berührt werden (Tische, Türgriffe, Badezimmer, Tastaturen etc.) so oft wie möglich.
  • Wenn Sie auf der Arbeit viel Kontakt mit anderen Menschen haben oder in Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Kliniken etc. arbeiten, sollten Sie die Arbeit bis Ende der Quarantäne möglichst einschränken.

  • Zusätzliche Anmerkungen: Seit dem 13. Juli 2020 müssen alle Einreisende aus Ländern mit erhöhtem Risiko ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests (PCR-Test) einreichen, das frühestens 48 Stunden vor Einreise durchgeführt wurde. Die Liste dieser Länder wird aus diplomatischen Gründen nicht veröffentlicht. Die Länder werden je nach Anzahl der Infizierten unter den Einreisenden sowie Neuinfektionen in den jeweiligen Ländern wöchentlich überprüft und bestimmt.

Stand: 15. Juli 2020